Turbonegro - Party animals

User Beitrag
Armin
23.11.2004 - 13:19 Uhr
TURBONEGRO GEBEN ERSTE DETAILS ÜBER IHR NEUES ALLBUM BEKANNT



Turbonegro arbeiten momentan in einem Studio in Oslo an Songs für den Nachfolger des überaus erfolgreichen “Scandinavian Leather”-Albums. Der Arbeitstitel des Werkes ist “Babylon Forever”.



Unter der Aufsicht von Steve McDonald (Redd Kross, Beck) nimmt das neue Werk der Norweger immer mehr Form an. Dies ist das erste Mal, das Turbonegro mit einem Produzenten zusammenarbeiten. Zuverlässige Quellen innerhalb der Band sprechen schon jetzt (was auch sonst) von einem zu erwartenden ÜBERalbum.



"Wir haben bereits 11 Hits, wunderschöne, negative, bösartige Serenaden”, meint Euroboy, während Happy-Tom das neue Material mit - “Joan Jett, frühen Van Halen und Shostakovich, Stalin's Hauskomponisten” vergleicht. Bereits durchgesickert sind einige Songtitel, wie ‘City Of Satan’, ‘Wasted Again’ und ‘Blow Me (Like The Wind).



Releasedate ist angesetzt für April 2005.

...
23.11.2004 - 13:21 Uhr
ich will die beim southside sehen!

"i got erection" ;-)
Stefan
23.11.2004 - 13:29 Uhr
Turbonegro sind ziemlich tod. Die sollen lieber wieder Punk spielen.
SickBoy
23.11.2004 - 18:41 Uhr
ja, das letzte album war etwas viel glamrock (sell your body..., fuck the world...), es gab aber auch klasse momente (trbngr must be destroyed, le saboteur, ride with us).

eine ideale mischung aus rohem punk und hardrock gabs ja auf "apocalypse dudes" zu bestaunen, m.E. eines der besten Alben der 90er. Hoffen wir dass sie uns mit dem neuen Album zeigen, dass die nachwelt sie nicht auf dieses album und den erection-mitgröhler reduzieren wird.
King Bronkowitz
23.11.2004 - 21:02 Uhr
WARUM soll sie die Nachwelt nicht auf "Ass Cobra" und "Apocalypse Dudes" reduzieren? Wäre mir immer noch lieber, als wenn sie noch einmal ein Album wie "Scandinavian Leather" abliefern würden. Das war überhaupt nix. Sie verkommen mittlerweile zur Selbstparodie.
...
23.11.2004 - 21:27 Uhr
aber wirklich. sickboy, du liegst leicht daneben. gerade die "erection-mitgröhler" machen einen guten teil das tn-kults aus!
Alrikalrik
23.11.2004 - 21:30 Uhr
Soll die Nachwelt sie reduzieren wie sie will. Ich feu mich auf neue Songs.
Stefan
23.11.2004 - 21:49 Uhr
ihr habt sick boy etwas falsch verstanden ...
King Bronkowitz
25.11.2004 - 22:04 Uhr
Das mag möglich sein. Dann erklär mir's bitte.
dan25
26.11.2004 - 00:11 Uhr
Wird sicher beschissen, die neue Scheibe! Die Turbojugend wird die Landjugend ersetzten, schlimme Zeiten!
Goat of Thunder
26.11.2004 - 00:55 Uhr
Verdammt: Jetzt, wo Steven McDonald an den Reglern sitzt, werde ich mir doch noch eine Turbonegro-Platte kaufen müssen.
Armin
02.02.2005 - 14:01 Uhr
Turbonegro
03.04 Köln - Rockpalast

23.04 Hamburg - Grosse Freiheit

12.05 Berlin - Huxleys

13.05 Leipzig - Haus Aunsee

14.05 Muenster - Joevel

15.05 Wiesbaden - Schlachthof

16.05 Munich - George Elser Halle
floro
02.02.2005 - 17:38 Uhr
back to dungaree high!!!

durfte ich schon mal live erleben, allerdings nicht von turbonegro, sondern von mondo generator. yeääah!!!
ogo
02.02.2005 - 17:47 Uhr
das neue album kann doch eh nur schlecht werden...
lcd
05.02.2005 - 14:31 Uhr
Gibts die Scheibe schon im Netz? Bin gespannt, ob sie nochmal an "Apocalypse dudes" anknüpfen können.
dude
05.02.2005 - 17:22 Uhr
Glaub schon, dass das ein geiles Album wird. Turbonegro sinken nie unter die Gut-Grenze.
jean
11.02.2005 - 14:28 Uhr
Habe gefunden geile Turbonegro Klingeltöne und Logos fürs Handy

http://www.poptone.de/content.php?mode=suche&term=turbo

Geil oder?
axel
11.02.2005 - 18:55 Uhr
super Geil... endlich weis ich wie ich wieder 1,99€ loswerde.
Regular John
31.03.2005 - 16:58 Uhr
Den Albumtitel kann man warscheinlich in "Party Animals" umbenennen, so stehts in der VISIONS.
Armin
04.04.2005 - 14:24 Uhr
Ja: "Party animals" erscheint am 09.05.2005.
Max Powers
04.04.2005 - 20:03 Uhr
Ich als Turbojugend President kann ich versichern dass die neue Turbonegro die beste Platte 2005 wird
Alrikalrik
04.04.2005 - 20:44 Uhr
Kann sein dass die Songs wieder nur nicht so schnell zünden, aber die neueun Songs die die gestern gespielt haben waren nicht so der Renner.
Stefan
05.04.2005 - 00:34 Uhr
Wie klangen die neuen Sachen denn so? Wieder so rockig wie das letzte Album oder eher punkig?
Armin
13.04.2005 - 20:18 Uhr
Für all diejenigen, die keine Karte mehr für die Show von Turbonegro im
Rahmen der 2. Weltturbojugendtage ergattern konnten, bietet sich eine nette
Alternative an diesem Wochenende die nötige Portion Deathpunk zu bekommen.
Spirit Tour - Viva La Mopped, die als Präsentator der gesamten Veranstaltung
auftreten, laden am Samstagnachmittag im Kaiserkeller zur exklusiven
Pre-Listening-Party. Ab 15 Uhr öffnet dort die "Spirit Area" ihre Tore, um
zwischen schicken Motorrädern dem geneigten Fan vorab das neue
Turbonegro-Album "Party Animals" sowie die ebenfalls im Mai erscheinende
Peter Pan Speedrock-Scheibe "Spread Eagle" in den Gehörgang zu prügeln. Bis
ca. 18 Uhr besteht die Möglichkeit kostenlos in der "Spirit Area"
vorbeizuschauen, bevor ab 18 Uhr diejenigen, die im Besitz einer Karte sind,
in die heiligen Hallen der Grossen Freiheit 36 gelassen werden.

Give me Deathpunk baby! Mehr infos unter www.spirit-tour.de und
www.turbonegro.com

Stefan
13.04.2005 - 23:49 Uhr
Verschiedenen Stimmen zufolge soll das Neue wieder eine Klasse besser als die SL sein. Lässt hoffen.
Trucker
16.04.2005 - 02:41 Uhr
Hier ein erster Song:

http://www.purevolume.com/turbonegro/

Interessant... klarer Ohrwurm
aha
21.04.2005 - 16:16 Uhr
naja umhauen tut mich das lied aber nicht gerade. klingt etwas altbacken...
Ludwig
23.04.2005 - 10:26 Uhr
Klingt nicht gerade so wie das was ich erwartet habe es klingt eindeutig besser.

geiler Song
...
29.04.2005 - 16:13 Uhr
yeah! here we go, die platte ist da. und wird nach hinten raus immer besser. ist die erste hälfte etwa so wie die letzte, so kann teil 2 doch voll überzeugen.
Stefan
29.04.2005 - 16:43 Uhr
Wenn das schön aufgeteilt ist kann man sich wenigstens das Programm eingeben ersparen.
...
29.04.2005 - 16:46 Uhr
ach, keine sorge, die kann man prima durchhören. wobei ich echt hinten hängenbleibe.
aha
29.04.2005 - 17:07 Uhr
naja, nach 3-4 maligem durchhören bleibt bei mir noch nicht allzuviel hängen. das wird hoffentlich noch. aber das intro ist schonmal ziemlich lustig...
LCD
29.04.2005 - 17:26 Uhr
Yes, ich weiß jetzt, worauf ich 2 Jahre gewartet habe! :)
8/10
Regular John
29.04.2005 - 17:52 Uhr
Ich habs jetzt zweimal gehört und es ist nicht schlecht: Allerdings ist das Album sehr schlecht strukturiert, da die schwächeren Songs am Anfang stehen, die stärkeren wiederum am Ende. An "Apocalypse Dudes" reichts nicht heran aber das war eh klar. "Scandinavian Leather" wird getoppt.
Meine Wertung der "schwarzen Trilogie":

Apocalypse Dudes 10/10
Scandinavian Leather 7/10
Party Animals 8/10
Pascal
03.05.2005 - 15:28 Uhr
Das mit dem hinteren Teil der Platte hat schon seine Berechtigung, weil insbesondere der letzte Song doch locker an beste Zeiten heranreicht. Insgesamt sehr gelungene Platte, mit der man nicht unbedingt rechnen konnte.
bbstevieb
03.05.2005 - 16:54 Uhr
Video zu High on the Crime
...
05.05.2005 - 00:51 Uhr
die review ist leider ziemlich daneben...
nero-for-gladbach
05.05.2005 - 01:44 Uhr
super platte, nur der "we will rock you" anfang von "city of satan" is unerträglich!
Stefan
05.05.2005 - 02:31 Uhr
Naja, Kritik soll erlaubt sein. Hab das Album auch noch nicht gehört. Nur: Wer ernsthaft jetzt erst den Vorwurf des Selbstplagiats in den Raum schmeißt macht sich lächerlich. Das hätte dann schon zu Scandinavian Leather kommen müssen.
uz...uz...uz...
06.05.2005 - 00:02 Uhr
abgelehnt!
Ist zwar der immer gleiche Prollrock, aber genau darauf hab ich mich gefreut. Auf dauerrotation im Autoplayer.
Hat sich da vielleicht jemand zu lange die spoken words angehört und dafür die Musik außer acht gelassen? Den Veriss find ich irgendwie taurig und arm.
The Dude
06.05.2005 - 00:04 Uhr
Das Album ist kompletter Dreck! Die Texte sind total langweilig und überhaupt nich Turbostyle. Musikalisch auch äußerst öde. Leider setzt sich der Abwärtstrend der mit Scandinavian Leather anfing mit Party Animals fort. Trbngr muss wieder punkiger und schmutziger werden sonst, ist's bald aus mit denen.
bbstevieb
06.05.2005 - 13:29 Uhr
Das Review ist imo absolut daneben. In der Visions wurde die Platte um einiges objektiver und unvoreingenommener bewertet. Keiner erwartet irgendwelche Höchstwertungen oder überzogene Lobhudellei wie zu Apocalypse Dudes Zeiten aber so einen unbegründeten Verriss musste ich auf dieser Seite bisher selten lesen.
Für mich ist die Platte auf jeden Fall das Party Album überhaupt, ich bin absolut begeistert und hatte nichts anderes erwartet.
Und wer an einen Abwärtstrend glauben möchte den lade ich gerne zu den nächsten Weltturbojugendtagen nach Hamburg ein.
Paddy Animal
06.05.2005 - 14:02 Uhr
Party Animals = GEIL GEIL GEIL
Also ich bin völlig überzeugt von dem Album. Klar, "Apocalypse Dudes" is n Überhammer, aber ich weiß auf jedenfall was ich in nächster Zeit rauf und runter höre.
Durch Songs wie "Final Warning", "Babylon Forever", etc. wird man hier schon
überzeugt...besonders vom hinteren Teil der Scheibe.
"All my Friends are Dead" erinnert mich allerdings sehr stark an "Rock against ass" vom Apocalypse Dudes-Album, was aber auch nicht unbedingt schlecht sein muss ;-)
Party Animals find ich nen echt passenden Titel, denn die Scheibe ist DER "Partyknüller" schlechthin.
Also ich bin glücklich :-)
KISS ROCKS!
06.05.2005 - 16:09 Uhr
sind turbonegro eigentlich rechtsorientiert?
Stefan
06.05.2005 - 16:20 Uhr
Klar, warum sollten sie sonst mit Stahlhelmen auf die Bühne gehen?
ohje
06.05.2005 - 16:20 Uhr
nein, natürlich nett. und schwul auch nicht.
bbstevieb
06.05.2005 - 17:13 Uhr
sind turbonegro eigentlich rechtsorientiert?

OMFG ! Hell no ! Kann man das überhaupt sein wenn man so wie die Jungs aussieht?
...
09.05.2005 - 12:17 Uhr
"Und dann noch dieser Reim da: "Hey! / If you see Kaye / Tell her, I love her, okay?" Also bitte!"

har har! armin, hier kommt die auflösung:

http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/t/turbonegro/party_animals/index.htm
uz...uz...uz...
09.05.2005 - 13:53 Uhr
all my friend are dead...
blow me like the wind...
wasted again...
if you see kaye...
hot stuff hot shit...

und das sind nur die besten lieder. Nicht abschrecken lassen, anhören und eigene meinung bilden.

für das album sollte man die werbetrommel rühren.
bbstevieb
10.05.2005 - 11:57 Uhr
Das laut.de Review ist zwar schon fast zu euphorisch ausgefallen, trotzdem beschreibt es meinen Eindruck der Platte äusserst gut und die Sache mit dem Wortspiel bei "If you see Kaye" hat der Armin hoffentlich mittlerweile auch mitbekommen...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: