Manic Street Preachers - The holy bible

User Beitrag
Aber_
03.02.2018 - 15:54 Uhr
Also mal etwas langsam mit den Behauptungen, wer was wieso mag.

Noch mal: Ich habe ja gar nicht behauptet, dass du das anders siehst. Ich denke nur, dass es einige gibt, bei denen das, was danach passiert ist, einen Unterschied bei den genannten Alben macht. Wenn das bei dir nicht so ist, fühle dich doch einfach nicht angesprochen ;).

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16434

Registriert seit 07.06.2013

04.02.2018 - 15:56 Uhr
Gibt auch interessante Live-Versionen der Albumsongs auf der "The Holy Bible 20". Der arme James... was der da alles singen muss. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16434

Registriert seit 07.06.2013

05.08.2019 - 20:23 Uhr
Immer noch das textlich abgefuckteste Album das ich kenne. Dagegen klingt "In utero" oder alles von Joy Division wie die Teletubbies. Gleichzeitig auch musikalisch mit ihr interessantestes. Ein morbides Meisterwerk.

kingsuede

Postings: 1303

Registriert seit 15.05.2013

05.08.2019 - 21:06 Uhr
Yes, 4st7lb, Of walking abortion sind schon hart.

Und wieviel Text die in die Songs gebracht haben...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 5361

Registriert seit 13.06.2013

05.08.2019 - 23:00 Uhr
My vision's getting blurred
But I can see my ribs and I feel fine
My hands are trembling stalks
And I can feel my breasts are sinking


Ja, das ist textlich wirklich abgefuckt und mir fällt da auch nichts ein, das vergleichbar wäre. Dazu musikalisch dreckig und roh, so passend zu den Texten.

Ihr Meisterwerk und gleichzeitig Richeys Manifest.

10/10 - bei euch auch?

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: