Manic Street Preachers - The holy bible

User Beitrag
Culture Slut
03.11.2004 - 14:39 Uhr


wow, ich kanns kaum erwarten.
exciter
03.11.2004 - 15:43 Uhr
Jau,besser das Geld für die Holy Bible 10th Anniversary Edition ausgeben als "Lifeblood"
,obwohl mir "Everthing must go" noch lieber gewesen wäre.
Culture Slut
03.11.2004 - 15:58 Uhr
quatsch, Lifeblood ist eins der besten Alben des Jahres, die meisten Leute hören es sich aber nur einmal an / lesen eine Rezension und findens dann blöd, weil es ihnen wie belangloser Weichspülpop vorkommt, was es aber nicht ist.
reumor
06.11.2004 - 02:20 Uhr
Bin in dem Sinne zu jung gewesen und besitze "The Holy Bible" nicht. Wollte es mir anschaffen, warte aber jetzt halt auf die Anniversary Edition. Da das ja bei Amazon 23 Euro kostet (was viel Geld ist) wollte ich mal fragen, ob sich das denn tatsächlich lohnt. Immerhin ist auf der zweiten CD das ganze Album nur geremixt (wer weiß, wie das klingt (theoretisch schlecht...)) und auf der DVD sind dauernd dieselben Tracks drauf, nur halt in verschiedenen Versionen. Wer kann's mir trotzdem empfehlen?
feLix
06.11.2004 - 11:07 Uhr
Lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn auf CD2 "nur" ein anderer Mix drauf ist. IMO ändert dieser Mix die komplette Grundaussage des Albums. Während die "europäische Version" eher so angelegt ist, eine gebrochene, missverstandene Person und ihren Charakter näher zu beleuchten, scheint es bei der us-/kanadischen Version auf CD2 so, als ob die Vernichtungsmaschine Mensch als Ganzes beleuchtet wird (wohlgemerkt, alles durch ein anderes Abmischen).

Die Auftritte auf der DVD sind fast durchgehend grandios, auch wenn ich mir an dieser Stelle ein komplettes Konzert gewünscht hätte.
reumor
06.11.2004 - 13:59 Uhr
Na dann...
Danke für die Ausführlichkeit. Bestellung abgeschickt. ;-)
Culture Slut
06.11.2004 - 17:55 Uhr
Ich finde auch, dass sich die DVD auch für Leute lohnt, die THB nicht als das größte Meisterwerk der Musikgeschichte betrachten, weil die Auftritte und Videos wirklich große Klasse sind, allein schon Faster at Glastonburry ...
finde es nur schade, dass sie den 21/12/94 Astoria Gig nicht draufmachen ....
Lila
09.11.2004 - 20:37 Uhr
up damit
Armin
03.12.2004 - 16:04 Uhr
Manic Street Preachers 'The Holy Bible (10th Anniversary Edition)'
Sie zählen zu den ganz Großen des Brit-Pops: Engagierte Lyrics,
transportiert von einnehmenden wie radiotauglichen Melodien, vorgetragen
von der charakteristischen Stimme James Dean Bradfields sind die
signifikanten Markenzeichen der Manic Street Preachers. Mit dem Album
"Generation Terrorists" gibt das Quartett aus dem walisischen Blackwood
1992 ein sensationelles Debüt, kann den hohen Standard auch mit allen
folgenden Alben halten. Ein künstlerisches Ausnahmewerk erscheint 1994, das
nun in der digital remasterten 2-CD/1-DVD-Hybrid-Sonderausgabe "The Holy
Bible 10th Anniversary Edition" im Panel Digipack inklusive O-Card vorliegt
und neben dem Originaltracklisting, auch Konzertmitschnitte, Demos, Radio
One-Sessions, den kompletten US-Mix sowie Liners Notes von Keith Cameron
beinhaltet.
Konf. Single
VÖ 13.12.04
manicmax
04.12.2004 - 13:37 Uhr
freuen wir uns doch einfach drauf, und hoffen das der nikolaus uns ein geiles album in die stiefel steckt
rien.
05.12.2004 - 00:34 Uhr
ja, wenn es denn hier auch schon am 6. erscheinen würde, wie in UK ... =/
und die Sache mit der deutschen Version vs. UK-Version hab ich auch noch nich gecheckt.
manicmax
13.12.2004 - 16:01 Uhr
Ja endlich sie ist, da der abend ist gerettet!
petdog
14.12.2004 - 09:27 Uhr
Tolle Sache die 10th Anniversary Edition. Hab' sie mir gestern mal komplett angehört und angesehen. Das Paket ist die 20 Euro sicher wert.

Das Interview auf der DVD ist höchst interessant, da die Manics mit 10 Jahren Abstand die Entwicklung des Albums reflektieren. Natürlich wird auch auf die Rolle von Richie Edwards eingegangen, zu dessen Person die Manics ja nicht so häufig etwas sagen. Das Ganze zeigt sehr deutlich, wie die Stimmung innerhalb der Band zu dieser Zeit war. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Live und TV Clips sind irgendwas zwischen bizarr und lustig, auf jeden Fall absolut sehenswert.

Zu den CDs: Die digital remasterte Version der Holy Bible klingt etwas fetter als das Original und verliert dadurch meiner Meinung nach leider etwas von der Intesität der Originalaufnahmen. Die US CD geht sogar noch einen Schritt weiter, mir persönlich sagt sie eher weniger zu.

Auch wenn der Kommentar zu den CDs nicht so positiv ausfällt, so möchte ich doch jedem ans Herz legen sich dieses Paket zuzulegen. Nie waren 20 Euro so gut angelegt wie hier.

Auch wenn ich das Album in den letzten Jahren etwas vernachlässigt habe. Gestern hat sie sich einen Platz in meiner All-Time Top 5 gesichert.

Das definitiv beste britische Album der 90er!
manicmax
14.12.2004 - 16:16 Uhr
hört auf diesen mann, der hat völlig recht, die jubiläums version rockt total, ist sein geld auf jedén fall wert. und es ist das beste britische album aller zeiten.
rien.
14.12.2004 - 16:36 Uhr
ui, ich hab sie auch seit gestern und bin total begeistert. Dass sie die Booklets festkleben mussten finde ich persönlich zwar etwas blöd, aber das ist für mich auch schon der einzige Fehler. :D
schweizerländer
20.12.2004 - 10:27 Uhr
Wobei das ganze Artwork absolut genial ist. Hab die heilige Bibel auch ein wenig vernachlässigt, das hat sich jetzt aber geändert!
rien.
24.12.2004 - 17:13 Uhr
ja, das Artwork ist genial, hätte aber gerne Richeys Kommentare zu den Songs dabeigehabt, wie sie auf der offiziellen Seite zu sehen sind ...
black star
29.01.2006 - 21:38 Uhr
bestes album der manics. mit abstand
Loam Galligulla
06.02.2006 - 16:22 Uhr
Der Chorus von its only us von Robbie Williams ist 1:1 von Faster geklaut..
bratseth
07.02.2006 - 02:37 Uhr
the holy bible ist im aktuellen nme auf platz 37 der 100 best british albums ever platziert worden. bei dem was von den inseln so in den letzten 40 jahren gekommen ist, finde ich es schon eine besondere ehre soweit vorne aufzutauchen. wenn man den hype um tomte und deren "lyrik" momentan verfolgt, merkt man erst was man an den manics hat. habe in wales ein konzert von ihnen gesehen und war von der inbrunst der fans wie sie die songs mitgesungen haben schwer beeindruckt. die texte sind kein weichspül- oder befindlichkeits-scheiß, sondern radikal, sowohl politisch als auch emotional. die manics haben haltung und dafür liebe ich sie.
richeyjamesedwards
16.06.2006 - 02:07 Uhr
mein lieblingsalbum. ganz knapp gefolgt von der everything must go.
konzertin
05.01.2007 - 14:24 Uhr
Hab jetzt The Holy Bible, also nicht die Geburtstagsausabe...musste sie mir zu legen ;) nachdem ich mich mit Richey James Edwards mal näher beschäftigt habe...wirklich interessant die Texte
The MACHINA of God
05.01.2007 - 15:48 Uhr
@konzertin:
Oh ja. Besonders vor dem Hintergrund seiner Geschichte ist das höchstinteressant. Und er hat da Zeilen drin für die Ewigkeit.
Immernoch eines der beeindruckensten lyrischen Werke meines CD-Regals.
konzertin
05.01.2007 - 16:00 Uhr
Aber er hat sie ja mit Nicky Wire zusammen geschrieben, wie ich dem Booklet entnehme. Soll das bedeuten, dass manche Texte von Richey und manche von Nicky sind, oder alle irgendwie zusammen geschrieben??
Über Nicky weiss ich leider nicht viel, nur dass er wohl Richeys bester Freund war...

Die Songs: 'Yes', '4st7lb, 'Faster' und 'Die In Summertime' und 'This Is Yesterday' vielleicht auch noch sind bisher meine Favoriten
The MACHINA of God
05.01.2007 - 16:07 Uhr
Eigentlich schrieben sie immer 50/50 (also ein Lied zusammen, nicht jeder ein paar), aber auf dem Album soll Richey wohl 70-80% geschrieben haben.
Die richtig heftigen (Yes, Of walking abortion, She is suffering, 4st7lb, Faster, Die in the summertime) sind eigentlich fast ausschließlich von ihm.
black star
05.01.2007 - 16:53 Uhr
Holy Bible wurde ausschließlich von Richie geschrieben während er sich in Entzugs- bzw. psychatrische Kliniken befand.

4st7lb zum Beispiel ist ein Song über seine Magersucht.

die Texte sind teilweise wirklich krank ... sehr krank ;)
The MACHINA of God
05.01.2007 - 17:38 Uhr
Genaugenommen ist 4st7lb ein Song über die Magersucht einer Frau. :)
black star
05.01.2007 - 17:41 Uhr
Hab irgendwo mal gelesen, dass Richie selbst an Magersucht litt. Und dass er immer Probleme hatte ein konstantes, gesundes Körpergewicht zu halten.
So irgendwie ... ;)

Haste schon mal den Text von "Of walking abortion" gelesen? Selten krank und selten genial ...
The MACHINA of God
05.01.2007 - 17:43 Uhr
Richey hatte so ziemlich alles.
Gab mal ne tolle Doku über ihn damals auf VIVA 2. Hab ich noch auf Video.
konzertin
05.01.2007 - 20:37 Uhr
Von wann ist denn der Bericht?

Mich würde mal interessieren, wie vor seinem Verschwinden mit ihm umgegangen wurden ist.
Kenn da nur ein paar Interviews von ihm auf youtube. Und halt zusammengefasste Lebensgeschichten, inkl Tagebuch...und er hat ne myspace Seite ;)
The MACHINA of God
06.01.2007 - 00:27 Uhr
Die Doku war zu "This is my truth tell me yours". Nicky war immer so sein bestern Freund. Die Band ging sehr sensibel mit ihm um. Gibt da auch so Anekdoten, wie er manchmal einfach in Tränen ausbrach, oder die berühmte "4 real"-Story. Wahnsinnig interessant das.
konzertin
06.01.2007 - 10:12 Uhr
Mit Nicky sein bester Freund hat man schon allein daher mitbekommen, weil immer die beiden zusammen so die Interviews gegeben haben.
Ja, die 4real-Story ist echt krass. Vorallem gibt es dazu ja so ein heftiges Foto und da drauf sieht er irgendwie zufrieden aus...

Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie man mit so jemanden so zusammen lebt und dann auch noch bei solchen Texten...war doch klar, dass der nicht mehr lange durchhält. Und wenn die seine Texte zu ihren Songs gemacht haben, haben sie ihn ja auch noch irgendwie unterstützt...

Aber, das wird hier langsam ein Richey James Thread...
The MACHINA of God
06.01.2007 - 14:39 Uhr
Aber Ausdruck ist doch wichtig. Sollen sie sagen "Ey, dieses depressive Zeug machen wir nicht"? Für ihn da zu sein ist doch wichtig. Außerdem sahen sie ihn ja auch als Künstler und das war er nunmal, eben ein sehr morbider, der mit seinen Dämonen zu kämpfen hatte.
Vielleicht findest du ja im Netz irgendwo ne Doku oder ausführliche Berichte, aber die Ansicht ist schon etwas falsch, dass die restliche Band falsch gehandelt hat.
konzertin
06.01.2007 - 15:59 Uhr
Ja, ich wollte nicht über sie richten, hab dafür doch viel zu wenig Ahnung ;) Aber habe versucht es zu verstehen...eventuell werde ich mal weiter nachforschen.

Aber identifizieren konnten sie sich wohl mit den Texten, also wenn die sie singen gehe ich einfach mal davon aus. Vielleicht sind sie alle ja einfach ein bisschen depressiv...
black star
06.01.2007 - 17:14 Uhr
Obwohl ich finde, dass sich der Inhalt und auch der emotionale Ausdruck der Lyrics seit dem Verschwinden von Richie schon stark verändert haben. Das "Rebellische" der Manics ist seit dem Fehlen von Richie irgendwie verloren gegangen
The MACHINA of God
06.01.2007 - 17:28 Uhr
@konzertin:
Also James Dean Bradfield hatte wohl auch ein Alkoholproblem, aber wirklich depressiv war er nicht. Er sagte auch oft, dass es schwer war, Songs wie "4st7lb" oder "Yes" zu singen.
The MACHINA of God
06.01.2007 - 17:45 Uhr
@black star:
Auf jeden Fall. Auf "Know your enemy" gab es nochmal ein kleines Aufbegehren, aber sonst war da wenig rebellisches. Wobei ich das eher aufs älter und weiser werden schieben würde als auf das Verschwinden. Richey war zwar immer so der ideologische Basismann, aber es ging ja auch während seiner Zeit schon weg vom politischen hin zum selbstreflektierendem.
pelpel
06.01.2007 - 17:52 Uhr
ist eine band mit solchen kranken texten nicht einfach nur krank? kann man da denn überhaupt bedenkenlos fan der band sein?
The MACHINA of God
06.01.2007 - 17:58 Uhr
Du bist so dumm. Dumm sein ist deutlisch schlimmer als an einer psychischen Störung zu leiden.
Du tust so, als würde er Menschen abschlachten. Was ist an Menschen, die Depressionen oder ähnliches haben denn gefährlich?
pelpel
06.01.2007 - 18:12 Uhr
du leidest wohl auch an einer psychischen störung, wenn du solche texte unterstützen kannst. ich kann sowas auf jeden fall nicht verstehen. solche kranken gedanken sollte man nicht gutheißen.
cav
06.01.2007 - 18:14 Uhr
rate mal, warum sie MANIC street preachers heissen ;-)
pelpel
06.01.2007 - 18:18 Uhr
hast recht. ich frage mich gerade ja auch nur, wie die fangruppe der manics charakterisiert werden kann. vorschläge?
The MACHINA of God
06.01.2007 - 18:26 Uhr
Was heisst denn unterstützen?
Es ist ein Ausdruck. Ausdruck seiner Gedanken. Was würdest du machen? Ihn wegsperren? Er ist ein normaler Mensch, der ein Problem mit sich selbst hat. Das verarbeitet er in seinen Texten. Er ist keine Gefahr für jemanden, höchstens für sich selber.
Was bist du für ein engstirniges, faschistisches Würstchen, dass du jemanden das Recht zum künstlerischen Ausdrucks absprichst, weil er nicht der glücklichste Mensch auf Erden ist.

Tut er anderen Menschen weh? Ruft er zum Mord oder ähnlichem auf? Propagiert er menschenverachtende Dinge?
Was zum Teufel ist dein Problem mit diesen Texten?
konzertin
06.01.2007 - 18:35 Uhr
pelpel, wir Fans sind natürlich alle total krank...lauf uns nicht über den Weg
konzertin
06.01.2007 - 22:31 Uhr
So, jetzt weiss ich bescheid ;) ich glaube das war der perfekte Artikel:

http://articles.richeyedwards.net/1oct94nme.html

Diese Seite: http://www.richeyedwards.net/
gibt so und so einen sehr guten Überblick über alles
Bonzo
01.06.2009 - 17:29 Uhr
Sauge grade alles von den Manics auf und kann mich nicht dran erinnern wann mich das letzte Mal ein Album derartig weggeblasen hat.

Edit: Ich weiß es wieder: Cynic - Traced in Air ;)
The MACHINA of God
01.06.2009 - 19:19 Uhr
Die Texte!
Mark
22.10.2009 - 15:49 Uhr
Höre es grad wieder - unglaublich, diese Eindringlichkeit bei "Archives of Pain" - und dieses abschließende Gitarrengefiesel.
Generell unglaublich, was für eine Qualität dieses Album hat, selbst nach dem hundertsten Hören!
The Triumph of Our Tired Eyes
14.10.2010 - 16:21 Uhr
Ist das normal dass im Booklet gewisse Texte wie zum Beispiel der zu "Of Walking Abortion" fehlen? Oder bin ich einfach zu blöd um die zu finden?
Deaf
14.10.2010 - 16:31 Uhr
Ich habe die CD gerade nicht zur Hand, aber ich meine, mich zu erinnern, dass bei mir die Lyrics auch nicht vollständig sind.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: