Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Johnny Cash - American V: A hundred highways

User Beitrag
Mixtape
29.10.2004 - 22:47 Uhr
Was ist denn mit dem Album? Erst sollte es im September erscheinen, wurde dann auf November verschoben aber bisher hört man gar nix davon und bei Amazon ist es auch noch nicht gelistet. Und da stehen schon die Alben, die im Januar erscheinen.
Michaela
07.12.2004 - 18:56 Uhr
Ich warte auch schon mit Spannung auf das erscheinen der CD. Es wird sogar schon als Geschenktip in Zeitschriften angeboten, nur erschienen ist es bis heute leider immer noch nicht. Wirklich deprimierend Fans solange warten zu lassen.
Mixtape
07.12.2004 - 19:02 Uhr
@Michaela:
Find ich auch bläd von der Plattenfirma, die Die-Hrad Fans so lange warten zu lassen.
by the way: Wollen wir nicht mal, na du weißt schon...
Mixtape
07.12.2004 - 19:42 Uhr
Lieber Fakrer, bitte unterlasse es, in meinem Namen zu schreiben, und dann auch noch solchen Mist. Würdest Du das Forum aufmerksamer verfolgen, wüsstest Du auch, dass ich schwul bin.
robet
08.12.2004 - 12:10 Uhr
Glaube Johnny steht nicht auf schwuchteln!
Raventhird
08.12.2004 - 19:22 Uhr
@Mixtape: Vor allem ist es irgendwie unglaubwürdig, dass sich Cash-Fans als "Die-Hard" bezeichnen...was ist denn nun mit der Platte? Hat die sich mit diesem Boxset erledigt, oder wie?
Mixtape
08.12.2004 - 19:53 Uhr
Das Album soll(te) unabhängig von der Box sein. Angeblich ist es jetzt für März geplant. Und Robet, ich behaupte mal, Johnny Cash hatte mehr Toleranz im kleinen Zeh als Du im ganzen Körper.
die_muetze
08.12.2004 - 20:15 Uhr
hehe, jaja da hat sich jemand "freunde" hier im forum gemacht :P
Patte
08.12.2004 - 20:30 Uhr
Seltsam...bei amazon ist die CD schon im August als VÖ verzeichnet gewesen...

Und normalerweise würde sich die "V" doch güt im Weihnachtsgeschäft machen!?

Wie ist denn die "Mother's Hymn books"?
...
08.12.2004 - 21:49 Uhr
kommt die echt noch raus? klingt für mich ein wenig nach leichenfledderei. was soll denn drauf sein?
Patte
08.12.2004 - 22:07 Uhr
"güt"? *lol*
rick
13.03.2005 - 08:57 Uhr
The record will be released, please be patient, first as Vinyl, a month later on cd. There are the last songs on it Johnny recorded, like "four strong winds" etc
Jörn
14.03.2005 - 12:54 Uhr
Nochmal langsam, bitte. Ich bin schon alt.
Die American V wird noch kommen, ja?
Wann genau als CD?
Und sind die Songs alle noch nicht bei der (teuren) "Unearthed" CD-Box dabei?
Danke!
avail
14.03.2005 - 13:09 Uhr
Ob der Rick Rubin nochmal hier reinschauen wird um deine Frage zu beantworten?
Rick
15.03.2005 - 11:20 Uhr
Avail, it sucks that mostly arrogant students are wasting their time by typing something in those stupid fora.
freak
15.03.2005 - 16:43 Uhr
Four strong winds? Aus wievielen Arschloechern hat denn der Mann zum Schluss gepfiffen?
Oliver Ding
15.03.2005 - 18:24 Uhr
@freak: Dieter Nuhr.
Loam Galligulla
07.02.2006 - 16:34 Uhr
Wie alt sind denn so die Johnny Cash Hörer im Schnitt? Ich glaub ich bin da echt zu jung...Außer Hurt lasst mich nix aufhorchen.
Meat Loaf
24.03.2006 - 17:10 Uhr
Freak Du bist der allerletzte!!!Wie kann man sowas sagen?
Sexy Boy
30.03.2006 - 02:01 Uhr
@ Galligulla
Ich bin 25. Höre Cash seit ich 17 bin.
DerZensor
02.05.2006 - 15:56 Uhr
Given The Man in Black's prolific output, it was inevitable for an avalanche of material to surface after his passing. Now that the parade of greatest-hits packages, soundtracks, and also-rans has temporarily subsided, a pair of releases featuring unreleased Johnny Cash material has a chance to stand out from the deluge of recycled and repackaged material.

American V: A Hundred Highways, culled from sessions Cash was in the process of recording with producer Rick Rubin before his death in 2003, will be released on July 4 through American Recordings on Lost Highway Records. While this release has the distinction of being the last album of new material Cash ever produced, the upcoming May 23 release, Personal File, also shares the pedigree of unreleased original material.

Selected from several days' worth of sessions recorded in 1973 at his House of Cash offices in Henderson, Tennessee, Personal File contains stripped-down, acoustic recordings that foreshadowed the raw tone of the Rick Rubin sessions. The material suggests intimate, sketch-like sessions, with Cash switching between covers, gospel spirituals, and new originals. The sessions were never issued by Cash, remaining untouched inside his archives until his passing.

After his death, Cash's son John Carter Cash asked Steve Berkowitz, senior vice president of A&R at Sony BMG's reissue imprint, Legacy Recordings, and producer Gregg Geller to assist in cataloging the tape archives at the Hendersonville offices. In an interview with Rolling Stone, Geller stated, "Periodically, I would come across a white tape box with the House of Cash label on it that said 'Johnny Cash, Personal File'. My sense is he had a concept album in mind, and these tapes were the beginning of that process." A steady stream of material from the House of Cash archives is expected to follow on Sony, with Personal File being the first trickle.

American V: A Hundred Highways was begun immediately after the completion of the American IV: The Man Comes Around sessions. Cash suspected his physical condition would continue to deteriorate, so arrangements were made to have engineers and musicians "on-call" so that recording could take place whenever his health permitted. "He always wanted to work," Rubin stated in a press release. "Every morning when he'd wake up, he would call the engineer and tell him if he was physically up to working that day." On the previous four albums, Rubin and Cash would work together with Cash recording vocal tracks which Rubin would then construct new arrangements under. At the end of the sessions, Cash would fly to Los Angeles and supervise the production and re-record any new vocal tracks or sections which needed replacement.

American V: A Hundred Highways will feature the same musicians who worked on the previous American recordings, including Cash's long-time engineer David "Fergie" Ferguson, Heartbreakers guitarist Mike Campbell, keyboardist Benmont Tench and guitarist Smokey Hormel, but the album lacks the final "proofing" phase Cash would contribute, having been completed after his passing.

Disc One:

01 The Letter Edged In Black
02 There's a Mother Always Waiting at Home
03 The Engineer's Dying Child
04 My Mother Was a Lady
05 The Winding Stream
06 Far Away Places
07 Galway Bay
08 When I Stop Dreaming
09 Drink to Me Only With Thine Eyes
10 I'll Take You Home Again Kathleen
11 Missouri Waltz
12 Louisiana Man
13 Paradise
14 I Don't Believe You Wanted to Leave
15 Jim, I Wore a Tie Today
16 Saginaw, Michigan
17 When It's Springtime in Alaska (It's Forty Below)
18 Girl in Saskatoon
19 The Cremation of Sam McGee
20 Tiger Whitehead
21 It's All Over
22 A Fast Song
23 Virgie
24 I Wanted So
25 It Takes One to Know Me

Disc Two:

01 Seal It in My Heart and Mind
02 Wildwood in the Pines
03 Who at My Door Is Standing
04 Have Thine Own Way Lord
05 Lights of Magdala
06 If Jesus Ever Loved a Woman
07 The Lily of the Valley
08 Have a Drink of Water
09 The Way Worn Traveler
10 Look Unto the East
11 Matthew 24 (Is Knocking at the Door)
12 The House Is Falling Down
13 One of These Days I'm Gonna Sit Down and Talk to Paul
14 What on Earth (Will You Do for Heaven's Sake)
15 My Children Walk in the Truth
16 No Earthly Good
17 Sanctified
18 Lord, Lord, Lord
19 What Is Man
20 Over the Next Hill (We'll Be Home)
21 A Half a Mile a Day
22 Farther Along
23 Life's Railway to Heaven
24 In the Sweet Bye and Bye
Armin
17.05.2006 - 16:05 Uhr
Universal kündigt an:

Johnny Cash / American Recordings V / 30.06.06
heeli
17.05.2006 - 16:06 Uhr
last den armen Cash mal in Ruhe.... sein unerträgliches Gesang nd Gejammere nervt eh schon 50 jahre
Le-nnon
17.05.2006 - 16:09 Uhr
das wird bestimmt meine platte des jahres :-)))))
Oliver Ding
18.05.2006 - 23:17 Uhr
May 01, 2006, 4:15 PM ET
Barry A. Jeckell, N.Y.

"Like the 309," the last song written by Johnny Cash before his death, will be included on "American V: A Hundred Highways." Due July 4 via American Recordings/Lost Highway, the album was recorded with producer Rick Rubin in the months leading up to Cash's September 2003 passing.

"These songs are Johnny's final statement," Rubin says. "They are the truest reflection of the music that was central to his life at the time. This is the music that Johnny wanted us to hear."

A song utilizing one of Cash's favorite subjects, trains, "Like the 309" is one of two original songs on the disc. The other, "I Came to Believe," was written and recorded earlier in his career about addiction and salvation through a higher power.

The balance of the set includes such songs as Bruce Springsteen's "Further On (Up the Road)," Gordon Lightfoot's "If You Could Read My Mind," Hank Williams' "On the Evening Train," Rod McKuen's "Love's Been Good To Me" and the traditional spiritual "God's Gonna Cut You Down."

"I think that 'American V' may be my favorite of all of the albums in the American series," Rubin says. "It's different from the others, it has a much different character. I think that this is as strong an album as Johnny ever made."

Beginning with 1994's "American Recordings," the series of stripped down recordings brought Cash to a new audience and sparked interest in the country legend's career. The four albums have sold 2.6 million copies in the United States, according to Nielsen SoundScan. "American IV: The Man Comes Around" has been the best received, with more than 1.5 million copies sold. The 2002 disc, which featured a popular cover of Nine Inch Nails' "Hurt," peaked at No. 22 on The Billboard 200 and No. 2 on the Top Country Albums chart after Cash's death.

Cash began work on "American IV" the day after completing "American IV," according to Rubin, using the process to help him navigate the period after his wife June Carter-Cash's May 2003 death. "Johnny said that recording was his main reason for being alive," Rubin says. "And I think it was the only thing that kept him going, the only thing he had to look forward to."

With Cash's engineer David "Fergie" Ferguson, the songs were completed by a group of musicians who had worked on previous "American" recordings: Heartbreakers guitarist Mike Campbell and keyboardist Benmont Tench and guitarist Smokey Hormel (Beck, Tom Waits), along with guitarists Matt Sweeney (Guided By Voices, Chavez) and Jonny Polonsky.

"We felt Johnny's presence during the whole process through to the end," Rubin adds. "It felt like he was directing the proceedings, and I know that the musicians all felt that as well... More than once, Fergie and I would look at each other and say 'Johnny would love this,' because it was so good and so different from anything we'd done before, we knew he would be excited by what was happening."

As previously reported, a trove of sparse solo recordings Cash made in the 1970s will be released May 23 via Columbia/Legacy under the heading "Personal File."


(Quelle: http://www.billboard.com/bbcom/news/article_display.jsp?vnu_content_id=1002425842)

Semino ROSSI
18.05.2006 - 23:27 Uhr
Lasst den armen Johnny mal in Ruhe.... sein unerträgliches Gesang und Gejammere nervt eh schon 50 jahre lang.... das beste war noch WAnderer von "u2"
Le-nnon
19.05.2006 - 09:58 Uhr
wer johnny cash nicht mag ist schlimmer als hitler
Armin
16.06.2006 - 12:39 Uhr
Wir haben ja bereits vor einiger Zeit die Veröffentlichung "AMERICAN RECORDINGS V: A HUNDRED HIGHWAYS" von JOHNNY CASH angekündigt, und so langsam geht es richtig an's Eingemachte!

Die Leute sind erwartungsgemäß heiß auf das letzte Vermächtins, das uns der "Man In Black" hinterlassen hat - und wir sind es auch!
Dieses letzte Juwel des Sängers beinhaltet ausschließlich neue Songs, die wie alle andere Teile der Reihe unter der Regie von Producerlegende Rick Rubin eingespielt worden sind. Kurz vor dem Tod der charismatischen Countrylegende wurden die Aufnahmen in Angriff genommen.

Im Hinblick darauf ist es es eine kleine Sensation, dass wir bereits jetzt die Chance erhalten, in das kommende Album reinzuhören:
Bereits jetzt gibt es die Möglichkeit, einige Songs des am 30.06.2006 erscheinenden Albums "AMERICAN RECORDINGS V: A HUNDRED HIGHWAYS" anzutesten!Unter der deutschen Artistpage werden bereits jetzt http://www.johnny-cash.de die Songs "Help Me", "God's Gonna Cut You Down" und "Like The 309" zum Reinhören bereitgestellt.

Zum direkt reinhören außerdem:
"God's Gonna Cut You Down"
http://globals.universal-music.de/media_generator.php?genre_id=2&genre_intro=2&filetype=1&location=1&length=1&filename=johnnycash/a/americanv/02
Le-nnon
22.06.2006 - 14:06 Uhr
Der allerletzte Song, den Johnny Cash aufnahm heisst "Like The 309" und wird am 30. Juni auf der posthumen Sammlung "American V: A Hundred Highways" zu hören sein. Produzent Rick Rubin erinnert sich sehr gut an die Aufnahmen, er bekam einen Tag nach dem Tod von Cashs Frau einen Anruf von Johnny:"He told me 'I have to get to work. If you don't have something for me to do every day, I'm going to die.' He really believed music was the only thing he had left to live for. It's recorded to listen to and it's really sad, and it's beautiful. I absolutely love it. It's the music he wanted people to hear."
rico
22.06.2006 - 14:08 Uhr
"wer johnny cash nicht mag ist schlimmer als hitler"

Ich weiß wie es gemeint ist, aber lachen kann icht nicht darüber.

görk
22.06.2006 - 16:12 Uhr
rico, du bist ein echter spaß-nazi
poperze
22.06.2006 - 18:32 Uhr
scheißt euch ma aus, ihr fluppen
Le-nnon
22.06.2006 - 20:54 Uhr
DAMIT ICH HOFFENTLICH NICHT ÜBERSEHEN WERDE.

WER KENNT DAS ALBUM "PERSONAL FILE 2CDS" UND KANN WAS DRÜBER SAGEN. überall lese ich davon und keiner erwähnt es hier oder sonst wo.















avail
22.06.2006 - 23:21 Uhr
naja, die songs sind alle im american recordings stil, aber halt älter als die rubin-sachen. ich habe mir die 2 cds aber noch nicht oft genug angehört. werde ich erst tun, wenn mich das cash-fieber wieder gepackt hat, haha. so in 2 wochen ungefähr ^^
Le-nnon
23.06.2006 - 10:40 Uhr
erstmal danke aber ich meinte eher den inhalt. sind das unveröffentlichte oder wieder irgendeine best of - alternativ records platte oder wirklich unveröffentlichte?
avail
23.06.2006 - 12:40 Uhr
achso.. also john carter cash hat einen karton mit tapes gefunden. deshalb glaube ich schon, dass die songs noch nicht veröffentlicht wurden. die aufnahmen sind von 1973-1982.

mir war jedenfalls noch keiner der 49 songs bekannt.
Le-nnon
23.06.2006 - 13:27 Uhr
die antwort reicht mir um sie zu kaufen. danke
porcelaina
24.06.2006 - 12:15 Uhr
Cashs Stimme auf American 5 hört sich so an als würde er jeden Moment abnippeln
Le-nnon
24.06.2006 - 12:17 Uhr
ich bewundere nur die kraft die er aufgebracht hat um die lieder zu singen. man hört wie er sich teilweise quält

porcelaina
24.06.2006 - 12:33 Uhr
Ja, aber alles in allem ist das Album 2 Stufen schwächer als American 3 und 4.
Es würde eher auf die Unearthed passen.
Le-nnon
24.06.2006 - 12:35 Uhr
ich würde die V mit der I vergleichen. beides ruhige alben.

aber für eine beurteilung bin ich noch nicht bereit. ich habe sie nur 1mal halbherzig gehört
Le-nnon
25.06.2006 - 15:10 Uhr
Die Stimme ist gebrochen, gezeichnet von schwerer Krankheit und vom Verlust der geliebten Frau, aber trotzdem erhaben: "Ich bin müde, allein zu gehen", singt Johnny Cash (1932-2003) in "Help Me", dem ersten Song auf "American V: A Hundred Highways", dem letzten von ihm geplanten Album. Rick Rubin hat die Songs fertigproduziert. Anfang Juli kommt die Songsammlung in die Geschäfte.

"Es könnte sogar das größte Album sein, das Johnny je aufgenommen hat", ließ Rubin, mitverantwortlich für das Comeback von Cash mit der "American"-Serie, im Vorfeld der Veröffentlichung wissen. Tatsächlich enthält die Platte viele wunderbare Interpretationen von großartigen Songs - wie "Further On (Up The Road)" von Bruce Springsteen.

Höhepunkte sind zwei Eigenkompositionen. In "I Came To Believe", einer sehr getragenen Ballade, singt Cash, dass er sich stets an eine höhere Macht wandte, wenn er mit seinen Problemen nicht mehr fertig wurde. Und dass er an diese höhere Macht letztendlich fest glaubte.

Das letzte Stück, das Cash schrieb und aufnahm heißt "Like The 309". "Es sollte noch eine Weile dauern, bis ich Doktor Tod sehe", raunt die Legende. Es ist kein todtrauriger Song, selbst wenn es auch hier um das zentrale Thema der gesamten Produktion, um das Abschiednehmen, geht, sondern ein schöner, sparsam instrumentierter Blues.

Das Herzstück auf "A Hundred Highways" stammt aus der Feder des US-Poeten und Sängers Rod McKuen. Auch wenn Cash hier nur interpretiert, klingt es wie ein Resümee seines Lebens. Und bewundern muss man Cash nicht zuletzt deshalb, wie der in "Rose Of My Heart" sanft über die Liebe seine Lebens singt. Ehefrau June Carter Cash war wenige Wochen vor diesen Aufnahmen gestorben.
Le-nnon
25.06.2006 - 16:38 Uhr
Mit American V - A Hundred Highways wurde von "Lost Highway Records" für den 4. Juli 2006 ein weiteres Album der American Recordings-Reihe angekündigt. Produzent Rick Rubin deutete darüber hinaus das Erscheinen von American Recordings VI an. Das Album soll eventuell bereits im Jahr 2007 auf den Markt kommen.


hoffentlich bauen sie die alben serie nicht bis ins unendliche aus.
joy
25.06.2006 - 17:23 Uhr
Auch mal kurz durchgehört. Ich mußte nach 10 Minuten abschalten, das Konzept "alter Mann mit Gitarre singt Coverversionen, die im Idealfall von Gott, Liebe und Leben handeln" find ich mittlerweile überstrapaziert und überflüssig. Mehr so der Fall für den lonesome Großstadtranger.

Naja, er ist halt eine wahre (Obacht!) CASH-COW :D
Paul Paul
26.06.2006 - 05:32 Uhr
American III war gut, American IV ein großartiger Abschied, wäre da nicht American V, die lange nicht an das Niveau heranreicht.
Mark
26.06.2006 - 19:09 Uhr
DIE v überflügelt dit iv in allen belangen, wenn man bedenkt, unter welchen voraussetzungen er das aufnahm, hör dir doch nur einmal "If you could read my mind" oder "furthe on up the road" an. Ein MONUMENT, mehr gibts da nicht zu sagen. Seine beste Platte.
nominis fama
27.06.2006 - 12:40 Uhr
also die scheibe ist der hit!

habe die ersten drei lieder gleich dreimal hintereinander gehört, ohne weiter zu hören. und die nachfolgenden sind auch superschön!!!!
noch vor einem halben jahr konnte ich mit Johnny Cash überhaupt nix anfangen, jetzt bin ich echt begeistert, weil es bisher noch kein künstler geschafft hat, mich emotional derart zu berühren!
ambidexy
28.06.2006 - 11:37 Uhr
Wieso wurde mein Kommentar zu porcelainas geschmacklosen "abnippeln" gelöscht? JC hat im hohen Alter noch mal alles gegeben -von "abnippeln" zu sprechen ist in dem Zusammenhang ihn so wie allen Sterbenden gegenüber geschmacklos. Aber das kapiert man wohl erst, nachdem selbst erfahren hat, was Sterben bedeutet.
ambidexy
ambidexy
28.06.2006 - 11:38 Uhr
Wieso wurde mein Kommentar zu porcelainas geschmacklosen "abnippeln" gelöscht? JC hat im hohen Alter noch mal alles gegeben -von "abnippeln" zu sprechen ist in dem Zusammenhang ihn so wie allen Sterbenden gegenüber geschmacklos. Aber das kapiert man wohl erst, nachdem selbst erfahren hat, was Sterben bedeutet.
ambidexy
porcelaina
28.06.2006 - 12:06 Uhr
wenns vorbei ist ists vorbei. dann nippelt man ab. es ist nur eine frage mit wieviel pathos man das leid inszenieren will um sich selbst ein bischen wichtiger zu machen. grundlos gekommen, grundlos gegangen und in 100 jahren weiss kein mensch mehr dass wir jemals hier waren. so siehts nunmal aus leute ihr lieben. das sind die fakten.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: