Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Stereophonics - Language, sex, violence, other?

User Beitrag
Lukas
26.10.2004 - 10:29 Uhr
Neues von Kelly Jones' Ego-Front:

Die Stereophonics haben den Titel ihres nächsten Albums bekannt gegeben. Der Nachfolger zu "You Gotta Go There To Come Back" wird "Language, Sex, Violence" heißen und frühestens im nächsten Jahr erscheinen.
Quelle: http://www.visions.de/news/4724/


joe black
26.10.2004 - 10:43 Uhr
die haben mich live so enttäuscht, mag kein stereophonics mehr :-( :-)
The MACHINA of God
26.10.2004 - 11:11 Uhr
Was kommt jetzt?
Ein Tom-Astor-Cover-Album?
electrolite
26.10.2004 - 11:46 Uhr
long, long time ago, I can still remember when that music used to make me smile..

leider vorbei.
Lukas
26.10.2004 - 15:45 Uhr
Ein Tom-Astor-Cover-Album?

Gemessen an Kellys letzten Songwrite-Versuchen ("Moviestar") wäre das ein musikalischer Fortschritt.
joe black
26.10.2004 - 15:49 Uhr
ich sehe, ich bin nicht ganz allein hier
The MACHINA of God
26.10.2004 - 16:54 Uhr
Wahrscheinlich ist der allein, der anders denkt.
reumor
26.10.2004 - 20:03 Uhr
Bin ich denn tatsächlich der Einzige, der sich ein ganz klein wenig auf das neue Album freut?
Ist ja hier richtig schlimm. Schon seit längerem...
Kelly Jones ist zwar (neuerdings) wirklich ein totaler Egomane, aber vielleicht wird die neue Platte ja trotzdem ganz gut. Trotz blödem Titel. Die letzte 3/10 war dann doch ein bißchen *zu* sehr unterbewertet. Stimmt's, Lukas? ;-)
Patte
26.10.2004 - 21:26 Uhr
Nein, bist nicht der Einzige. Ich freue mich auch ein klein wenig.

Selbst wenn das letzte Album ein wenig seicht und belanglos geraten ist (5/10), sollte man die Hoffnung ja nie aufgeben.

Ist "Handbags & Gladrags" eigentlich wirklich von Rod Stewart oder hat das Original doch noch jemand anderes geschrieben?
Lukas
26.10.2004 - 22:20 Uhr
Songs wie "Getaway" oder "Maybe tomorrow" waren ja wirklich nett (wenn auch nicht Stereophonics) - aber so Gurken wie "Madamme Helga" oder "You stole my money honey" haben das Album dann doch total runtergezogen.

"Handbags and gladrags" ist in der Originalversion von Chris Farlowe.
Lukas
07.12.2004 - 15:55 Uhr
Das kam grad rein:

STEREOPHONICS INTRODUCE NEW DRUMMER

Stereophonics have recruited a new drummer. Argentinian, Javier Weyler will take up his duties behind the drum kit immediately.

The band first met Javier when they were recording album demos , and then again in late 2003 when they were visiting Argentina.

Kelly Jones says "We were at this club, it was rockin', everyone having a good time, and then the owner invited us to this private house party where lots of musicians go there to play - three floors, each floor getting darker and a little seedier the higher up they got. That's where we met Javier " we already knew him from London, he'd worked at bjg/sahara studios in Fulham, he assisted on 'You Gotta Go There' demos, so we had a few drinks together. After a couple of hours, the police raided the house, because the guy never had a license for the cash machines he'd installed for the lap dancers and other things for sale on site. Of course us being the tourists, we got taken away first so there was about ten of us in a room, not unlike a police cell, at the police station. They let us all go after about five hours of hanging around and questions, so me, Javier and Rich went for some breakfast at this other place down the road, where they have bands play 24/7 and we ended up jamming for the first time, to 'Tommy Gun' by The Clash.

The following April 2004, they met again, when Kelly started writing demos at bjg. Javier once again was assisting, but he just happened to have his drum kit at the studio, he was painting it. Javier jammed on the demos, and it just clicked.

The band are currently putting the final touches to their fifth album 'Language. Sex. Violence. Other?' which is due for release early in 2005.
Armin
13.12.2004 - 18:50 Uhr
Stereophonics werden sich 2005 mit einem neuen Album und neuem Schlagzeuger zurueckmelden. Den neuen Takt wird der Argentiner Javier Weyler angeben und ersetzt somit das ehemalige Black Crowes Mitglied Steve Gorman.
Das im Fruehjar erscheinende Album "Language. Sex. Violence. Other?" wird den ein oder anderen mit einer maechtigen Portion Rock ueberraschen.


Hat da Gwen Stefani bei den Stereophonics den Albumtitel geklaut oder umgekehrt? :-)
klostein
13.12.2004 - 19:33 Uhr
Beide von den Peppers! :-)
Lukas
15.12.2004 - 13:14 Uhr
Nun waren die Phonics beim Betiteln ihrer Alben schon immer ein bisschen schräg drauf, aber so langsam nimmt das echt besorgniserregende Formen an... ;-)
musie
15.12.2004 - 14:55 Uhr
DER absteiger des jahrzehnts! die schlechtests band der welt mit plattenvertrag. und dabei hab ich a thousand trees noch so gerne gehört
Lukas
15.12.2004 - 18:12 Uhr
die schlechtests band der welt mit plattenvertrag.

Na na na. Solange es noch eine Casting-Band auf diesem Planeten gibt, ist dies eine äußerst gewagte Behauptung. Und den Vertrag haben sie aus Ansicht ihres Labels natürlich völlig zu Recht, weil sie immer mehr Platten verkauft haben, je nichtssagender ihre Musik wurde.
electrolite
15.12.2004 - 20:12 Uhr
Lukas ist scheinbar der "Plattentests-Stereophonics-Betreuer" ;-)

Beileid.
Loam Galligulla
05.01.2005 - 10:54 Uhr
- Dakota (You Made Me Feel Like the One)

Meiner Meinung nach ein verdammt gutes Stück Musik.

http://www.stereoboard.com/music_page.php?song_id=50
Loam Galligulla
05.01.2005 - 10:55 Uhr
Achja, das ist die Erste Single....
Lukas
05.01.2005 - 12:06 Uhr
Das mit den Klammern in Liedtiteln nimmt bei den Phonics ja langsam Meat-Loaf-artige Züge an... ;-)
May Selvv
06.01.2005 - 03:25 Uhr
Der Song ist off...Link ?
Gordon(Fan)
06.01.2005 - 18:37 Uhr
Habt ihr eigentlich alle den Arsch auf? Mann, das ist eine der besten Bands der Welt und ihr seit scheinbar nicht in der lage das zu sehen, ihr tut mir echt leid.Wie verblendet seit ihr eigentlich?Echt traurig!
Loam Galligulla
06.01.2005 - 18:52 Uhr
Von was soll mann den in diesem Fall geblendet sein ? Cable´s Äußeres ?
Loam Galligulla
07.01.2005 - 17:41 Uhr
Hossa, hier gibts Dakota.

http://s3.yousendit.com/d.aspx?id=1KXT8V4VQGZLM37JMCX8G2GMW5
Lukas
09.01.2005 - 13:49 Uhr
Von was soll mann den in diesem Fall geblendet sein ? Cable´s Äußeres ?

Cable ist doch weg.

Aber "Dakota" geht auf's erste Ohr beinahe in Ordnung. Nicht mehr so viele Schweinerock, nicht mehr so viel Elektronik. Aber vielleicht sind meine Erwartungen nach "Moviestar" auch auf einem so niedrigen Niveau, dass ich alles abnicken würde...
Pete Porno
09.01.2005 - 17:33 Uhr
Ohja...moviestar *sichschüttel* Und dafür das Album noch mal neu veröffentlichen. Komischer Hund dieser Kelly.
Armin
12.01.2005 - 16:48 Uhr
Stereophonics "Language, Sex, Violence, Other?"
(14.03.05)


Die Stereophonics, die Kleinstadtjungs aus der walisichen Provinz, gehen in ihr achtes Jahr als eine der erfolgreichsten Rockgruppen der Insel. Das Beweisstück liegt nun vor : „Language. Sex. Violence. Other?“ Die Stereophonics melden sich zurück.
Man möchte es nicht glauben, aber die Stereophonics zeigen sich hier aufgefrischt, als hätten sie im Jungbrunnen die Langstrecke gekrault. Dieses fünfte Album klingt nicht, wie das fünfte Album einer etablierten Rockband klingen sollte. Es wirkt eher wie der Erstling einer hungrigen Newcomertruppe. Der wiedergefundene Enthusiasmus schwingt in jeder sägenden Gitarre, in Kellys röhrenden Stimmbändern, er peitscht den unmittelbaren, aus den Boxen berstenden Rock nach vorne. „Die Band ist momentan so unglaublich positiv drauf“, grinst Kelly, „wir haben die aufregendste Platte, die wir hätten machen können, gemacht.“
www.stereophonics.com
macca
12.01.2005 - 17:08 Uhr
Bin von Dakota absolut positiv überrascht. Wenn das Album ähnlich gut wird, könnte das rein qualitativ eine Rückkehr zu den Anfangstagen werden.
Frodo
24.01.2005 - 16:43 Uhr
Alter Schwede, das ist eines der beschissensten Cover die jemals ein Musikhörer zu Gesicht bekam :

http://www12.cd-wow.net/detail_results.php?product_code=16357
Patte
24.01.2005 - 17:34 Uhr
Drogen?

Aber wen interessiert's? Hauptsache die Musik wird schoen.
Lukas
24.01.2005 - 18:11 Uhr
Das Cover hat was von Peter Gabriel oder den Pet Shop Boys. Als eines der beschissensten Cover die jemals ein Musikhörer zu Gesicht bekam würde ich eher das aktuelle Mercury-Rev-Album bezeichnen. :-)
reumor
24.01.2005 - 18:21 Uhr
Hoffen wir einfach, dass die Kreativität dann im Album selbst gelandet ist.
The MACHINA of God
24.01.2005 - 18:32 Uhr
Is doch geil, das Cover. :)
Petrus
25.01.2005 - 16:34 Uhr
Oh Gott. Wie kann mann nur sowas in Auftrag geben ? Irgendwie kommt´s aber auch verdammt geil ;)

Single ist die beste seit langem. Erinnert mich an selige Words get around Zeiten.
smörre
25.01.2005 - 18:59 Uhr
Gerade das 2. Mal durchgehört.

Das Album geht in Ordnung - für alle die, die die Stereophonics noch nie mochten. Wieder ein bisschen mehr "Rock", aber alles auf einem sehr poppigen Niveau. Die raueste Schleimstimme der Welt gerät dadurch auch etwas in den Hintergrund. Gut so. 6/10
Petrus
25.01.2005 - 22:38 Uhr
Wo gibts das denn ?
BillyBremner
26.01.2005 - 01:42 Uhr
das Cover ist Top! & vorsicht, keine Ironie!
Dan
26.01.2005 - 16:45 Uhr
Jaja, sowas soll mann jemanden glauben der mitten in der Nacht postet !
Lukas
26.01.2005 - 22:32 Uhr
Ich sollte aufhören, "Dakota" zu hören. Inzwischen finde ich das Lied richtig gut. Die beste Single seit "Just looking".
TwistedKite
03.02.2005 - 22:07 Uhr
Dakota hat mich ja richtig positiv überrascht, und dabei dachte ich, die Stereophonics wären hier gar nicht mehr diskutabel ;)
Creator
05.02.2005 - 00:16 Uhr
Also Dakoto ist ja wirklich sehr, sehr ordentlich! Freu mich schon auf das Album...
Walish
24.02.2005 - 20:13 Uhr
Das Album ist Gott ! ;)
reumor
06.03.2005 - 21:41 Uhr
"Dakota" ist Nummer 1 im UK. Nicht schlecht. Das gab's, glaub ich, noch nie.
Bin ja mal gespannt, ob die Rezi beim nächsten Update dabei ist.
Konsum
06.03.2005 - 23:01 Uhr
Jo, Dakota entwickelt sich schnell zu nem kleinen Ohrwurm. Allerdings hinterlässt es einen etwas faden Beigeschmack, weil es wieder so aufgesetzt cool wirkt. Irgendwie nicht echt. Seit You gotta go there... versuchen die so angestrengt lässig zu wirken, was meiner Meinung nach aber total daneben ist (s. Moviestar).
Armin
07.03.2005 - 21:11 Uhr
Stereophonics gehen mit der ersten Single "Dakota" ihres am 14.03 erscheinenden Albums "Language, Sex, Violence, Others?"
von 0 auf 1 in den englischen Charts. Damit ist "Dakota" die erste Nummer Eins Single der Band in England.

reumor
08.03.2005 - 00:03 Uhr
Au weia. Ein klitzekleiner Teil in mir hat doch tatsächlich daran geglaubt, dass die neue Platte mindestens eine 6/10 bekommt (nachdem Lukas "Dakota" so gelobt hat), aber na ja. Was soll's.
Trotzdem sehr, sehr schöne Rezi.
Lukas
08.03.2005 - 11:58 Uhr
@reumor: "Dakota" ist halt reichlich geil und fetzig. Der Rest ist leider mindestens albern und langweilig, wenn nicht direkt peinlich.

Trotzdem sehr, sehr schöne Rezi.

Danke! :-)
leKeks
08.03.2005 - 13:22 Uhr
Habt ihr eigentlich alle den Arsch auf? Mann, das ist eine der besten Bands der Welt und ihr seit scheinbar nicht in der lage das zu sehen, ihr tut mir echt leid.Wie verblendet seit ihr eigentlich?Echt traurig!

mal wieder ein krasser fall von sich selbst als dämlich entlarvt
Bill
08.03.2005 - 13:22 Uhr
Stereophonics? Laaaangweilig!!
*gähn*
*einschlaf*
*schnarch*
RheumaKai
08.03.2005 - 17:22 Uhr
Hallo,

Ich finde die Kritik in dieser Form nicht fair. Der einzige Kritikpunkt der niedergeschrieben wurde ist das das Album alles andere als innovativ ist. Na und ? Was sind dann die Strokes ? Mando Diao ? Kasabian ?

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: