Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Further Seems Forever - Hide nothing

User Beitrag
Werner
18.07.2004 - 14:56 Uhr
Was haltet ihr von den Songs des kommenden Albums?

Als da bisher wären: "Someone You Know" und "Light Up Ahead"
http://www.purevolume.com/furtherseemsforever/music

Pure_Massacre
18.07.2004 - 15:06 Uhr
Die alten Sachen gefallen mir irgendwie besser. ;-)
Was genaueres kann ich noch nicht sagen, hab die Songs noch nicht oft genug gehört.
oli
21.10.2004 - 13:35 Uhr
Irgendwelche Meinungen zu der Platte. Auf jeden Fall besser als der Vorgänger an " The moon is down" kommt sie natürlich nicht dran
comeback kid
21.10.2004 - 17:11 Uhr
die platte heißt aber "hide nothing"...*klugscheiß*

www.bizarre-radio.de
Pure_Massacre
21.10.2004 - 17:17 Uhr
Stimmt! *mitklugscheiß*
Und meiner Meinung nach kommt sie an die ersten beiden Platten nicht ran.
jo
21.10.2004 - 23:02 Uhr
sind ca. 3 gute songs 'drauf - der rest ist total beliebig und kommt über mittelmaß-status nicht hinaus.
Pure_Massacre
21.10.2004 - 23:44 Uhr
...jap, kann dir da leider nur zustimmen ;-)
Beefy
23.10.2004 - 10:54 Uhr
Ich find's einfach nur kacke.
joe black
23.10.2004 - 12:24 Uhr
album heißt wirklich "hide nothing" obwohl amazon da andere meinung ist ;)
und es kann noch nicht mal mit dem zweiten album der band mithalten. ist so, dass mit jedem neuem sänger die alben schlechter werden. traurig, traurig!
Beefy
23.10.2004 - 13:49 Uhr
Bei sweetjanemusic.de wird das Album masslos überbewertet... Darum hab ich es mir auch bestellt, weil ich dieser Rezi Glauben schenkte. Was ein Fehler.
joe black
23.10.2004 - 14:28 Uhr
hab mir das ganze album noch gar nicht angehört, aber auch die preview war schon beschissen genug. mir reichen die 2 alben!
jo
23.10.2004 - 15:58 Uhr
Bei sweetjanemusic.de wird das Album masslos überbewertet...

ja... wohl ein fan, der nicht enttäuscht davon war...
oli
25.10.2004 - 10:21 Uhr
Sorry die Platte heisst natürlich Hide nothing. Nach mehrmaligen Durchhören gefällt sie mir immer noch ganz gut, wobei sie schon recht mainstreamig ist, aber ist ja geschmackssache.
heimer
25.10.2004 - 13:59 Uhr
Ich fand die ersten beiden Alben nach ein paar mal Hören eigentlich recht langweilig :-(

Dem neuen wollte ich eine Chance geben, weil ich Jon Bunch für einen prima Sänger halte - aber wenn ich eure Meinungen hier so lese ...
Pure_Massacre
25.10.2004 - 15:14 Uhr
@Heimer: Die eigene Meinung ist in bezug auf seinen eigenen Geschmack immer noch die Beste. Also: Einfach mal reinhören ;-)
Bei mir ists allerdings eher so, dass ich die ersten beiden Alben toll fand und "Hide Nothing" leider als recht langweilig bezeichnen muss.
comeback kid
25.10.2004 - 15:16 Uhr
gegen "pride war" oder "the sound" kommt kein song der neuen platte an.

www.bizarre-radio.de
heimer
25.10.2004 - 16:45 Uhr
@Pure_Massacre:
Das mit der eigenen Meinung ist eine Selbstverständlichkeit, die Sache ist nur die - bei der Menge an Platten, zu denen ich mir eine eben solche bilden möchte, kann ein Thread wie dieser dazu beitragen, daß die Scheibe auf der Liste erstmal weiter nach hinten rutscht und vielleicht in Vergessenheit gerät ;-)
Armin
11.04.2005 - 13:21 Uhr
FURTHER SEEMS FOREVER

(Tooth and Nail Records / USA)

Style: Emo-Rock, Alternative

Veranstalter: 2 For The Road



10.05.2005
Trier+ Ex-Haus





11.05.2005
Köln+ Underground





13.05.2005
Kontich+ Lintfabriek





15.05.2005
Karlsruhe+ Substage





16.05.2005
Wien+ Arena





22.05.2005
München+ Backstage





09.06.2005
Hamburg+ Molotow





10.06.2005
Berlin+ Magnet





11.06.2005
Münster+ Gleis 22





12.06.2005Giessen+ MuK




Kurzinfo:

Evolution spielt sich nicht nur in der Biologie ab, sondern auch im Rockbusiness. Viele Bands müssen ihre Erfahrungen im Laufe der Zeit machen und hoffentlich auch an ihnen erwachsen werden. Further Seems Forever sind solch eine Band, die unvorhergesehen Ereignisse mit offenen Armen empfangen. Die Ergebnisse daraus sind meistens grandios. Als einer von Tooth & Nail’s größten Erfolgskindern, hatte diese Evolution ihre Höhen und Tiefen. Heute, drei Jahre nach dem hochgelobten Debütalbum “The Moon is Down,” haben Further Seems Forever das Potential entwickelt, was ihnen viele seit Beginn an zugetraut haben. Diese neue Selbstsicherheit hat auch einen Namen: Jon Bunch, Ex-Sänger von SENSEFIELD und vielleicht neben Kevin Martin (Candlebox) und Mark Hutner (Sugartooth) einer der besten, noch aktiven Emo-Frontmänner, die es jemals in diesem Genre gab.

Don’t miss it, Dude!!




Smileysim
07.06.2005 - 16:11 Uhr


Wollte nur mal unreflektiert hierhin ballern, dass ich die Rezension zu "Hide Nothing" etwas doof finde.

vielleicht hätte sven cadario, die schreiben sollen, schließlich hat sich dieser auch mit den vorausgegangenen alben beschäftigt. und diese "wir grenzen uns gegen emo-kids ab"-einstellung pflegte man vielleicht im jahre 2000, aber heute nicht mehr. wenn es nichts anderes gibt, worüber man sich in einer rezension auslassen kann, dann ist das traurig. sicher, ist die 5/10 nicht völlig aus der luft gegriffen - auch wenn der rezensionstext irgendwie niedrigeres vermuten lässt. an.de hat 6/10 von gegeben, was ich bei weitem gerechtfertigter finde, und persönlich subjektiv gesehen, würde ich noch einen punkt drauf legen. diese rezension aber, finde ich dann doch etwas nicht gelungen...
Armin
07.06.2005 - 19:54 Uhr
Sven war leider nicht verfügbar, aber Lukas kennt sich auch bestens aus. Und wer letztlich feststellt, daß die Band nur noch ein Schatten ihrer selbst ist, ist doch auch egal. :-)
PeterPan
08.06.2005 - 14:41 Uhr
ich kann die ganze Kritik an dem Album nicht ganz nachvollziehen. Wobei ich zugeben muss, dass ich die ersten Alben eher langweilig finde und somit wohl kein Fan bin. Aber wenn man dieses Album oft hört, brennen sich die schönen Melodien unwiderbringlich ins Hirn. Die Meldien zusammen mit der brillianten Stimme machen die kleinen Schwächen dieses Album mehr als wett!
Sven
08.06.2005 - 18:13 Uhr
Ich hab' mich bei der Lektüre von Lukas' Text ziemlich amüsiert. :-) Obwohl ich die Platte noch nicht kenne.
engholm
08.06.2005 - 19:30 Uhr
Also ich finde die Wertung richtig und den Text super. Über Emo-Klischees kann ich immer wieder lachen.
Andy
29.07.2005 - 10:36 Uhr
ich finde die platte saugut.
Ralph
18.05.2007 - 18:27 Uhr
Gerade zufällig über diese Kritik gestolpert. Die Bewertung geht mir eigentlich ziemlich am Arsch vorbei. Was mich allerdings richtiggehend sauer gestimmt hat war der letzte Satz. Jon Bunch soll schlechter singen als Chris Carraba? Ja, klar. Jon Bunch ist wohl einer der besten Sänger in diesem Genre und hat mit "Building" einen der ganz großen Klassiker des Midwestern-Emo auf dem Kerbholz. Lukas: Das war leider mal voll daneben.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: