Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Neal Morse - One (Progressive Rock)

User Beitrag
music777
16.10.2004 - 12:16 Uhr
Am 1. November gibt es ein neues Album von Neal Morse.

Track List und Infos zu "One" gibt es auf

www.radiantrecords.com/catalog.asp?Item=195&ID=Main

1. The Creation 18:22
I) One Mind
II) In a Perfect Light
III) Where Are You?
IV) Reaching from the Heart


2. The Man’s Gone 2:50

3. Author of Confusion 9:30

4. The Separated Man 17:58
I) I’m in a Cage
II) I am The Man
III) The Man’s Gone (Reprise)
IV) Something Within Me Remembers

5. Cradle to the Grave 4:55

6. Help Me/The Spirit and the Flesh 11:13

7. Father of Forgiveness 5:46

8. Reunion 9:11
I) No Separation
II) Grand Finale
III) Make Us One

Total Time: 79:55

Sound Samples gibt es auf
www.nealmorse.com
und
www.insideout.de/indexx.php?arg=AxcAAg8ES0FSVAEES0FSMTw

Progger
07.11.2004 - 03:32 Uhr
Geniales Album! Deutliche Steigerung gegenüber "Testimony". Für mich das Prog-Rock-Album des Jahres. Allein "Cradle to the grave" und "Help me / The spirit and the flesh" sind den Kauf wert. Groß, ganz groß!
Rrakli
07.11.2004 - 12:29 Uhr
Wirklich ein durchwegs gelungenes Album.
Leider sind die 2 ersten Plätze in der Sparte Prog-Rock dieses Jahr schon belegt.
Markus Bellmann
07.11.2004 - 15:08 Uhr
Schlechter als die Bibelstunde "Testimony" ging's ja auch nicht.
wolle
07.11.2004 - 17:15 Uhr
eine deutliche steigerung gegenüber "testimony", welches so schmalzig-schwülstig war, dass sich selbst ein scott stapp beschämt und mit hochrotem kopf abwenden würde, weil es ihm zu peinlich ist. mit "one" kann der christliche morse aber immer noch nicht an die glorreichen zeiten mit spock's beard anknüpfen, was ich mir für das kommende sehr wünschen würde, denn er ist trotz seines jesus-spleens ein ausgezeichneter musiker.
Rrakli
07.11.2004 - 17:20 Uhr
na ja, soo schlecht war Testimony wirklich nicht.
wenn man es schafft die Texte auszublenden bleibt immer noch ein tolles Album übrig.
wobei ich mich mit dem zwanzigstem Jesus, Lord,... schon auch schwer tue.
wolle
07.11.2004 - 17:39 Uhr
klar, musikalisch kann man nicht meckern, vor allem weil mike portnoy mit dabei ist. aber viel zu viel streicher statt gitarre und dann noch texte, die ein engagierter religionslehrer nicht besser hätte schreiben können, hat mich ziemlich erschrocken.
Kino
06.05.2005 - 09:08 Uhr
Finde "One" auch erheblich besser als "Testimony". "One" kann ohne weiteres mit den besten Spock's Beard - Sachen mithalten.
sgtkabukiman
06.05.2005 - 09:58 Uhr
ich schliess mich kino an, vor allem freut es das portnoy einfach von album zu album grandioser wird...was mir den spass an beiden erheblich trübt sind die lyrics, aber es bleibt zu hoffen dass morse sich irgendwann mal in dieser beziehung mässigt, er ist und bleibt immer noch ein grandioser songwriter (was man auch an spock's beard-sachen ohne ihn merkt, auf einmal ist die band recht lau geworden)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: