Elton John - Peachtree Road

User Beitrag
music777
07.10.2004 - 10:31 Uhr
Ein neues Album von Elton John ist im Anmarsch. Die erste Single "All that I'm allowed", eine typische Elton John Ballade, ist nichts neues, aber okay.

Mehr zur Single und zum Album:

www.eltonjohnsdarkdiamond.com/dark_diamond_home.htm

www.eltonjohn.com/home_index.asp?page=now/news/news.asp

...
07.10.2004 - 11:10 Uhr
wie wäre es mit bannerwerbung?
Raventhird
07.10.2004 - 11:14 Uhr
Persönliches Ansprechen von Musikfans bringt mehr *paranoidüberdieschulterguck*.
...
07.10.2004 - 11:21 Uhr
ja. aber nur wenn du nicht gnadenlos die zielgruppe verfehlst. ;-)
Raventhird
07.10.2004 - 12:04 Uhr
Elton John hat eine Zielgruppe ? Jetzt krieg ich richtige Angst...
isnichwitzig
07.10.2004 - 12:20 Uhr
der war mal nicht unwichtig, wertes junggemüse!
Raventhird
07.10.2004 - 12:26 Uhr
isnichwitzig (07.10.2004 - 12:20 Uhr):
der war mal nicht unwichtig, wertes junggemüse!


So jung bin ich nun nicht. Elton John war mal wichtig? Hmm...Michael Jackson und Bon Jovi auch, wenn ich mich recht an diese gruselige Zeit erinnere. Gut, dass wir darüber geredet haben.
isnichwitzig
07.10.2004 - 12:42 Uhr
michael jackson und bon jovi mögen auch mal wichtig gewesen sein, aber nicht für hier relevante musik....

phil collins hasst heute auch jeder, aber dass genesis eine ganze generation beeinflusst haben, vergisst heute jeder!

zu elton john --> ben folds five und beck wurden nach eigenen angaben von ihm beeinflusst...
...
07.10.2004 - 14:41 Uhr
elton john _war_ durchaus groß, gut und wichtig. allerdings ist er seit einigen jahren vom phil-collins-syndrom befallen. seine musik verliert die höhepunkte und ist nur noch belangloses mittelmaß.
isnichwitzig
07.10.2004 - 14:56 Uhr
@... mehr wollte ich elton john auch gar nicht zusprechen! :)
Patte
07.10.2004 - 18:00 Uhr
Warum vergesst ihr Pappnasen nur das ganz und gar nicht schlimme "Songs from West Coast" (2001)??? :-/
...
07.10.2004 - 21:44 Uhr
patte, lies das posting zwei über deinem.
Patte
07.10.2004 - 22:25 Uhr
@...:

Da steht nichts von "Songs from the west coast"...*extradummstell*
...
08.10.2004 - 11:51 Uhr
*patte ein bißchen auf den hinterkopf hau*

na, besser jetzt? ;-)
Patte
09.10.2004 - 17:23 Uhr
Ich habe mir dein Posting (zwei über mir) tausendmal durchgelesen - ja, ich sitze hier immer noch ;-) - und kann immer noch nicht begreifen, was du von mir willst. Du beanstandest, dass der Elton seit Jahren nur noch belanglose Scheiße produziert (gut, über die Disney-Songs kann man sich streiten...). Was das nun mit dem tollen 2001er-Album von ihm zu tun haben soll, verstehe ich (immer noch) nicht.
isnichwitzig
09.10.2004 - 17:32 Uhr
klingt nach klarem fall von aneinander vorbeireden, wa?
...
09.10.2004 - 19:33 Uhr
oh. ähm. ich hab gerade was bemerkt. ich hab die ganze zeit das "nicht" in deinem ersten posting überlesen und dachte wir wären einer meinung. mea culpa.

aber das album von 2001 war auch schlimm.
Vari
16.10.2004 - 22:13 Uhr
Ich muss da auch was dazu sagen:
Elton John war wirklich ein wahnsinns Künstler, (wenn ich an Alben wie "Goodbye yellow brick road oder "Captain Fantastic..." denke..) und er hatte wirklich eine Menge Einfluss. Betonung liegt auf war... leider.

"Songs from the West coast" hatte einige Höhepünktchen (von Punkten kann man da nicht wirklich reden). Z.B.: "Wasteland" , oder "This train don't..." Aber, wenn ich an Songs wie "Birds" oder "Mansfield" denke... hm...

Und ich denke, so wird es auch bei dem neuen Album sein. Vielleicht hat er es ja verlernt richtig zu rocken.. auf der Bühne jedenfalls kann er (b.z.w. Davey *g*) es noch. ;o)

Bye, Vari
Lukas
16.10.2004 - 22:59 Uhr
Elton John war schon super, damals. Und selbst, wenn er nur "Tiny dancer" geschrieben hätte, wäre das schon ein Grund, ihm ewig dankbar zu sein.
bee
17.10.2004 - 14:30 Uhr
na ja - wenn 'damals' 1974 heisst:
zu der Zeit hatten Bands wie Pink Floyd, Genesis, Yes, Purple, Led Zep, King Crimson + many more ihre beste Zeit. Will sagen - schon damals brauchte nur ein hartgesottener Mainstreamer Elton John ...
Rocket
23.10.2004 - 08:15 Uhr
ich denke, dass Elton John für seine Zielgruppe immer noch sehr sehr gute Musik macht. Wer mal bei einem Elton John konzert war, der weiss, dass seine Fans ihm über Jahre treu geblieben sind. Ich habe noch niemals so viele Grauhaarige bei einem Konzert gesehen.
Wer ihn Live sieht der weiss auch, dass die meisten Künstler von heute ihm niemals das Wasser reichen können. Ich verweise nur auf das Video "Only one Night".
Elton schreibt seit über dreißig Jahren tolle Musik.
Was man nicht vergessen darf: Elton macht Musik für seine Fans und nicht um irgendeinem geklimper auf Nummer eins zu sein.
Tom
05.11.2004 - 23:45 Uhr
Hab heut das neue Peachtree Road Album gehört und ich finds echt super geil.Sehr Abwechslungsreich.Und das er noch abrockt hört man bei so Nummern wie"They Call Her The Cat".Bei manchen Songs sind auch eher nicht vorhersehbare Melodiewindungen vorhanden was ja nicht unbedingt "Mainstreamkriterien" sind(wenn man schon mit Schubladen kommt!)Aber vor allen Dingen hats für mich ne große Emotionalität(und darum gehts doch bei Musik oder?!?!)Finds auch echt besser als das 2001er Album(obwohl das ja auch alles andere als schlecht war)
Armin
06.11.2004 - 00:07 Uhr
Elton John - Frische Pfirsiche

Muss man ihn noch vorstellen? Legende zu Lebzeiten, großer Humanist, zig-facher Grammy-Gewinner, flamboyanter Superstar und immer wieder und vor allem: der Singer/Songwriter, dessen Erfolg ihn so lang und weit trug wie bei keinem anderen seiner Generation. Im 34. Jahr seiner Solo-Karriere veröffentlicht Elton John nun sein 43.(!) Album.

Doch die Qualität, die Leidenschaft, der Enthusiasmus, die er, sein Texter Bernie Taupin und seine neu belebte Band an den Tag legen, lassen "Peachtree Road" so frisch und ungeschminkt wie ein Debüt klingen.
Wie schon der mit Mehrfach-Platin dekorierte Back-To-Basics-Vorgänger "Songs From The Westcoast" meidet auch dieses Album allen falschen Studio-Schmuck und lässt zwölf erstaunliche Songs ganz für sich sprechen. Und mal ehrlich: Wer hätte vor einigen Jahren schon vorauszusagen gewagt, dass Elton John in der vierten Dekade seiner Karriere mit die beste Musik eben dieser veröffentlichen wird? Und wie immer legt Bernie Taupin Elton John die besten Worte über sich in den Mund. Wie singt er im jetzt schon klassischen "The Weight Of The World"? "Fortune and fame are so fleeting these days, I'm glad to say that I'm still around." Und wie er das ist.
Armin
08.11.2004 - 20:19 Uhr
Elton John - "Peach Tree Road"

Muss man ihn noch vorstellen? Legende zu Lebzeiten, großer Humanist, zig-facher Grammy-Gewinner, flamboyanter Superstar und immer wieder und vor allem: der Singer/Songwriter, dessen Erfolg ihn so lang und weit trug wie bei keinem anderen seiner Generation. Im 34. Jahr seiner Solo-Karriere veröffentlicht Elton John nun sein 43.(!) Album.

Doch die Qualität, die Leidenschaft, der Enthusiasmus, die er, sein Texter Bernie Taupin und seine neu belebte Band an den Tag legen, lassen "Peachtree Road" so frisch und ungeschminkt wie ein Debüt klingen.
Wie schon der mit Mehrfach-Platin dekorierte Back-To-Basics-Vorgänger "Songs From The Westcoast" meidet auch dieses Album allen falschen Studio-Schmuck und lässt zwölf erstaunliche Songs ganz für sich sprechen. Und mal ehrlich: Wer hätte vor einigen Jahren schon vorauszusagen gewagt, dass Elton John in der vierten Dekade seiner Karriere mit die beste Musik eben dieser veröffentlichen wird? Und wie immer legt Bernie Taupin Elton John die besten Worte über sich in den Mund. Wie singt er im jetzt schon klassischen "The Weight Of The World"? "Fortune and fame are so fleeting these days, I'm glad to say that I'm still around." Und wie er das ist.
Patte
08.11.2004 - 21:53 Uhr
"...Elton John hat eine neue Platte gemacht - und sie ist gut. Zeigte "Songs From The Westcoast" vor zwei Jahren schon den komplettesten Elton John seit langer Zeit, ist auch an "Peach Tree Road" kein Gramm zu viel und kein Streicherarrangement zu penetrant. Das gütliche "The Weight Of The World" oder das milde "All That I'm Allowed" - so selbstsicher hätte man sich Elton bei seinen berüchtigten Ausfällen in den neunziger Jahren gewünscht. Er wird sicher kein zweites "Goodbye Yellow Brick Road" mehr aufnehmen, doch scheint er inzwischen so weit bei sich selbst angekommen, als hätten wir wieder 1972. Have mercy on the criminal! (7) Jan Wigger"
macca
08.11.2004 - 23:39 Uhr
nummer 43 schon ? .....bin seit dem überraschend guten Songs from the Westcoast wieder auf den Geschmack gekommen, Peachtree Road ist schon bestellt...

Und den Elton John / Bon Jovi -Vergleich habe ich nicht ganz verstanden... ;)
Armin
12.11.2004 - 21:06 Uhr
Elton John
Aktuelles Album: "Peach Tree Road" - VÖ: 08.11.2004


Elton John - bekommt einen Bambi für seinen Kampf gegen Aids

Elton John (aktuelles Album: "Peachtree Road") wird am 18.11. mit dem BAMBI in der Kategorie "Charity" für seinen überragenden Beitrag im weltweiten Kampf gegen die Immunschwächekrankheit AIDS geehrt. Sir Elton John, seit Jahrzehnten einer der erfolgreichsten Popstars der Welt, gründete 1992 die Elton John AIDS Foundation, und sammelte bis heute mehr als 50 Millionen Dollar. Diese Mittel fließen in Projekte, die in 55 Ländern der Erde vor allem der Erforschung von HIV/AIDS, der Aufklärung über die tödliche
Krankheit und der menschenwürdigen Behandlung von AIDSInfizierten und Kranken dienen. Die Elton John Foundation ist eine der weltweit größten Non-Profit-Organisationen im Kampf gegen AIDS.

Die Elton John AIDS Foundation mit Sitz in London und Los Angeles akquiriert persönliche Spenden, veranstaltet Wohltätigkeits-Ereignisse wie den „White Tie & Tiara“-Ball in Elton Johns Landsitz Woodside und versteigert Kostüme aus dem persönlichen Fundus des Stars. Zu den Projekten, die dank dieser aufmerksamkeitsstarken Aktivitäten von der Elton John Foundation unterstützt werden können, gehören AIDS-Hospize, juristische Beratungen und die Vermittlung AIDS-Waisen an Pflege- oder Adoptiveltern.

Verleger Dr. Hubert Burda widmet den von ihm gestifteten Medienpreis BAMBI in diesem Jahr dem internationalen Kampf gegen AIDS. Am Vorabend der Verleihung findet in Hamburg auf Initiative des Peoplemagazins BUNTE das CharityEreignis TRIBUTE TO BAMBI statt, das in diesem Jahr eine deutsche Elterninitiative unterstützt, die sich um HIV-kranke Kinder kümmert.

Bei der BAMBI-Verleihung selbst wird Elton am 18.11. im "Theater im Hafen" den Titel "All That I'm Allowed" performen.

Armin
19.11.2004 - 20:07 Uhr
Elton John
Aktuelle DVD: "Dream Ticket" - VÖ: 22.11.04/ Aktuelles Album: "Peachtree Road" - VÖ: 08.11.04


Elton John - 4-DVD-Set
Gerade veröffentlichte Elton John sein neues Album „Peachtree Road“ und bekam den BAMBI für sein humanitäres Engagement gegen Aids. Da sattelt er schon wieder drauf und schenkt seinen Fans ein „Dream Ticket“: So der Name der 4-DVD-Box, in der Elton in zehn Stunden Spielzeit 60 Hits präsentiert und unveröffentlichte Blicke hinter die Kulissen seines Leben und seiner Live-Performances ermöglicht.


Die DVDs im Einzelnen:

- Greatest Hits – One Night Only. Elton John und Band spielen ihre größten Hits im New Yorker Madison Square Garden. Gaststars: Billy Joel, Bryan Adams, Mary J. Blige, Kiki Dee, Anastacia und Ronan Keating. Songs: u.a. „Candle In The Wind“, „Rocket Man“, „Can You Feel The Love Tonight?“, „Bennie And The Jets“.

- The Royal Opera House. Elton und Band in Begleitung des London Royal Academy of Music Orchestra and Choir, das Konzert fand im legendären Royal Opera House statt. Songs: u.a. „Take Me To The Pilot“, „Don’t Let The Sun Go Down On Me“, „Burn Down The Mission“, „Philadelphia Freedom“.

- Ephesus – The Great Amphitheatre. Elton solo in den Ruinen des türkischen Amphitheaters. Hunderte von Kerzen illuminieren die Bühne, darüber der Sternenhimmel. Songs: u.a. „Daniel“, „Blue Eyes“, „Circle Of Life“.

- Elton In Four Decades. 90-Minuten-Doku aus Elton Johns Archiv inkl. ausgewählter Songs sowie einer Retrospektive von „Your Song“ (einmal pro Jahrzehnt). Außerdem Interviews und ein Special von David LaChapelle für Elton Johns Show in Las Vegas.


Armin
07.05.2005 - 15:59 Uhr
ELTON JOHN
07.07.05 Bonn, Museumsmeile
10.07.05 Bielefeld, Schüco-Arena
05.12.05 Hamburg - Color Line Arena
06.12.05 Oberhausen - König-Pilsener-Arena
08.12.05 Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
09.12.05 Mannheim - SAP Arena
Veranstalter: Peter Rieger Konzertagentur
Aktuelles Album: "Peachtree Road" - VÖ: 08.11.04

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: