Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Natasha Bedingfield

User Beitrag
Armin
06.10.2004 - 14:46 Uhr
Die wird hier wohl eh noch diskutiert werden. Und bevor ein anderer einen Thread eröffnet, mach ich das.

Samt einer Pressemitteilung:

NATASHA BEDINGFIELD schreibt für BRITNEY SPEARS!



Wenn am 08.11.04 Album sowie DVD von „My Prerogative: The Greatest Hits“ erscheinen, markiert das gleichzeitig eine Zäsur in der Karriere von Britney Spears.

Britney zieht Bilanz und denkt bereits an die Zukunft. Und die will Brit entgegen aller Schwangerschaftsgerüchte äußerst musikalisch gestalten.

Zwei Blondinen im Viervierteltakt: Für ihr nächstes Album wird ihr Englands Superstar Natasha Bedingfield zur Seite stehen. Britney ist begeistert von Natashas Debüt-Album „Unwritten“, das in Deutschland am 11.10.04 erscheint und in England bereits auf Platz 1 der Charts landete. Auf „Unwritten“ fungierte die 22-jährige Londonerin bei allen Songs als Autorin bzw. Co-Autorin, schrieb u.a. mit Top-Songwritern wie Guy Chambers (Robbie Williams) und Steve Kipner (Christina Aguilera).



Natashas Single „These Words“ führt in Deutschland die Airplaycharts an, stieg gestern auf Platz 6 der Singlecharts und liegt im Trend bereits auf Platz 4.



Im Web: www.natasha-bedingfield.de

www.britneyspears.de
Dani
07.10.2004 - 15:23 Uhr
Ja, darf man die? Hat mich sofort an Nelly Furtado erinnert. Allerdings, wenn es eine solche kunterbunt und durcheinander-Musik noch häufger geben sollte, komm ich damit nicht mehr klar.
Konrad
07.10.2004 - 17:18 Uhr
These Words is ziemlich gut, mehr kenne ich nicht.

Hat jemand andere Titel gehört und kann was drüber sagen?
weird-O
07.10.2004 - 17:20 Uhr
Die wird hier wohl eh noch diskutiert werden. Und bevor ein anderer einen Thread eröffnet, mach ich das.

hmhm, daß nennt man dann wohl "flucht nach vorn". :-)
weird-O
07.10.2004 - 17:21 Uhr
mist. ich meinte: -, das nennt-
wolle
08.10.2004 - 17:16 Uhr
großartige stimme, ziemlich viele gute songs auf dem album. sehr bezaubernd und sehr überraschend. endlich mal wieder pop, der auch den alternativen nicht peinlich sein muss.
Nemo
11.10.2004 - 17:09 Uhr
Also ich hör das Album gerade und ich muss sagen wenn Britney Spears demnächst solche Songs singt, dann wäre auch sie eine Bereicherung für die Musiklandschaft, genau wie es Natasha Bedingfield ist. Alle Songs sind einfach nur genial und man muss nich zwangsläufig an Pop denken, These words is meiner Meinung nach die poppigste von allen Nummern...
captain kidd
11.10.2004 - 19:14 Uhr
schlechtes album aber die single des jahres
jo
23.10.2004 - 16:42 Uhr
aus der rezi:

Nur die Maxi, die sollte man trotzdem kaufen.

ich hoffe nicht, dass das zu sehr beherzigt wird... dann werd' ich dieses schreckliche stück musik noch öfter (als jetzt schon...) ertragen müssen... - aber schön, dass sich andere daran erfreuen können.
Konrad
23.10.2004 - 17:58 Uhr
Tja, jo, Pech gehabt;-)
Ich hör's aber auch nicht mehr so gern. Und nach wie vor nur im Radio.
jo
23.10.2004 - 18:05 Uhr
Tja, jo, Pech gehabt;-)

ich weiß ja... nicht noch sand in meine wunden streuen, bitte ;). nein... nervt mich einfach nur schrecklich, der song. was dann aber wieder zu dem "furtado-vergleich" passt, da ich "die" auch hasse.
evilkneevilchen
23.10.2004 - 19:27 Uhr
so ein Lied ,wo ich auch peinliche gerührt sagen muss " ich mag es" ;)
svenja
23.10.2004 - 19:28 Uhr
ist das das mit dem diesen tausendfachen "i love you"? wenn ja: hass.
jo
23.10.2004 - 19:35 Uhr
ach, svenja... schön, dass es dich gibt ;) *michganzalleinhiergefühlthab*.
zany
23.10.2004 - 19:37 Uhr
nein, jo. wie kannst du nur? erinnerst du dich nicht an mich? an den jahrespoll-thread? also wirklich... ;)
jo
23.10.2004 - 19:44 Uhr
du warst ja nicht hier, zany - jetzt fühl' ich mich natürlich "doppelt nicht mehr allein" ;).
captain kidd
24.10.2004 - 13:37 Uhr
gestern nacht erst wieder bei viva gehört/gesehen. single des jahres. wie schon cry me a river im letzten. pop in perfektion.
Patte
24.10.2004 - 19:53 Uhr
jo? United in hate. *einklatsch* ;-)

Aber Nelly F. ist viel angenehmer und besser, und die mag ich wiederum. ;-)

"Cry me a river" in der Version von den Frames viel besser klingt.
weird-O
24.10.2004 - 20:00 Uhr
muß gestehen, das ganze radiozeugs kenn ich nicht so wirklich. zumindest kann ich den namen nicht mit einem song verbinden, weil radio = hintergrundgedudel beim arbeiten (außer die wenigen höhepunkte beim eins-live kultkomplex. mehr musikalische toleranz kann man von den kollegen/innen leider nicht erwarten). aber ich mach mich mal kundig und läster dann gerne mit.
jo
24.10.2004 - 20:04 Uhr
@Patte:

aber immerhin hier, bei dieser künstlerin, klatsch' ich dann mit ein ;). sehr schön. es werden ja doch mehr ;)) (ich hoffe, wir können auch mit dir rechnen, weird-O - wenn nicht ist's aber natürlich auch ok ;)) *grrr*).
evilkneevilchen
24.10.2004 - 20:06 Uhr
das lied ist doch wirklic ne geile nummer, muss ich da ein schlechtes gewissen haben,jo;)
zany
24.10.2004 - 20:06 Uhr
ja, musst du, evil.
evilkneevilchen
24.10.2004 - 20:07 Uhr
och.du kennnst das doch von mir..ich sag nur *nichtsag* ;)
zany
24.10.2004 - 20:08 Uhr
sag bloß, dir gefällt auch noch dir musik von *nichtsag*?
zany
24.10.2004 - 20:09 Uhr
...die musik...
evilkneevilchen
24.10.2004 - 20:09 Uhr
"happy ening" find ich schon nett*duck*
Sidekick
24.10.2004 - 20:10 Uhr
captain kidd, du spinnst. Und hör auf, so päpstliche Kommentare von dir zu geben, die dann so dastehen, als wären sie die völlige Wahrheit. Im Endeffekt bin auch ich ein elitäres Musikarschloch, aber du übertreibst es gewaltig. Diese Natasha bedingfield hat einfach einen guten Produzenten erwischt, das war's.
Patte
24.10.2004 - 20:13 Uhr
Och, zany, jetzt tut mir der evil aber leid...er kann doch nichts für seinen Geschmack, genausowenig wie du für deinen oder ich für meinen...*Kuschelatmo mit neuem Holzscheit anfeuer* ;-)
zany
24.10.2004 - 20:18 Uhr
nein. aber meckern darf ich doch, oder? ;)
das hier trifft es übrigens ziemlich gut ;)
...päpstliche Kommentare von dir zu geben, die dann so dastehen, als wären sie die völlige Wahrheit
weird-O
24.10.2004 - 20:18 Uhr
Und hör auf, so päpstliche Kommentare von dir zu geben, die dann so dastehen, als wären sie die völlige Wahrheit. Im Endeffekt bin auch ich ein elitäres Musikarschloch, aber du übertreibst es gewaltig.

*rofl*

aufgrunddessen mein persönlicher favorit diesen monat.
Pure_Massacre
24.10.2004 - 20:19 Uhr
Das ist seit langem mal wieder ein Song auf MTViva, den ich nicht nach spätestens 20 Sekunden wegzappe.
Pure_Massacre
24.10.2004 - 20:20 Uhr
Nach einer Minute fällt die gute Natasha dann aber trotzdem dem Zappgott zum Opfer, da sies mit ihrem Singsang dann einfach übertreibt und der Nervfaktor ins unermessliche steigt.
jo
24.10.2004 - 20:47 Uhr
da würde ich dann doch definitiv (wenn auch nur knapp ;) ) "good charlotte" bevorzugen. und das soll was heißen, evil ;).
captain kidd
25.10.2004 - 14:17 Uhr
@ Sidekick
ach, liebling. mehr hab ich doch gar nicht gesagt. das lied hammer. die platte übel.
jo
25.10.2004 - 23:54 Uhr
mal 'ne andere frage: sie ist aber nicht die frau auf dem cover... oder wurde da viel "wegretuschiert" (was ein unwort...)??
tia
14.11.2004 - 16:37 Uhr
Hey Leute!!! Ich finde Natasa Bedingfield auch voll cool. Hab jetzt mein eigenes Forum!
http://www.foren.de/system/index.php?id=tia87&logout=true

schaut doch mal rein.. würde mich freuen!
Armin
27.01.2005 - 13:07 Uhr
Natasha Bedingfield in Deutschland:



04.04. München, Muffathalle (PGM Promoters Group Munich Konzertagentur)

11.04. Köln, Gloria (Konzertbüro Schöneberg GmbH

17.04. Berlin, Postbahnhof (TRINITY Veranstaltungs- und Promotion GmbH)

18.04. Hamburg, Grünspan (FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH)

Konzertveranstalter der kompletten Tour: Scorpio

Offizielle Website: www.natasha-bedingfield.de

Armin
31.05.2005 - 13:11 Uhr
Natasha Bedingfield wird heute abend bei TV Total und am Samstag bei Top Of The Pops mit ihrer neuen Single „ I bruise easily „ auftreten. Dazwischen wird auch nicht gefaulenzt, sondern es sind viele Senderbesuche in Deutschland geplant. Hier der Stream zum aktuellen Video

Album „Unwritten“, VÖ Oktober 2004, Sony BMG International



B. Moser
31.05.2005 - 13:47 Uhr
kackekackekackekackekackekackekackekackekackekack
scheißescheißescheißescheißescheißescheißescheiß
aoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoaoa

ich bin echt voll ein Idiot

aber egal...
öüöüöüöüöüöüöüöühkjsölkjgökgjkjgjjg
Omi
31.05.2005 - 14:06 Uhr
Mir gefällt dieses Buchvideo sehr gut, und ihre weiten bunten Röcke auch.
Daniela
31.05.2005 - 15:15 Uhr

Hm, hübsche Nudel mit hörbaren Songs.
The MACHINA of God
31.05.2005 - 17:58 Uhr
"These words" ist wahrlich genial.
Lockerfucker
01.06.2005 - 12:04 Uhr
fuckfuckfuckfuckfuckfuckfuckfuckfuck
kackekackekacke
Omi
01.06.2005 - 12:54 Uhr
wurde ja immer von ihrem berühmten großen Bruder gesprochen, dabei kennt man den hier doch gar nicht so, wie auch bei dieser amerikanischen Sängerin, die wär auch die Schwester von ihrer berühmten Schwester, die man hier aber auch nicht so kennt.
Michael
02.06.2005 - 16:44 Uhr
Natasha Bedingfield ist echt ´ne geile Sau, die fantastische Pop-Musik auf hohem Niveau macht.
Armin
28.02.2007 - 16:03 Uhr
Hier ein kleiner Vorgeschmack:

http://www.natasha-bedingfield.de/ecard/
Armin
02.03.2007 - 12:32 Uhr



Natasha Bedingfield - I Wanna Have Your Babies Single-VÖ: 20.04.07

Natasha Bedingfield hat weltweit mehr als sechs Millionen Platten verkauft und ist eine der wenigen britischen Sängerinnen, die nicht nur in Europa, sondern auch in den USA höchst erfolgreich sind. Die erste Single "I Wanna Have Your Babies" vom neuen Album "N.B." ist ein augenzwinkernder, aber durchaus ernstgemeinter Hinweis auf Natashas sich ändernde Prioritäten im Leben. Sie fordert unmissverständlich zum Eingehen einer festen Bindung auf. Die Single kommt mit einem fröhlichen, bonbonbunten Video von Regisseur Dave Myers (Pink, Missy Elliott, Outkast). Das Stück ist unverkennbar ein Natasha-Bedingfield-Song - diese Stimme, die die Herzen auf beiden Seiten des Atlantiks schmelzen lässt, kombiniert mit Arrangements, die immer irgendwie lustig klingen und trotzdem (oder gerade deshalb?) ihre Wirkung nie verfehlen.






"Ich will ein Kind von Dir"? Lustig...
Armin
02.03.2007 - 12:40 Uhr
Ja, doch. Die Single (gibt's auf der E-Card) ist nett. Die Airplay-Charts sollten schonmal recht weit vorne ein Plätzchen reservieren.
Noch besser:
02.03.2007 - 12:41 Uhr
http://youtube.com/watch?v=bnsOkgnKz_I

Das Original war noch'n okayer Popsong, aber das ist der Kracher.
Armin
24.03.2007 - 11:02 Uhr


Natasha Bedingfield - N.B. Album-VÖ: 11.05.07



Natasha Bedingfield hat weltweit mehr als sechs Millionen Platten verkauft und ist eine der wenigen britischen Sängerinnen, die nicht nur in Europa, sondern auch in den USA höchst erfolgreich sind. Ihre Single „Unwritten” brachte ihr im November 2005 den ganz großen Durchbruch in den Vereinigten Staaten. Zwanzig Jahre lang war keine britische Solokünstlerin in den US-Charts so erfolgreich gewesen wie Natasha Bedingfield. Das neue Album wurde in Los Angeles aufgenommen und von Bedingfield mitgeschrieben und mitproduziert. Das Team, mit dem sie zusammengearbeitet hat, kann sich sehen lassen: Mike Elizondo (Eminem, Dre, 50 Cent), Adam Levine (Maroon 5), Greg Kurstin (Beck, Lily Allen), Steve Kipner, Andrew Frampton, Wayne Wilkins, Danielle Brisebois und Wayne Rodrigues (alles alte Bekannte) und Pat Leonard, ein langjähriger Wegbegleiter von Madonna.



Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: