Yes

User Beitrag
kakadu
02.10.2004 - 18:41 Uhr
Ist ja eine der dicksten Progbands von denen Zeitzeugen schwärmen

Ich such nen guten Querschnitt oder n Einstieg in die Musik der Band

Lohnt sich die Compilation "Ultimate Yes", gibts nämlich zZ für 7€ im Angebot?
wolle
08.10.2004 - 18:20 Uhr
ich empfehle dir wärmstens die alben von anfang der 70er, die da wären "the yes album", "fragile" (angeführt von meinem yes-liebling "roundabout"), "close to the edge" und das live-album "yessongs".

"ultimate yes" bietet für einen neueinsteiger eigentlich einen guten überblick. kann man sich schon zulegen. wobei bei einer progband die kompletten alben besser rüberkommen, als zusammengewürfelte einzelstücke.
Moonlight Shadow
08.10.2004 - 20:11 Uhr
Anstatt einer Compilation würde ich dir auch lieber eines der klassischen Alben zum Einstieg empfehlen, insbesondere "Close To The Edge" und "Fragile". "Vielleicht noch "Going For The One".
Fang auf keinen Fall mit "Relayer" oder "Tales From Topographic Oceans" an, diese Alben kannst du später noch entdecken, wenn du auf den Geschmack gekommen bist.

Andi
"Nous sommes du soleil."
Confusius
12.10.2004 - 01:59 Uhr
No!
No!
No!
bee
12.10.2004 - 10:58 Uhr
wenn schon No dann - Nomeansno !
*
ansonsten würde ich die YesSongs zum Einstieg nehmen ...
Geist
12.10.2004 - 14:13 Uhr
Owner of a lonely Heart...
(ja, ja, ich weiß das die 20minütigen richtigen Prog-Yes viel cooler sind, aber das lied ist soooo cool.)
limmi
14.10.2004 - 18:50 Uhr
meine yes-charts:
1. close to the edge
2. fragile
3. tormato
4. going for the one
5. anderson wakeman bruford howe
6. tales from topographic oceans
7. the yes album
8. drama (achtung! ohne jon anderson)
9. relayer

finger weg:
big generator, union, talk, open your eyes
Armin
21.04.2005 - 12:46 Uhr
MAX GRAHAM Vs YES - Only Of A Lonely Heart
CDM, VÖ 06.06.2005
1983 landeten YES ihren größten Hit: Owner Of A Lonely Heart ging um die Welt und smashte auch in Deutschland in die Top-10. Jetzt rockt MAX GRAHAM mit dem Track den Dancefloor, und das satt und mehr als die Vorbilder aus der ProgRock-Szene es je geschafft haben. Mit der optimalen Fusion aus kräftigen Dance-Beats und fetten Gitarren sowie dem Originalgesang von Jon Anderson hat GRAHAM die Nummer mit voller Power in die Jetzt-Zeit katapultiert.
Der Track, der in GRAHAMs Wahlheimat Kanada bereits auf die 8 ging, wird in den Charts aller Nationen auf den Top-Positions erwartet und erfreut sich größter Aufmerksamkeit. So wird Owner Of A Lonely Heart schon von den Trendleadern Sander Kleinenberg und Armin von Buuren, aber auch von BBC-Radio-Crack Pete Tong und Grammy-Gewinner Deep Dish auf breiter Linie supported!
In UK erscheint Owner Of a Lonely Heart bei Ministry Of Sound, die auch schon Echo-Gewinner Eric Prydz auf die 1 katapultiert haben. Und nicht nur das macht Owner Of A Lonely Heart zum perfekten Call On Me-Nachfolger, denn Babes und Workout spielen auch in Clip zu Owner Of A Lonely Heart eine Schlüsselrolle... Und – als erfolgreichster Track nach Call On Me knallte Owner Of A Lonely Heart simultan in die Rotation von 9 TV-Musikkanälen!



Oh oh...
mm
21.04.2005 - 12:53 Uhr
wieso steht da oben "only of.."?
ZYX
21.04.2005 - 15:20 Uhr
"In UK erscheint Owner Of a Lonely Heart bei Ministry Of Sound, die auch schon Echo-Gewinner Eric Prydz auf die 1 katapultiert haben."

Wiue krank ist das denn? Und wann kommen die Hits von REO Speedwaggon, Styx und und der Rest der Pamape auf Ministy of Sound?
sgt
21.04.2005 - 15:25 Uhr
ich stand immer unglaublich auf starship trooper...generell liebe ich diese band, sehr bahnbrechend
SgtKabukiman
21.04.2005 - 15:26 Uhr
sgt? hab mich vertippt...
es gibt ein tolles yes-medley mit howe von dream theater...
runner
21.04.2005 - 15:27 Uhr
Wer YES sagt muss auch NEKTAR sagen. Die waren schließlich schon vorher (oder zumindest Zeitgleich) am Start.
bee
21.04.2005 - 15:40 Uhr
oh - ein Nektar Kenner - klasse !!!
Remember the future - DAS Album für die Ewigkeit !
runner
21.04.2005 - 15:50 Uhr
@bee Ja, ist wohl eines der besten Prog-Platten überhaupt.
Haben wohl letztes Jahr ein neues Album aufgenommen (das erste nach 20 Jahren) "Evolution".
Wage aber zu bezweifeln das sie an alte Taten anknüpfen können.
bee
21.04.2005 - 16:40 Uhr
@runner
Evolution kenn ich leider auch nicht und die Konzerte für April wurden abgesagt (warum?).
habe aber diesen Hint auf Nektar gefunden:
Dienstag, 17.05.2005
0.45 - 6.25 Uhr
im WDR Fernsehen 0.45 Uhr
Crossroads 03/2005 - Highlights (1)
u.a. mit Nektar, Robin Trower, John Butler Trio,
Das Pop, Botanica und RPWL
(Harmonie Bonn vom 08.-12.03.05)
Armin
30.06.2005 - 14:14 Uhr
YES – Songs From Tsongas – The 35th Anniversary Concert Doppel DVD Set – VÖ: 04.07.2005 / Warner Music Vision





Zum 35. Bandjubiläum ist diese YES Live Doppel DVD entstanden. Das Original Line Up bestehend aus Jon Anderson, Steve Howe, Chris Squire, Rick Wakeman und Alan White hat sich noch einmal zusammen getan um das 35 jährige Bandjubiläum gebührend zu feiern.

Die DVD wurde im berühmten „Tsongas“ in Boston (USA) aufgenommen. Dabei wurde keiner ihrer großen Hits ausgelassen mit dabei sind z.B.: „Roundabout“, „Starship Trooper“, „I’ve seen all good people“ und natürlich „Owner of a lonely heart“. Die groß angelegte Tournee zum 35jährigen Bestehen der Band YES glänzt auch durch ein neues Bühnendesign, das von Roger Dean, der schon seit den ersten Tagen mit der Band arbeitet, kreiert wurde. Gefilmt von Regisseur/Produzent Joe Thomas mit insgesamt 12 Kameras, ist dies YES vom Feinsten – mit einer überwältigenden Bühnen- und Lichtshow, die an die grandiosen Shows der Band in den späten 70er Jahren erinnert.

Als besonderer Leckerbissen wartet auf der Doppel-DVD neben dem 178 Minuten langem Live Mitschnitt noch ein ausführliches Interview mit Bühnendesigner Roger Dean.

Ein muss für jeden Fan großer Rockmusik.



Bandpage – http://www.yesworld.com

Record Company – http://www.warnermusic.de




30.06.2005 - 15:16 Uhr
Episode: Once More With Feeling:[Buffy-Creator] Joss Whedon is a big fan of progressive rock band Yes. The final confrontation with Sweet features music very much in the style of the band's classic track Close To The Edge from the album of the same name. Another track on the album, And You and I, refers to a "Mutant Enemy" in its lyrics - hence the name of Joss's production company.
Spenderleber
30.06.2005 - 20:07 Uhr
Stuart Murdochs Ex-Lieblingsband.
Bär
01.07.2005 - 02:40 Uhr
Kenn nur Fragile bisher, find ich sehr toll
punki
01.07.2005 - 17:56 Uhr
cool es gibt ja ne band die yes heißt wie lustig=)
jemand
05.07.2005 - 16:44 Uhr
...YES ist gaaaanz großes Kino und gehört auf jeden Fall zu den 70er Prog-Größen...

...meine Lieblinge:

- Close To The Edge
- Tales Of Topographic Oceans
- Relayer (vor allem der "Soon"-Teil in "Gates Of Delirium" ist Gänsehaut pur)
Pop-Profi
06.07.2005 - 23:53 Uhr
Was halten denn echte Yes-Fans von den Alben "Drama" und "90125" ?
SgtKabukiman
06.07.2005 - 23:54 Uhr
90125 mag ich irgendwie mehr als drama...auf jeden fall spannendes zeug, kann man nichts sagen
ToRN OuTLaw
07.07.2005 - 00:32 Uhr
Schade das ich waehrend der Dream Theater - Yes Tour nicht in USA war, na ja dafuer guck ich mir hier im August die gigantour
(Dream Theater Megadeth Fera Factory Symphony X) an hehe..

Hatte jemand in juengerer Zeit Yes live gesehen?
Wenn die heute auch nur halb so gut sind wie zu Yessong-zeiten, wow
regular john
07.07.2005 - 00:40 Uhr
No!
No!
No!


Genau - wenn schon Prog, dann bitte in gut.
Pop-Profi
07.07.2005 - 23:53 Uhr
Interessant das Drama und 90125 wohl doch recht gut ankommen, obwohl da schon Yes-Fan und Oberproduzent Trevor Horn das Ruder übernommen hatte.

Wie sieht's aus mit Asia ? Gefällt das einem hier ?
Armin
19.07.2006 - 15:29 Uhr


YES haben dieses Live-Acoustic-Konzert am 26. Januar 2004 in Los Angeles vor
Studiopublikum aufgenommen und über Satellit wurde das Konzert simultan
zusätzlich in 21 Theater der USA übertragen.



Und Keith Girard, Editor in Chief, Billboard sagte über YES: "Every so often
a band comes along that truly embodies rock and roll. It's power, emotion
and ability to connect with its audience resonates far beyond the boundaries
of most other recording artists. That band is YES.they are truly legends" -






YES: YesAcoustic

DVD

2564 63110-2

VÖ-Datum: 29.9.2006


Konsum
19.07.2006 - 16:13 Uhr
Bei Saturn in Hamburg gibt es zur Zeit die "Close to the edge" für sagenhafte 5,99. !!! Wer dieses Meisterwerk noch nicht sein eigen nennt, sollte sich die Chance nicht entgehen lasssen.
bartel(d.E.)
19.07.2006 - 17:36 Uhr
oh mann....

..und jetzt auch noch asia, nenene, ganz schlimmes zeuch.
Patte
19.07.2006 - 17:38 Uhr
Ich besitze die Fragile seit einem Jahr und bereue den Kauf.
Patte
19.07.2006 - 17:39 Uhr
Tausche Fragile gegen irgendeine King-Crimson-Platte (alle außer red, lark's tongues, court). ;)
Third Eye Surfer
19.07.2006 - 17:40 Uhr
Vom Yes Album bis zur Relayer eine unglaublich großartige Band, davor und danach leider nicht so mein Fall.
depp
19.07.2006 - 17:51 Uhr
was willst du mit King Crimson, wenn dir Fragile nicht gefällt?
conan
19.07.2006 - 17:58 Uhr
irgendwie erinnern mich armin's promo-text schnipsel an bateman und seine genesis manie.
Patte
19.07.2006 - 18:14 Uhr
@depp: Weil mich die sterbenslangweilige und irgendwann nervige Fragile nicht annähernd so gefesselt hat, wie die drei bereits genannten Crimson-Scheiben.
depp
19.07.2006 - 20:14 Uhr
hm, Roundabout, Long Distance Runaround, Mood for a Day, Heart of the Sunrise = sterbenslangweilig?
wirklich nicht
Third Eye Surfer
19.07.2006 - 20:17 Uhr
Nicht zu vergessen, der beste Bonus Track aller Zeiten: America.

Aber wenn's ihm nicht gefällt, dann ist das halt so.
Patte
19.07.2006 - 21:46 Uhr
@depp:

Vielleicht kann ich auch die Stimme nicht ab. "Roundabout" klingt ja fast wie ein Supertramp-Song. *brech* :P

@Third Eye Surfer:
Genauso ist das. ;)
Quampi
19.07.2006 - 22:26 Uhr
"Relayer" ist für mich ihr Meisterstück.
Sicher ihr extremstes Werk. Ein Monument.

Was fürn langweiliger Kinderquatsch doch z.B.
Tool dagegen sind (und das über 30 Jahre später).

Desweiteren sollte noch der Song "Awaken" vom
sonst eher doofen "Going for the one"-Album
erwähnt werden. Einige feine Gesangspassagen dabei.
Third Eye Surfer
19.07.2006 - 22:31 Uhr
Patte, ich würd dir dann vorerst von King Crimsons Lizard abraten. Da gibt's eine Gastgesangspassage von Jon Anderson.

Und der Vergleich mit Tool hakt sehr.
depp
20.07.2006 - 17:23 Uhr
@Patte
dann nimm die In the Wake of Poseidon
Oelkaennchen
05.04.2007 - 13:26 Uhr
Also wer was über YES wissen will , und nicht genau weiß wo er einsteigen soll , dem empfehle ich diese WEBSITE hier --> http://www.babyblaue-seiten.de/index.php?content=band&bandId=1

Einfach mal durchlesen und danach runterscrollen und sich die Rezis anschauen .
Den Wertungen dort könnt ihr im großen und ganzen vertrauen .

Diest ist im übrigen die beste Seite wo gibt zum Thema Progrock und verwandem (da steht auch einiges über Tool und Dream Theater etc. :-)) )
Konsum
05.04.2007 - 13:30 Uhr
Den Wertungen dort könnt ihr im großen und ganzen vertrauen .

Naja, die Wertungen der einzelnen Rezensenten unterscheiden sich doch zum Teil erheblich. Manche der Schreiberlinge vertreten imho manchmal extrem merkwürdige Ansichten - um es mal vorsichtig auszudrücken. Es fehlt eine klare Linie.

Trotzdem, die Seite ist natürlich schon sehr gut, vor allem, da sie sehr umfangreich ist und man sich deshalb immer sehr detailliert informieren kann.
Lichtgestalt
05.04.2007 - 19:50 Uhr
Mir geht es da wie Patte:

Hat bei mir nie geklappt mit YES, obwohl ich alles versucht habe. *g*
Zu steril, nervige Stimme. Aber mag wohl an mir liegen.
Egal.
dr. note
05.04.2007 - 20:11 Uhr
"bee (21.04.2005 - 15:40 Uhr):
Remember the future - DAS Album für die Ewigkeit !"
Zustimmung auf der ganzen Linie!
Tarkovskij
19.04.2007 - 00:52 Uhr
Ich bin maßlos begeistert von "Relayer", meiner Einstiegsplatte, habe es aber noch nicht geschafft die anderen Alben anzuhören. Findet noch jemand "Sound Chaser" so genial wie ich? Die "Soon"-Passage ist wirklich das schönste was ich jemals an Prog-Rock gehört habe.
Scheidi
19.04.2007 - 18:23 Uhr
"Relayer" ist DAS Pflichtalbum von Yes.

So fett waren King Crimson nie, finde ich.
Third Eye Surfer
19.04.2007 - 18:54 Uhr
Ach, King Crimson haben doch eine vollständig andere Herangehensweise und daher einen ganz anderen Klang als Yes. Mir persönlich sagen KC deutlich mehr zu, vor allem fand ich von denen bisher noch jedes Album mindestens gut, was ich von Yes bei weitem nicht behaupten kann.
Patte
19.04.2007 - 20:53 Uhr
Dürfen wir nochmal die "Fragile" verreißen (siehe oben)? ;-D

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: