Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Nichtseattle - Haus

User Beitrag

Plattentests.de-Sammelaccount

Postings: 46

Registriert seit 19.07.2022

01.12.2023 - 12:17 Uhr - Newsbeitrag

NICHTSEATTLE
„Frau Sein“ (Single/Video)
Erste Auskopplung aus dem Album „HAUS“
Album-VÖ: 12.04.2024
Tourdaten


"Frau Sein“ heißt die erste Singleauskopplung von NICHTSEATTLE aus ihrem am 12. April 2024 erscheinenden neuen Doppel-Album „HAUS“.



12 neue Lieder der Berliner Liedermacherin Katharina Kollmann, die sie mit ihrer Band und ihrem Chor aufgenommen hat.

12 neue Lieder aus der Prekarität, über notwendige Solidarität, über Sippen und notwendige Unterstände.

12 hinreißend gute Lieder, die uns ganz sicher ein gutes, emotionales Zuhause bieten werden.

11 neue Livedaten gibt es auch schon, siehe weiter unten.


Mehr zu Allem in aller Kürze.

Tourdaten:
13.01. St. Peter Ording, Beach Motel van Cleef Festival (solo)
03.05. Brilon, Stadtschenke (solo)
04.05. Stade, Hansesong Festival (solo)
03.06. Hamburg, Aalhaus
04.06. Köln, Bumann & Sohn
05.06. Nürnberg, Soft Spot
06.06. Leipzig, Conne Island
07.06. Karlsruhe, Kohi
08.06. München, Kammerspiele
09.06. Frankfurt, Brotfabrik
13.06. Berlin, Maschinenhaus
*wird fortgesetzt

Booking:
puschen.net

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

01.12.2023 - 14:34 Uhr
Ich freue mich sehr auf das Konzert und das Album.

Toller Song und bestimmt ein tolles Album.

The Libertine

Postings: 148

Registriert seit 29.08.2022

06.12.2023 - 11:12 Uhr
Wow! Zu Tränen gerührt. Hat je jemals "Mental Load" (hier aus der femininen Perspektive) poetischer in Songzeilen umgesetzt?

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 723

Registriert seit 15.05.2013

06.12.2023 - 17:37 Uhr
Das Stück hat sich bei mir auch als irgendwie besonders berührend verfangen!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26829

Registriert seit 08.01.2012

19.01.2024 - 18:28 Uhr - Newsbeitrag

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

19.01.2024 - 19:26 Uhr
Schönes Video, schöner Songaufbau aber mit Spokenwords kann ich leider nix anfangen.
Vor allem weil das hier so stark nach Poetryslam klingt.
Hoffe das ist eher eine Außnahme auf dem Album da ich sonst schon eher Fan bin.

Grizzly Adams

Postings: 4863

Registriert seit 22.08.2019

19.01.2024 - 20:40 Uhr
Spannende Künstlerin. Nichtseattle. Kein Name zum Liebhaben. Einem Song von Tocotronic entlehnt. Hilft mir nicht, den Namen besser zu finden. „Frau sein“ allerdings ist in seiner schlichten Eleganz und Eindringlichkeit schon jetzt ein deutschsprachiger Song des Jahres. Keine Sekunde zu lang (trotz 7:00 Minuten), keine Textzeile , die mich nicht berührt. Großartiger Song. Das Album muss ich hören. Kein Zweifel, dass ich auch das Debüt nachholen werde.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

19.01.2024 - 20:46 Uhr
Nicht nur das Debüt. Das Album hier wird Album Nummer 3.
Davor gab es Wendekind und Kommunistenlibido.

Ans Herz legen möchte ich auch diesen Mittschnitt:

Grizzly Adams

Postings: 4863

Registriert seit 22.08.2019

21.02.2024 - 20:23 Uhr
Frau sein wohl inzwischen 20x oder häufiger gehört. Ganz großer Song. Auch oder sogar in Verbindung mit dem Video (bin sonst nicht der Typ, der diese visuelle Begleitung eines Stücks benötigt bzw. Stets anklickt). Bin immer noch bei Wow, flasht mich immens der Song!

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 723

Registriert seit 15.05.2013

08.03.2024 - 17:17 Uhr
Neue Single + neues Video: https://www.youtube.com/watch?v=GRV2d_78LCI

Finde ich auf Anhieb ebenfalls wieder toll und auf beste Weise eigenartig!

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

08.03.2024 - 17:25 Uhr - Newsbeitrag


Die Singles haben es nach "Frau sein" schon schwer. Da gibt es halt diesen großartigen Song und dann müssen die Singles danach irgendwie überstehen.

"Krümel noch da" macht das deutlich besser als Fleißig, war aber auch schon vorher bekannt weil u.A. im oben geposteten Deutschlandfunk Konzert. Dort werden auch noch weitere Songs des neuen Albums (Beluga und In Deiner Straße Bäume) gespielt.
Ich freu mich drauf.

Immermusik

Postings: 666

Registriert seit 04.11.2021

08.03.2024 - 18:02 Uhr
Das Debüt hatte mit Ein Freund ja auch so einen Übersong und das Album war trotzdem ein kleines großes Meisterwerk.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

08.03.2024 - 18:52 Uhr
Das war aber gar nicht das Debüt sondern das zweite Album ;)

Immermusik

Postings: 666

Registriert seit 04.11.2021

08.03.2024 - 21:00 Uhr
Ja natürlich. Eben grad noch gelesen :-D wieder vertan, wohl weil ich sie mit Kommunistenlibido entdeckt habe. Habe ihre beiden illustrierten Songbücher hier. Auch ne schöne Umsetzung.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

04.04.2024 - 16:50 Uhr
Live in Radio 1 mit neuen Songs

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26829

Registriert seit 08.01.2012

10.04.2024 - 20:48 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?



Grizzly Adams

Postings: 4863

Registriert seit 22.08.2019

10.04.2024 - 21:45 Uhr
1. schön, dass das Album rezensiert wird.
2. Vorfreude steigt dank der Rezi
3. Kann mir nicht vorstellen, im Gegensatz zu Arne, dass „Frau sein“ nicht zu meinen Highlights gehören wird

Sick

Postings: 281

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2024 - 17:39 Uhr
Noch besser als der sehr gute Vorgänger.
Dieser etwas voluminösere Sound steht ihr gut.
"Haus aus Papier" ist toll...

McFoxx

Postings: 14

Registriert seit 13.12.2023

12.04.2024 - 18:32 Uhr
Großartiges Album! So lass ich mir deutschsprachige Musik gefallen. (Die hier so gefeierten Kettcar klingen dagegen "stets bemüht", bemühte Texte, ermüdende Intonation ...)

Arne L.

Postings: 911

Registriert seit 27.09.2021

12.04.2024 - 23:14 Uhr
Freut mich wirklich sehr, dass es jetzt an vielen Stellen so positiv besprochen wird. Ist Album der Woche beim ME und beim Spiegel und hoffentlich hören es ganz viele Menschen.

@Grizzly Adams "Frau sein" hätte auf jeden Fall auch noch in die Highlights gekonnt, da bin ich wirklich null dogmatisch und liege forumstechnisch eh selten richtig.

Hab schon Karten für das Konzert in Berlin und freu mich sehr!

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

13.04.2024 - 00:28 Uhr
Haus aus pPapier klingt im Positivstein Sinn wie eine Fortsetzung von "ich heirate eine Familie" (Tocotronic) nach dem ersten Durchgang ein ganz wunderbares Album

Randwer

Postings: 2895

Registriert seit 14.05.2014

13.04.2024 - 11:11 Uhr
Ach ja, das Album wo mir im Philosophie-Magazin schon Appetit drauf gemacht worden war.

Arne L.

Postings: 911

Registriert seit 27.09.2021

30.04.2024 - 10:58 Uhr
Da ich Frau Kollmann bei Instagram folge, habe ich gesehen, wie viele Artikel es zum Album gab. Album der Woche im Spiegel, beim ME, ein Artikel bei Zeit Online, Rolling Stone schwärmt, 3sat und Radio Eins lieben es, Deutschlandfunk Kultur hat es als Album der Woche bei Tonart, das ist schon alles schön mit anzusehen.

Was ist dann die Konsequenz? Platz 97 in den deutschen Charts. Ich weiß bei einer Doppel-LP nicht, was das an Absätzen bedeutet, aber ich hoffe, es lohnt sich für sie und Staatsakt.

Was ich aber doch irgendwie frustrierend finde, sind die Aufrufzahlen bei Spotify. Da sind zwei Drittel der Songs immer noch im vierstelligen Bereich. Und ich finde wirklich, dass Nichtseattle eine der besten Sachen ist, die deutschsprachiger Musik in den letzten Jahren passiert ist. Macht mich schon etwas ratlos, was die Bedeutung von Kulturjournalismus 2024 angeht, aber die eigene Sinnkrise lasse ich hier mal außenvor.

Wie sind bei euch die Meinungen so nach zweieinhalb Wochen?

Grizzly Adams

Postings: 4863

Registriert seit 22.08.2019

30.04.2024 - 11:29 Uhr
Schrub ich schon in einem anderen Thread. Bestes deutschsprachiges Album so far. Anwärter auf einen Top-Platz in meinen Album-Jahres-Charts.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

30.04.2024 - 13:38 Uhr
Die Musik von NichtSeattle ist natürlich nicht ganz so "einfach". Die Songs fordern aufmerksamkeit und die Instrumentalisierung ist einigen sicher zu minimalisitisch.

Dazu kommt, dass Albumrelease + CD (bei der Zielgruppe vielleicht nicht ganz so unwichtig) und Vinyl um eine Woche verschoben waren. Das hätte vielleicht noch einmal 10 - 20 Plätze gut gemacht.

Aber es bleibt eben wie oben dabei: das ist keine Musik für die Masse. Ich liebe Kommunistenlibido und auch Haus gefällt mir richtig gut (eine 8 mit tagesabhängiger Tendenz zur 9) aber in meinem Bekanntenkreis und auch bei Kolleg*innen fällt mir eine Empfehlung schwer. Einfach weil der Großteil dieser Menschen Musik anders konsumiert.

Ich denke Katharina Kollmann weiß auch um die "nichtmassentauglichkeit" ihrer Musik. Ich hoffe einfach, dass sie nicht auf den Erfolg (hier im Sinne von Verkaufszahlen) angewiesen ist und dieses Projekt noch lange am Leben halten kann.

Sebastian KM

Postings: 1

Registriert seit 02.05.2024

02.05.2024 - 11:59 Uhr
Was für ein wunderschönes und kluges Album! Ich freue mich sehr aufs Konzert, bin aber auch etwas ratlos, keinen Menschen zum mitkommen bewegt haben zu können… Fürchte, die spotifyisierung der Musik schlägt so langsam durch. Egal. Dann lieb ich es eben alleine. So viele schöne Songs, so traumwandlerisch sicher arrangiert und instrumentiert. Bei Treskowallee muss ich weinen, Melancholie in ihrer schönsten Form!

Enrico Palazzo

Postings: 4200

Registriert seit 22.08.2019

02.05.2024 - 12:37 Uhr
Für mich hat das sehr, sehr viel Potenzial, aber ich glaube, so richtig wirds mich erst begeistern, wenns ein bisschen mehr in Form gegossen ist. Ich höre da wunderbare Texte, es blitzen ganz tolle Melodien und Refrains auf - aber es gibt immer nen Punkt, wo ich abschweife, weil ich das Gefühl habe, dass die Songs aufgrund der Hinwendung zur Kunst oder zur Message irgendwann wegleiern. Ich weiß nicht, wie ich es sonst sagen soll. Ich würde mir wünschen, dass die Songs schneller mal auf den Punkt gebracht würden. Ein, zwei Songs am Stück schaffe ich und dann ists für mich leider vorbei.

The Libertine

Postings: 148

Registriert seit 29.08.2022

02.05.2024 - 12:38 Uhr
Da gebe ich meinem Vorredner recht, große Platte. Einer der besten des Jahres. Ganz eigen, tolle Texte, super Band. Besser noch als wenn sie Solo agiert.

Mawi09

Postings: 104

Registriert seit 27.10.2022

24.05.2024 - 14:02 Uhr
Bin wie immer etwas spät dran, aber was für ein tolles Album mit außergewöhnlichen Texten! Mir gefallen vor allem die dringlichen Songs, Beluga, Krümel noch da oder Frau sein. Treskowallee ist wunderschön ohne jemals kitschig zu sein. Kannte sie vorher nicht und bin froh, dass sie bei Laut und Kantig gespielt wurde.

AndreasM

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 723

Registriert seit 15.05.2013

27.05.2024 - 09:44 Uhr
Ich habe es gestern nun auch endlich in voller Länge und in Ruhe hören können. Ich kann nur zustimmen: Ein kluges und schönes Album. Sehr durchdacht, aber keineswegs vom Reißbrett. Ich finde es sehr erstaunlich, dass so viel Text auf der Platte vorhanden ist und mich fast an keinen Zeilen störe. Im Gegenteil sind sogar einige sprachliche Bilder da, die man sonst nirgends findet. Und bis zum letzten Drittel ist sind die Texte ja eher behutsam mit Musik unterlegt. Aber auch dabei entsteht keine Monotonie.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die Show am Wochenende auf dem Immergut und werde sie mir sicherlich auch noch einmal solo im herbst anschauen. Die 8/10 ist auf jeden Fall eine sehr nachvollziehbare Bewertung.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim