Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Gossip - Real power

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

17.11.2023 - 19:21 Uhr - Newsbeitrag

Seid ihr bereit für Gossip? Die Band rund um Beth Ditto meldet sich nach 11 Jahren mit neuer Musik zurück!
„Crazy Again“ heißt die neue Single und ist seit heute draußen
Album „Real Power“ produziert von Rick Rubin erscheint am 22.03.2024

11 Jahre lang war es ruhig um die Iconic Band The Gossip, die damals eine ganze Musikszene aufgewirbelt haben mit Songs wie „Heavy Cross“ und „Standing In The Way Of Control“. Seit heute steht fest: Gossip kehrt mit "Real Power", ihrem ersten Album nach 14 Jahren, zurück. Das Album wird am 22. März 2024 veröffentlicht und wurde von dem gefeierten Produzenten Rick Rubin produziert, der bereits das wegweisende Album "Music For Men" der Band aus dem Jahr 2009 produziert hat. "Real Power" läutet eine neue Ära und ein neues Lebensgefühl für das Trio ein. "Als wir begannen, ging es bei Gossip viel darum, wegzulaufen - das war immer Teil der Musik", sagt Ditto. "Wir haben überlebt. Wir kamen aus dem Nichts, und wir haben uns da rausgeholt. Und jetzt, 20 Jahre später, immer noch gemeinsam Musik zu machen, ist einfach unglaublich."

Die erste Single "Crazy Again" aus "Real Power" ist ein Track, der die Energie tiefer Verbundenheit und Freude einfängt. "Der Song handelt davon, verliebt zu sein und sich sicher zu fühlen", sagt Frontfrau Beth Ditto.
Das Musikvideo zu "Crazy Again" zeigt Gossip erneut in Zusammenarbeit mit Regisseur Ssion (Perfume Genius, King Princess). Das in Kansas City gedrehte Video ist Gossip in Reinformat - unverblümt und mit ungezügelter Energie. Vor dem Hintergrund von Nathan Howdeshells zerklüfteten Riffs, Synth-Klängen und Hannah Blilies pulsierenden Drums ertönt Beth Dittos Stimme zart, aber auch fähig, eine ungezähmte Bandbreite freizusetzen und wie gewohnt Star-Power auszustrahlen.

Das Video feiert um 10:00 Uhr Videopremiere und kann hier gesehen werden:
Hier könnt ihr die Single aber jetzt schon hören: https://gossip.lnk.to/realpower


Das Trio hat mit seinem berauschenden Mix aus soulvollem Swagger queere Politik ins Rampenlicht gerückt, steht für Body Positivity und hat sich standhaft geweigert, in eine Schublade gesteckt oder ignoriert zu werden. Sie waren auf den renommiertesten Magazin-Covern weltweit und festigten ihren Ruf als eine der aufregendsten und relevantesten Live-Bands, die auf einigen der größten Festivals der Welt wie Glastonbury, Coachella und dem Pukkelpop Festival atemberaubende Auftritte ablieferten. Ihr Studioalbum "Standing In The Way Of Control" erreichte Platz 1 in den UK Indie-Charts (Gold) und festigte die Band als dynamische Kraft in der Musikszene. Der titelgebende Track des Albums, "Standing In The Way Of Control", ist eine Hymne der queeren Bewegung als Reaktion auf den damaligen Vorschlag der US-Regierung, die Ehe für Alle auszuschließen.

Als Multi-Platin-Band haben Gossip weltweit über 10 Millionen Platten verkauft und gehören zu den aufregendsten Acts des Indie-Rock des frühen 21. Jahrhunderts. Mit ihrem rebellischen und geradlinigen Stil, der politische, kulturelle, gender- und sexualitätspolitische Themen aufgegriffen und inspiriert hat, sind Gossips bahnbrechende Erfolge bereit, wieder in den Vordergrund zu treten. Es fühlt sich wie der perfekte Moment für diese unverblümten, aufrührerischen Ikonen an, sich zu einer Zeit wieder zu vereinen, in der politische, kulturelle, gender- und sexualitätspolitische Themen, die Gossips Hymnen befeuerten und inspirierten, so sehr Teil des Zeitgeistes sind.

Frontfrau Beth Ditto ist eine globale Ikone und eine echte Wegbereiterin in den Bereichen Musik, Mode, Feminismus und LGBTQIA+. In die Modewelt eingebettet, von Auftritten bis hin zum Laufsteg für Jean Paul Gaultier, Fendi, Cartier, Gucci, Stella McCartney, Marc Jacobs, Versace & Alexander Wang, hat sie auch mit Calvin Klein (globale Unterwäsche-Kampagne neben Bella Hadid & Naomi Cambell), Jean Paul Gaultier, Marc Jacobs zusammengearbeitet und ihre eigene MAC-Make-up-Linie lanciert.

Euroboy

Postings: 343

Registriert seit 14.06.2013

18.11.2023 - 08:58 Uhr
Hatte eigentlich gedacht die haben sich aufgelöst und Beth Ditto macht jetzt nur noch Solosachen. Freut mich.

Song ist so OK, aber das Video ist ne 10/10. :)

Klaus

Postings: 9230

Registriert seit 22.08.2019

18.11.2023 - 10:02 Uhr
Furchtbarer Song. Man wartet die ganze Zeit auf einen Ausbruch und wartet und wartet, dass mal was passiert und dann ist er vorbei.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

19.11.2023 - 12:52 Uhr
Der Song ist ganz nett, stilistisch etwas zahm, und Beth Dittos Stimme kam auch schon mal besser zur Geltung.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

19.01.2024 - 18:11 Uhr - Newsbeitrag
Gossip mit Hommage an die eigene Handlungsfähigkeit
Single Out Now! / Gleichnamiges Album folgt am 22.03.24





Über Real Power (Single):

Gossip veröffentlichen heute ihre neue Single "Real Power", welche die zweite Single und der Titeltrack des mit Spannung erwarteten neuen Albums „Real Power“ ist, das am 22. März über Columbia Deutschland / Sony Music Entertainment erscheinen wird.



Ausgelöst durch die Black Lives Matter-Proteste in Beth Dittos Heimatstadt Portland und auf der ganzen Welt ist "Real Power" eine rebellische Hymne und zugleich als Aufruf zu verstehen: Der Song ist eine Hommage an die eigene Handlungsfähigkeit in einer überwältigend unbeständigen Zeit. Er ist vollgepackt mit rasanten Riffs, hartnäckigen Dance-Beats, Beths gefühlvoller Stimme voller Riot-Girl-Power und fängt den klassischen Dance-Punk-Sound von Gossip perfekt ein. Das Musikvideo zu "Real Power" ist eine Hommage an die donnernden, schweißtreibenden Live-Shows, die die Band zu einer berüchtigten Größe gemacht haben, und fängt das rohe, echte Gefühl von Gossip live ein. Das Video wurde von Cody Critcheloe aka SSION gedreht, der bereits Regie für das Video zu „Crazy Again“ geführt hat.

Beth sagt: "Bei „Real Power“ geht es darum, wie großartig unsere Stadt ist und wie die Menschen sich wirklich gezeigt haben. Während der Black Lives Matter-Proteste wurde das System neu geordnet und wir haben Menschen dazu bewegt, sich damit auseinanderzusetzen - und all das während einer globalen Pandemie. Das bedeutet ‚Real Power‘ für mich - Menschen, die zusammenkommen und diese Entscheidungen treffen, um auf die Straße zu gehen."

Gossip haben kürzlich mit ihrer ersten Musik seit 11 Jahren, der gefeierten Single "Crazy Again" und dem dazugehörigen Musikvideo die Bühne für ihr Album "Real Power" bereitet. "Crazy Again" wurde von den Kritiker*innen hoch gelobt und landete auf der ganzen Welt an der Spitze der Playlists.

Das Album "Real Power" markiert eine Wiedervereinigung mit dem gefeierten Produzenten Rick Rubin, der das entscheidende Album ‚Music For Men‘ (2009) produziert hat. Auf Zuspruch von Rubin begann die Band 2019 mit den Aufnahmen, nachdem sie eine Tour zum zehnjährigen Jubiläum von ‚Music For Men‘ absolviert hatte. Das Album wurde in Rubins Heimstudio auf Kauai aufgenommen und ist eine 11-Track-Feier des kreativen Ausdrucks und der Kraft der gewählten Familie nach einem kollektiven und persönlichen Trauma.



Das bahnbrechende Vermächtnis von Gossip, die das Herzstück der Indie-Sleaze-Bewegung waren, steht wieder an vorderster Front und markiert den perfekten Zeitpunkt für die Wiedervereinigung dieser geradlinigen, rebellischen Ikonen in einer Zeit, in der die politischen, kulturellen, geschlechtsspezifischen und sexuellen Themen, die die Hymnen von Gossip befeuerten und inspirierten, so sehr Teil des Zeitgeistes sind. Das Trio hat mit seiner unnachahmlichen, gefühlvollen Art die Queer-Politik in den Mainstream gebracht, sich mit Körperpolitik auseinandergesetzt und sich auf einzigartige Weise geweigert, in eine Schublade gesteckt oder ignoriert zu werden, und landete damit auf den Titelseiten von Magazinen auf der ganzen Welt und als Soundtrack in der Hauptsendezeit. Ihrer Zeit immer voraus, ernten sie große Anerkennung von den Kritiker*innen und gelten als eine der aufregendsten und relevantesten Live-Bands, die man gesehen haben muss. Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Band hat weltweit über 10 Millionen Tonträger verkauft und ist einer der aufregendsten Indie-Rock-Acts des frühen 21. Jahrhunderts. Das 2006 erschienene Studioalbum "Standing In The Way Of Control" erreichte Platz 1 der UK Indie-Charts (Gold zertifiziert) und festigte die Band als dynamische Kraft in der Musikszene. "Standing In The Way Of Control", der kämpferische Titelsong des Albums, ist eine queere Hymne, die als Antwort auf den Vorschlag der US-Regierung geschrieben wurde, die Ehe zu definieren und Homosexuelle auszuschließen.



Frontfrau Beth Ditto ist nach wie vor eine globale Ikone und eine echte Vorreiterin in Sachen Musik, Mode, Feminismus und LGBTQIA+. Sie ist in der Modewelt fest verankert. Neben Auftritten und Cat Walks für Jean Paul Gaultier, Fendi, Cartier, Gucci, Stella McCartney, Marc Jacobs, Versace und Alexander Wang hat sie auch mit Calvin Klein (globale Unterwäsche-Kampagne an der Seite von Bella Hadid und Naomi Campbell), Jean Paul Gaultier und Marc Jacobs zusammengearbeitet und ihr eigenes MAC-Make-up-Sortiment herausgebracht.





Real Power Track Listing

01 Act Of God
02 Real Power
03 Don't Be Afraid
04 Crazy Again
05 Edge Of The Sun
06 Give It Up For Love
07 Turn The Card
08 Tell Me Something
09 Light It Up
10 Tough
11 Peace and Quiet

Klaus

Postings: 9230

Registriert seit 22.08.2019

15.02.2024 - 12:05 Uhr
03.07. Hamburg – Grosse Freiheit 36
09.07. Zürich – Volkshaus
16.08. Ulm – Wiblingen – Klosterhof
18.08. München – Neue Theaterfabrik
21.08. Bonn – Kunst!Rasen
07.09. Luxemburg – Den Atelier

Blanket_Skies

Postings: 605

Registriert seit 21.09.2013

15.02.2024 - 12:18 Uhr
Real Power klingt doch arg atemlos. Schade. Vielleicht ist die Musik auch einfach nicht mehr zeitgemäß, oder die Art des Hits, die sie mit dem Song anstreben.

Enrico Palazzo

Postings: 4338

Registriert seit 22.08.2019

15.02.2024 - 12:51 Uhr
Ich hätte jetzt bei beiden Singles nicht zwingend The Gossip rausgehört. Schade.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

20.03.2024 - 21:54 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

qwertz

Postings: 969

Registriert seit 15.05.2013

20.03.2024 - 23:16 Uhr
Die Verlinkungen zu Dittos Solo-Debüt und "Standing in the way of control" scheinen nicht ganz richtig gesetzt zu sein.

Thomas

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 96

Registriert seit 12.06.2013

21.03.2024 - 00:09 Uhr
Seit wann treten Zahlendreher im Zweierpack auf? :) 2 x korrigiert, danke.

Socko

Postings: 1432

Registriert seit 06.02.2022

21.03.2024 - 08:14 Uhr
Ich habe mir damals das grosse Album da gekauft und mich selber kurz danach gewundert, warum eigentlich. Im grossen und ganzen ist die Musik von Maroon 5 gar nicht mal so weit entfernt. Ziemlich langweilige Br2-Hintergrund-Wäscheaufhängmucke. Verzichtbar.

Francois

Postings: 942

Registriert seit 26.11.2019

21.03.2024 - 16:58 Uhr
Ich bin echt überrascht, dass es erst Album Nummer 3 ist... arg

kusubi

Postings: 1330

Registriert seit 17.12.2019

21.03.2024 - 17:05 Uhr
Die Singles gefallen mir sehr gut. Speziel das hier gescholtene Crazy again hat es mir angetan. Bin auf das Album gespannt. Seltsamerweise habe ich bei dem "real power" (song) RHCP Gefühle... sagt man das so? Muss mal den Herrn Rubin fragen.

eric

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2837

Registriert seit 14.06.2013

21.03.2024 - 17:29 Uhr
Ich bin echt überrascht, dass es erst Album Nummer 3 ist... arg

Das Debut lief offiziell unter "The Gossip". Auch hier besprochen. Das hier ist Album Nummer 4.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9819

Registriert seit 26.02.2016

21.03.2024 - 17:35 Uhr
Ihr zählt alle komisch. :-D Es ist das 6. Album.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9819

Registriert seit 26.02.2016

21.03.2024 - 17:36 Uhr
In der Rezi ist ja nur von Major-Label-Alben die Rede.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

21.03.2024 - 20:06 Uhr
Ich fand die Single "Real power" erst ziemlich blöd, inzwischen klasse. Gerade in den Strophen passiert da eine Menge.

nagolny

Postings: 1311

Registriert seit 06.11.2022

24.03.2024 - 16:11 Uhr
Mit "Standing in the way of control" hat die Band ihr ganzes Pulver verschossen. Macht aber nichts, denn das ist und bleibt ein gutes Album.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim