Genre: Postrock

User Beitrag
Donti
27.04.2019 - 13:17 Uhr
Helvete II: Hast du ein paar aktuelle Tips?
Die neue Lost in Kiev is ziemlich stark!
Susi von der Post
27.04.2019 - 13:30 Uhr
Postrock in Knallgelb - i like.

Beefy

Postings: 274

Registriert seit 16.03.2015

27.04.2019 - 14:09 Uhr
Die Neue von Wander auch.

keenan

Postings: 2916

Registriert seit 14.06.2013

29.04.2019 - 14:40 Uhr
ich liebe röcke :-D
schnürz
29.04.2019 - 14:41 Uhr
ich liebe löschen.
schnürz
29.04.2019 - 14:41 Uhr
ich liebe löschen.
k.eenan
02.05.2019 - 10:15 Uhr
röcke! versteht ihr??? wegen post"rock"! hahahaha, den habe ich einfach so locker ausm hut gezaubert. find ich wirklich voll funny. bin halt nicht die hellste kerze auf der torte. bin aber auch erst 14.

keenan

Postings: 2916

Registriert seit 14.06.2013

02.05.2019 - 10:52 Uhr
@ faker

hui, na da haste dir aber ne dolle antwort ausgedacht...

und dann auch noch drei tage dafür gebraucht, wahnsinn. naja will alles wohl überlegt sein...
k.eenan
02.05.2019 - 17:30 Uhr
Bin geitig etwas zurück geblieben und muss mich zwanghaft über andere lustig machen.

keenan

Postings: 2916

Registriert seit 14.06.2013

03.05.2019 - 12:28 Uhr
verstehe...

boneless

Postings: 3071

Registriert seit 13.05.2014

06.07.2019 - 14:37 Uhr
Post-Rock

:D
kds77
06.07.2019 - 22:40 Uhr
Paint The Sky Red

https://www.youtube.com/watch?v=Qlz-fNZbPyo

*****

Akim

Postings: 112

Registriert seit 17.04.2016

07.07.2019 - 18:35 Uhr
The Shaking Sensations bringen am 04.10.19 ihr neues Album "How we are to fight the blight" raus.

Vorab-Single "Tremendous Efforts" klngt schon mal vielversprechend.

https://www.youtube.com/watch?v=iQBa_s3WAvk

nanee.k
08.07.2019 - 07:41 Uhr
LEVT - Vodälse

1. Havsjö 10:35
2. Utryensrömmnum 05:26
3. Overägno 08:53
4. Stödangur 03:41
5. Avxluta 08:56

https://levt.bandcamp.com/

Herder

Postings: 1811

Registriert seit 13.06.2013

30.07.2019 - 21:11 Uhr
astrid - A Porthole (I)

1. Nemalion 10:56
2. Coralina 10:13
3. Grateloupe 09:48
4. Maërl 11:41

https://gizehrecords.bandcamp.com/album/a-porthole-i

Das neue Album der Franzosen bewegt sich wieder äußerst elegant auf der Schwelle von Post Rock, Ambient und Neo-Klassik. Die vier Stücke nehmen sich viel Zeit und entwickeln im Verlauf eine äußerst betörende Atmosphäre.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1441

Registriert seit 04.12.2015

31.07.2019 - 10:28 Uhr
Schön von dir zu lesen! Das Album gefällt mir auch.

Akim

Postings: 112

Registriert seit 17.04.2016

08.08.2019 - 19:09 Uhr
Spotlights - Love & Decay

Mein bisheriges Album des Jahres.

1. Continue The Capsize 05:31
2. The Particle Noise 04:56
3. Far From Falling 07:27
4. Until The Bleeding Stops 05:27
5. Xerox 03:23
6. The Age of Decay 05:23
7. Mountains Are Forever 05:41
8. The Beauty of Forgetting 10:54
https://spotlights.bandcamp.com/album/love-decay

pounzer

Postings: 15

Registriert seit 24.08.2019

24.08.2019 - 14:24 Uhr
Lost In The Riots sind leider immer noch ein Geheimtipp. Ich finde, das muss sich ändern. Auf dem GY!BE -> ASYWYFA Spektrum des Postrock sind sie näher an den letzteren, aber haben einen fast noch rifflastigeren Sound.

Hier das neue Album "Bonds":
https://lostintheriots.bandcamp.com/album/bonds-2

Bonzo

Postings: 1653

Registriert seit 13.06.2013

24.08.2019 - 14:34 Uhr
Willkommen im Forum! Bonds finde ich top. Geht ja fast schon in Richtung Prog-Metal.

pounzer

Postings: 15

Registriert seit 24.08.2019

24.08.2019 - 15:15 Uhr
Danke dir! :)

Ja, der Bassist hat das Opeth-Logo auf den Rücken tättowiert und der eine Gitarrist hört selber viel Mathrock- und Mathcore-Zeug. Aber zwischendurch blitzen halt auch immer wieder eher typische Postrock-Elemente durch.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 21982

Registriert seit 07.06.2013

24.08.2019 - 15:42 Uhr
Danke für den Tipp. Werde mir "Bonds" mal anhören.

Akim

Postings: 112

Registriert seit 17.04.2016

25.08.2019 - 15:03 Uhr
"Bonds" ist einer der Alben des Jahres. Ein Highlight nach dem anderen auf der Platte.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

26.08.2019 - 07:54 Uhr
Erstklassiger Tipp, besten Dank!

pounzer

Postings: 15

Registriert seit 24.08.2019

26.08.2019 - 09:19 Uhr
Freut mich total, dass es euch so gut gefällt! :)

Klaus

Postings: 1270

Registriert seit 22.08.2019

26.08.2019 - 10:14 Uhr
Wer möchte kann mal ein Ohr für Violet Cold hergeben. Bringt fast im 3-Monatstakt neues heraus, schwankt zwischen Postrock, Ambient, Blackgaze, Jazz, Elektro und dergleichen.

Akim

Postings: 112

Registriert seit 17.04.2016

14.10.2019 - 22:30 Uhr
@nanee.k

LEVT sind irre gut. Höre das Album seit Wochen rauf und runter. :)

boneless

Postings: 3071

Registriert seit 13.05.2014

04.11.2019 - 21:56 Uhr
Kleiner Geheimtipp, obwohl schon länger im Geschäft: Radare. Eher zufällig im September live gesehen und komplett überzeugt worden. Was für eine großartige Atmosphäre die auf der Bühne heraufbeschworen haben, klasse. Selbiges trifft auch auf ihr letztes Album Der Endless Dream zu. Die vielzitierten Vergleiche zu Bohren sind gar nicht so abwegig, man darf vermuten, dass die Mülheimer so klingen könnten, würden sie sich aus Postrock etwas machen. Nichtsdestotrotz kocht das Kollektiv aus Wiesbaden/Leipzig sein ganz eigenes Süppchen und empfiehlt sich damit als entspannt bedrohlicher Songschreiber für den nächsten Film von David Lynch.

Der Untergeher

User und News-Scout

Postings: 1441

Registriert seit 04.12.2015

04.11.2019 - 23:32 Uhr
Gute Band, lange nicht gehört. Der Vorgänger wurde damals hier besprochen, wenn ich mich richtig erinnere. Schöner Hinweis.

badpit

Postings: 145

Registriert seit 20.07.2013

13.02.2020 - 17:03 Uhr
Hylem - Testimony of a Fragile Coincidence

großartiger Postrock aus Chile!

https://hylem.bandcamp.com/releases

boneless

Postings: 3071

Registriert seit 13.05.2014

20.03.2020 - 12:06 Uhr
Vergessene Perlen:

This Is Your Captain Speaking - Storyboard

Mitten hineingeboren in eine Zeit, in der Postrock noch einen Namen hatte (2005), schaffte es Storyboard dennoch nie über den Geheimtipp hinaus. Dabei ist dieses Album voll von so wunderbaren Melodien und einer sanften, alles umspannenden Melancholie, dass man auch 15 Jahre später noch selig lächelt, wenn der 18 minütige Opener Gathering Pieces langsam aber sicher den Raum erfüllt.

Beefy

Postings: 274

Registriert seit 16.03.2015

20.03.2020 - 12:41 Uhr
Mir gefällt der Nachfolger noch etwas besser. Nicht zuletzt, weil dort im Gegensatz zu "Storyboard" auch ein Bassist dabei war.

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 12:49 Uhr
Ich suche seit bestimmt 1 1/2 Jahren eine Post Rock Band die ich mal bei Spotify bei den Vorschlägen für Exquirla gefunden habe, dort aber leider nicht mehr aufgeführt ist. Sie hat Post Rock mit allerlei Orientalischen Klängen ergänzt. Leider ist mir der genaue Name nicht mehr in Erinnerung geblieben. War irgendwas wie Muhad, Mohamad, Muhat. Die Band kam glaub ich aus Spanien / Madrid. Das Albumcover der Platte die ich mir ein paar mal anhörte, war relativ schlicht - glaube sandiggelb mit einem orangerotem kreisförmigen Motiv. Kennt die hier von den Post-Rock Experten wer ?

Mr Oh so

Postings: 1415

Registriert seit 13.06.2013

31.03.2020 - 13:31 Uhr
Mmh, Toundra? Die Beschreibung des Covers passt auf deren Album Vortex. Aber so orientalisch ist das nicht.

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 13:42 Uhr
Nein Toundra meinte ich leider nicht. Aber gute Band, gutes Album :)

Mr Oh so

Postings: 1415

Registriert seit 13.06.2013

31.03.2020 - 14:05 Uhr
Definitiv.

Garmadon

Postings: 196

Registriert seit 29.08.2019

31.03.2020 - 14:19 Uhr
Die hier?

Muzak (Spain)
Formed in Barcelona Muzak play a new sound which feeds off 70's rock in its most daring varieties (psychedelia, krautrock…) from slow & post-core, free jazz, improvisation, folk, but however they don’t follow a concrete tendency.
(Quelle: lastfm)

Given To The Rising

Postings: 5122

Registriert seit 27.09.2019

31.03.2020 - 14:38 Uhr
Migala?
https://en.wikipedia.org/wiki/Migala

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 15:18 Uhr
Leider auch nicht :( aber danke schonmal für die Tipps. Die beiden letzten Bands kannte ich noch gar nicht.

Um noch ein bisschen mehr auf den Stil einzugehen:

Die Band wich vom traditionellen Post Rock Stil deutlich ab. Wie gesagt: sehr stark orientalisch angehaucht. Wo ich hoben die Genre beschreibung zu Muzak sehe: Free Jazz, Folk und Improvisation scheinen als Beschreibung ebenfalls gut zu passen. Auch wenn es die Band nicht war (es sei denn ich habe mir grade die falsche angehört).
Das ganze klang wie ein Trip durch den Orient auf Pilzen :D

Nasentasse

Postings: 116

Registriert seit 20.01.2019

31.03.2020 - 15:30 Uhr
Mohama Saz

https://www.youtube.com/watch?v=yD9d_qf9ivw

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 15:35 Uhr
@Nasentasse

DANKE! Genau das war es! Oh man. Ich wusste auf die Communitie hier ist verlass.

Wie hast du es gefunden?

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 15:37 Uhr
Lustig auch wie die Erinnerung sich täuschen kann. Das Cover hatte ich doch etwas anders im Kopf, aber jetzt wo ich es sehe - ja das war es.

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 15:39 Uhr
Es heisst natürlich Community . Bevor mich hier irgendein Troll verbessert mach ich es selber.

Nasentasse

Postings: 116

Registriert seit 20.01.2019

31.03.2020 - 15:43 Uhr
Na, das freut mich aber! (:
Und gleich doppelt. Ich war tatsächlich neugierig, wegen deiner Beschreibung, da ich immer auf der Suche nach derartiger Musik mit orientalischen Einflüssen bin.

Mit den Suchbegriffen "psychedelic band madrid" kommt bei mir als zweites Ergebnis ne Bandcampseite "Disappear Into the Wide World of Spanish Psych Rock" ..da war's dann :D

Oceantoolhead

Postings: 1401

Registriert seit 22.09.2014

31.03.2020 - 15:59 Uhr
Da war ich wohl zu sehr auf den Term 'Post Rock' fixiert. Darauf mal nach 'psychedelich' zu suchen bin ich gar nicht gekommen. War zwar auch bei Folk, Mathrock und Jazz - aber hatte da ebenfalls keine Treffer. Weder bei Last.fm noch bei irgendwelchen Spotify Playlisten.
Werde ich mir heute Abend gleich mal wieder anhören. Kann nicht sagen, dass es mir damals zu 100% gefallen hat, aber aufjedenfall sehr abgefahren und ist mir in Erinnerung geblieben.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1704

Registriert seit 15.06.2013

18.05.2020 - 12:44 Uhr
Ketzer-Beitrag:

Zusammen mit Postmetal leider das Genre, von dem bei mir, nach anfänglicher Begeisterung Mitte der 00er-Jahre, am wenigsten hängengeblieben ist. Den Test der Zeit haben nur die wenigsten Sachen bestanden, wie etwa Daturah (komplett, gibt ja auch nicht viel von denen) oder Mono (teilweise).

Hauptkritikpunkte: Das sich immer wieder gleichende Spiel zwischen laut und leise. Oftmals sehr ausladende Songstrukturen, die, wenn ich sie etwa direkt mit dem Prog vergleiche, oftmals nur sich selbst dienen, aber keinem songbezogenen Zweck. Die Komplexität wirkt auf mich daher oft erzwungen, durch reine Songlänge, wobei viele Songs in ihrer Struktur eigentlich recht simpel bleiben (ich höre in diesem Genre zum Beispiel eher selten mal einen interessanten Polyrhythmus).

Ich versuche es aus nostalgischen Gründen immer mal wieder mit der einen oder anderen Band, aber die Hörerlebnisse sind meist ernüchternd. Daher überlege ich gerade, meine recht umfangreiche Vinylsammlung aus Platzgründen komplett aufzulösen. Von Isis über Red Sparowes bis Russian Circles wären da fast alle Klassiker der späten 0er-Jahre dabei, bei Interesse einfach mal hier im Thread melden.

Soll jetzt kein Rundumschlag darstellen, das oder nur nein persönliches Empfinden. In meine Kritik müsste ich eigentlich sogar den Sludge mit einschließen.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1704

Registriert seit 15.06.2013

18.05.2020 - 12:45 Uhr
... das ist nur mein persönliches Empfinden.

Given To The Rising

Postings: 5122

Registriert seit 27.09.2019

18.05.2020 - 12:54 Uhr
Post Rock lebt halt von der Atmosphäre, nicht von seiner Virtuosität. Das ist ja auch der Sinn dahinter, zurück zur Einfachheit, Naturverbundenheit anstelle des Rumgefrickels. Dass du das anders siehst, lann ich verstehen. Und es gibt viel Einheitsbrei, der entstanden sind. Aber die Klassiker Isis, Neurosis, GY!BE, Sigur Rós, Mogwai und yndi halda stehen für sich. Halt Kopfkino statt Effekthascherei.

Beefy

Postings: 274

Registriert seit 16.03.2015

18.05.2020 - 13:03 Uhr
Fridolin, kannst du auflisten, was du loswerden willst und welchen Preis du dafür verlangst? Stimme dir zwar zu, finde aber, es gibt ab und zu noch neue Perlen im Post-Rock-Dschungel.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1704

Registriert seit 15.06.2013

18.05.2020 - 13:03 Uhr
@Rising:

Kann man so sehen, ich respektiere das total. No beef :)

Ich kann es auch nicht lassen, es immer wieder zu versuchen. Ich habe immer noch Sympathie für das Genre, zweifelsohne.

Given To The Rising

Postings: 5122

Registriert seit 27.09.2019

18.05.2020 - 13:06 Uhr
Geht mir so mit anderen Genres. Daturah sind eine klasse Band. Besonders Ghost Track fand ich immer toll.

Seite: « 1 ... 22 23 24 25 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: