Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Ed Sheeran - -

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

01.03.2023 - 19:28 Uhr - Newsbeitrag
Ed Sheeran

kündigt sein bisher persönlichstes Album
„-“ (Subtract) für den 05. Mai 2023 an.


Pre-order ab sofort hier.


Mit „-“ schließt Ed Sheeran die Ära der „Mathematical“- Alben ab.





1. März 2023 – Ed Sheeran hat die Veröffentlichung seines neuen Albums „-“ (Subtract) bekannt gegeben. Es erscheint am 05. Mai 2023 über Asylum/Atlantic und markiert zugleich den Abschluss der „Mathematical“-Album-Ära. Diese hatte vor gut einem Jahrzehnt 2011 ihren Anfang genommen. Passend dazu kehrt Ed auf seinem neuen Album zu seinen Singer-Songwriter-Wurzeln zurück. Geschrieben vor einem Hintergrund persönlicher Trauer und Hoffnung, erleben wir auf „-“ (Subtract) einen der weltweit größten Stars so verletzlich und wahrhaftig wie selten zuvor.



Ed dazu: “I had been working on Subtract for a decade, trying to sculpt the perfect acoustic album, writing and recording hundreds of songs with a clear vision of what I thought it should be. Then at the start of 2022, a series of events changed my life, my mental health, and ultimately the way I viewed music and art.



Writing songs is my therapy. It helps me make sense of my feelings. I wrote without thought of what the songs would be, I just wrote whatever tumbled out. And in just over a week, I replaced a decade’s worth of work with my deepest darkest thoughts.

Within the space of a month, my pregnant wife got told she had a tumour, with no route to treatment until after the birth. My best friend Jamal, a brother to me, died suddenly and I found myself standing in court defending my integrity and career as a songwriter. I was spiralling through fear, depression and anxiety.



I felt like I was drowning, head below the surface, looking up but not being able to break through for air.

As an artist I didn’t feel like I could credibly put a body of work into the world that didn’t accurately represent where I am and how I need to express myself at this point in my life. This album is purely that. It’s opening the trapdoor into my soul. For the first time I’m not trying to craft an album people will like, I’m merely putting something out that’s honest and true to where I am in my adult life.

This is last February’s diary entry and my way of making sense of it. This is Subtract.”



Ed Sheerans Liebe zum Beruf des Singer-Songwriters begann, als er im Alter von 12 Jahren zum ersten Mal „Layla“ von Eric Clapton auf der Gitarre lernte. Die Lieblingskünstler seines Vaters John – Damien Rice, Bruce Springsteen, Bob Dylan – liefen in Eds Elternhaus praktisch in Dauerschleife. Wenig verwunderlich, dass Ed seit jeher klar war, dass alle Wege schließlich zum Album „-“ führen mussten. Auch nachdem die Songs und der Schreibprozess nach einer Reihe einschneidender Ereignisse in Eds Welt 2022 eine ganz neue Bedeutung und Richtung annahmen, blieb eine Sache davon unberührt: sein starker Wunsch, ein Album zu machen, das in seiner Liebe zu Singer/Songwriter-Kompositionen verankert ist. Nun, da Ed im Begriff ist, „-“ zu veröffentlichen, ruft uns sein bisher persönlichstes Werk in Erinnerung, wieso er einer der besten Songwriter seiner Generation ist, ein Künstler, der seine eigenen Erfahrungen in Songs übersetzen kann, die Trost und ein Gefühl von Zugehörigkeit vermitteln.



Auf „-“ erleben wir einen Ed Sheeran, der die volle Bandbreite seines Könnens abruft, der sich selbst zu neuen Höhen antreibt und in der Konsequenz das tiefgründigste Songwriting seiner Karriere vorlegt. Als Co-Songwriter und -Produzent dabei an seiner Seite: Aaron Dessner (The National). Die beiden wurden durch ihre gemeinsame Freundin Taylor Swift einander vorgestellt, begaben sich im Februar letzten Jahres an die Arbeit und schrieben in den darauffolgenden vier Wochen über 30 Songs. Am Ende stand ein Album, dessen 14 Tracks dank der exzellenten Produktion nahtlos miteinander verbunden sind und von zurückgenommenen, Folk-gefärbten Klangbildern bis hin zu satteren Arrangements in voller Band-/ Orchesterbegleitung reichen.



Ed Sheeran machte in der UK-Musikszene erstmals 2011 von sich reden, als er sein Debütalbum „+“ veröffentlichte. Es folgten „x“, „÷“, „No.6 Collaborations Project“, „=“ und damit einhergehend der Aufstieg zu einem Künstler, der Geschichte schrieb. Heute blickt Ed Sheeran auf einen Katalog, der ihn zu einer der größten musikalischen Erfolgsgeschichten macht, die das 21. Jahrhundert hervorgebracht hat.


„-“ (Subtract) Tracklisting:



01. Boat

02. Salt Water

03. Eyes Closed

04. Life Goes On

05. Dusty

06. End Of Youth

07. Colourblind

08. Curtains

09. Borderline

10. Spark

11. Vega

12. Sycamore

13. No Strings

14. The Hills of Aberfeldy

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

01.03.2023 - 19:29 Uhr
Waren nicht schon die letzten Alben seine bisher persönlichsten Alben?

Das ist echt in jedem Promotext der größte Quatsch.

Entenmeister

Postings: 317

Registriert seit 22.01.2023

01.03.2023 - 19:34 Uhr
Seine Songs sind Fürze! Wo ist die Yrre??

Klaus

Postings: 8987

Registriert seit 22.08.2019

01.03.2023 - 22:30 Uhr
Ed Sheeran als Cottagecore-Version im The-National-Gewand. Ich weiß nicht, ob diese Seite hier das aushält.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

24.03.2023 - 17:49 Uhr - Newsbeitrag



24. März 2023 – Ed Sheeran hat seine neue Single „Eyes Closed” in Begleitung eines offiziellen Musikvideos veröffentlicht.



Ed schrieb „Eyes Closed“ ursprünglich bereits vor ein paar Jahren. Anfänglich als Breakup-Song angelegt, sollten die Lyrics jedoch durch einen dramatischen Verlust in Eds Leben eine komplett neue Bedeutung annehmen. Er entschied daraufhin, den Track für „-“ unter den veränderten Vorzeichen noch einmal komplett neu zu denken. Das Resultat bekommen wir heute zu hören. Klanglich einer der poppigsten Songs des neuen Albums, fängt „Eyes Closed“ die Essenz von Liebe und Verlust ein. Und das auch im offiziellen Musikvideo, das unter der Regie von Mia Barnes gedreht wurde. Darin begleiten wir Ed bei einem Ausflug ins Nachtleben. Auf Schritt und Tritt folgt ihm ein blaues Monster – eine Metapher für die Trauer, die Ed nicht abschütteln kann, ganz egal, wohin er geht. Und eine beständige Erinnerung an die Leere, die der Verlust in seinem Leben hinterlassen hat.



Ed sagt über den neuen Song und das Video: „This song is about losing someone, feeling like every time you go out and you expect to just bump into them, and everything just reminds you of them and the things you did together. You sorta have to take yourself out of reality sometimes to numb the pain of loss, but certain things just bring you right back into it.



When I was thinking of concepts for the Eyes Closed music video, I wanted to make a video inspired by movies like Harvey, where the main character has an imaginary friend who’s a giant rabbit that no one can see. There’s also a book I read my daughters where sadness is encapsulated by an imaginary creature. Often sadness is something that follows you around, engulfing the rooms you’re in, and you can feel and see it, but no one else around you can. So I decided to create my own big blue monster for the video. He gets bigger and bigger as the video goes on, til he takes up whole rooms, and is all I can see, just like sadness.”

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

21.04.2023 - 19:14 Uhr - Newsbeitrag


21. April 2023 – Ed Sheeran hat „Boat” veröffentlicht, den Eröffnungstrack seines kommenden Albums „-“. Der Track nimmt darauf auch deshalb einen besonderen Stellenwert ein, weil es der erste war, den der Brite für das zutiefst persönliche Album schrieb – „it’s where it all began“, wie er in einem Post kommentiert. Die heutige Veröffentlichung wird von einem offiziellen Musikvideo begleitet, das man hier ansehen kann. Regie führte Mia Barnes.



Der Song wurde an der englischen Küste zu einer Zeit geschrieben, als die extremen Elemente des Winters regierten – äußere Umstände, die zu den Themen des Songs passen, der vom Kampf gegen Depressionen handelt; eine Spirale niedergeschlagener Gefühlszustände, von der man nicht weiß, wie man sie durchbrechen kann. Das offizielle Musikvideo unterstreicht diese Botschaft: Wir sehen Ed, der vom Meer umspült und von den Wellen verschlungen wird.



„Boat“ folgt auf die Veröffentlichung „Eyes Closed“, der ersten Single des kommenden Albums, die Ed seinen 14. #1-Erfolg in den UK-Singlecharts bescherte – nur noch Elvis und The Beatles haben je öfter die Pole Position besetzt. Eds bisher persönlichstes Album „-“ erscheint am 05. Mai 2023 über Asylum/Atlantic. Geschrieben vor einem Hintergrund persönlicher Trauer und Hoffnung, nahm er die 14 Songs im Februar letzten Jahres auf, nachdem eine Reihe einschneidender Ereignisse sein Leben erschütterte. Als Co-Songwriter und -Produzent wirkte Aaron Dessner (The National) an dem Album mit.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

21.04.2023 - 19:33 Uhr
Song ist jetzt nichts besonderes aber die CGI ist echt grottig. Wenn da dieser ganze Schrott ins Meer fällt (2:20) sieht das einfach so billig aus... Unglaublich bei einem Video für einen Weltstar.

Interessant, dass bereits im zweiten Promotext Aaron Dessner hier erwähnt wird.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

21.04.2023 - 20:08 Uhr
Naja: Dessner wird hier mehr Leute zum Reinhören bringen als es bei Sheeran-Songs sonst so der Fall ist. :-)

Kai

User und News-Scout

Postings: 2884

Registriert seit 25.02.2014

21.04.2023 - 20:19 Uhr
Hier schon aber der Pressetext wurde ja nicht extra für uns geschrieben oder gibt es vom Label aus für verschiedene Seiten verschiedene PR-Texte?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

21.04.2023 - 20:24 Uhr
Das kann ich nicht nachprüfen, glaube ich aber kaum. Dürfte jedenfalls bei vielen Kritikern wirken.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26805

Registriert seit 08.01.2012

17.05.2023 - 21:18 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Francois

Postings: 913

Registriert seit 26.11.2019

18.05.2023 - 07:13 Uhr
Sehr schön geschrieben!

Hierkannmanparken

Postings: 1061

Registriert seit 22.10.2021

19.05.2023 - 11:28 Uhr
Ich bin schon ganz gespannt auf den Sommerhit, den er mit Dani Filth geschrieben hat :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim