Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Peter Fox - Love songs

User Beitrag

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

20.10.2022 - 00:44 Uhr
https://youtu.be/kNT87WiK1dg

derdiedas

Postings: 771

Registriert seit 07.01.2016

20.10.2022 - 09:57 Uhr
Vor allem Schwarz zu Blau ist ein Klassiker, wenn was auf dem Niveau kommt, gute Nachricht!

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

20.10.2022 - 20:31 Uhr
Wieder von The Krauts produziert, nahtlose Fortsetzung von Stadtaffe, auch wenn es inhaltlich/textlich vermutlich um andere Sachen gehen wird.

Der Song "Zukunft Pink" ist super, aber kann man das provisorisch irgendwie davor schützen, dass die FDP das im Wahlkampf benutzt?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

20.10.2022 - 20:32 Uhr - Newsbeitrag
Oh, da isser ja wieder… Peter Fox ist zurück und in der Zukunft


Peter Fox präsentiert seine neue Single “Zukunft Pink” (feat. Inéz)




Auf seiner neuen Single “Zukunft Pink” (feat. Inéz) zelebriert er Aufbruch und Zuversicht, Mut und Miteinander, frische Musik und kaltes klares Wasser und reiht sich nebenbei in die Tax-me-now-Bewegung ein… “Alle malen schwarz, ich seh die Zukunft pink!”



Neuartige Drinks im Glas, nur hochwertige Musik in der Playlist, gut geölte Rennräder statt Frust im Stau und bezahlbare Mieten für alle statt elitäre Träume vom Mars. Eine Utopie? Oder einfach nur ein Morgen, an das wir glauben, dass wir machen müssen? Sicher ist: Die beste Zeit für Zukunft ist jetzt.

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

20.10.2022 - 20:40 Uhr
OK, tatsächlich, die FDP-Prophylaxe steckt im Text, "Tax me now ! I’m a rich motherfucker !" :D

Francois

Postings: 937

Registriert seit 26.11.2019

20.10.2022 - 21:57 Uhr
Sehr gut, dass Fox zurück ist.
„Stadtaffe“ ist ein Monument in Sachen Deutscher Musik. Texte, Beats, Stimmung - da passt alles.

Zukunft Pink gefällt. Habe schon eine übertriebene „Hauptsache die Message passt“ Nummer erwartet, aber Song passt.

derdiedas

Postings: 771

Registriert seit 07.01.2016

20.10.2022 - 22:41 Uhr
Gutes Ding

Ok, der Bauhaus - WauWaus-Reim ist grenzwertig, aber sonstmag ichs

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9791

Registriert seit 26.02.2016

22.10.2022 - 00:23 Uhr
"Stadtaffe" ist so eine Anomalie. Ich mag Seeed ja sogar grundsätzlich, aber so gut hätte ein Soloalbum vom Frontmann einfach nicht sein dürfen/sollen.

Dahinter hinkt der neue Song schon um einiges hinterher, aber geht sonst klar.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3645

Registriert seit 12.12.2013

22.10.2022 - 01:35 Uhr
"Stadtaffe" ragt turmhoch aus dem Einheitsbrei deutscher Popmusik heraus. Finde nicht mal alle Songs darauf gelungen, aber in der Summe ist das Album einfach ein absoluter Klassiker. Allein für "Schwarz zu blau" liebe ich es immer noch.

Martinus

Postings: 590

Registriert seit 13.01.2014

22.10.2022 - 07:50 Uhr
Also für das bin ich definitiv mittlerweile zu alt :-)

Euroboy

Postings: 341

Registriert seit 14.06.2013

22.10.2022 - 08:16 Uhr
Wundert mich aber schon ein bisschen das der überhaupt ein neues Peter Fox Soloalbum macht. Hat der nicht immer u.a. auch in diesem Jan Müller Reflektor Podcast behauptet das er nie wieder solo Sachen machen wird?

embele

Postings: 583

Registriert seit 14.06.2013

22.10.2022 - 19:52 Uhr
Ich hoffe doch sehr, dass er ein komplettes Album in der Pipeline hat...
Das Debut überragt die Seeed Sachen um Längen ( zumindest für mich )

Grizzly Adams

Postings: 4990

Registriert seit 22.08.2019

25.10.2022 - 18:22 Uhr
Schön, dass er wieder da ist. Mit „Stadtaffe“ hat er seinerzeit schlicht ein Manifest gesetzt. „schwarz Zu blau“ ist nach wie vor ein All Tine Favorite. Magnifico! Ein Album mit 12 Hits. Und das in einem Genre, welches nicht in meine Hörgewohnheiten passt.
Der neue Song ist völlig ok. Aufs erste Ohr. Ein Album wie Stadtaffe macht man eh nur einmal im Leben.

Francois

Postings: 937

Registriert seit 26.11.2019

25.10.2022 - 22:05 Uhr
Das stimmt. Wird nie zu toppen sein.
Annähernd gut wäre aber schon ein Riesen Erfolg.
In den vielen Jahren dazwischen traue ich ihm das aber zu.

Aber man wird Fox daran messen.
Ich verstehe ihn; warum er diese Pause brauchte.

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

25.10.2022 - 22:22 Uhr
Das Album damals war ja auch das Opus Magnum des Produzententeams The Krauts. Mittlerweile sind die aber abgehängt, erst von Kitschkrieg und jetzt gerade weiß ich gar nicht ob es da jemand führenden gibt, vielleicht schlüpfen sie jetzt in diese Lücke. Hoffe schon auf ein Album.

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

27.10.2022 - 18:08 Uhr
Wurde der kulturellen Aneignung schuldig gesprochen, wird wohl nichts mit dem großen Comeback.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 3645

Registriert seit 12.12.2013

27.10.2022 - 18:43 Uhr
Dazu fällt mir nur "lol" ein. Ist jetzt keine qualifizierte Aussage, aber drückt meine Meinung doch recht präzise aus. Daher: Lol.

Grizzly Adams

Postings: 4990

Registriert seit 22.08.2019

27.10.2022 - 18:47 Uhr
Vielleicht heißt eine der nächsten Singles ja auch „Dreadlocks für Winnetou“. Damit würde er es empörungstechnisch sogar in die Abendnachrichten schaffen…

edegeiler

Postings: 2977

Registriert seit 02.04.2014

29.10.2022 - 23:41 Uhr
Song ballert nicht richtig. Naja.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

03.03.2023 - 13:31 Uhr - Newsbeitrag
PETER FOX


zelebriert das Nachtleben mit neuer Single


"Vergessen wie"

Thank God it’s Friday – jetzt müssen wir nur noch etwas draus machen. Auf seiner neuen Single “Vergessen wie” zelebriert Peter Fox den Sog der Nacht und die Kraft magischer Momente. Wir hatten schon fast vergessen, wie das alles geht, wie es sich anfühlt. Aber: Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da. Die Nacht ist dafür da, dass was passiert. Nun kommt Peter Fox mit dem Reminder für unsere inneren Sofaraver und Serienglotzer und Eiscremevernichter.

Peter Fox

"Vergessen wie"

Out now


“Vergessen wie” ist eine Hymne für unverbesserliche Dancefloor-Romantiker, die wissen, dass der Mond heller strahlt, als es die Sonne je könnte. Für Pandemie-Geplagte, die endlich wieder spüren wollen, wie die Eiswürfel ins Glas klacken und die Bretter, die die Welt bedeuten, unter ihren Füßen beben. Für frühgealterte Twens und die Ü40-Kids-in-meinem Alter. Für Nachteulen und Tagträumende, und für alle anderen, die eine 40Hz-Welle als Aufforderung zum Bewegen verstehen. Kurz: Für alle, die genug haben von Glotz & Chill – egal wie bequem das Wohnzimmer gerade ist.

Jetzt ist Zeit für Euphorie und Endorphine, für verschwitzten Vollkontakt, für Herzen voller Liebe. Die Musik dazu kommt aus einem Paralleluniversum, in dem sich Aaliyah und Shabba Ranks auf eine Traumreise durch die Clubs von Atlanta, die Studios von Neu-Dehli bis Berlin und die beste Party deiner Stadt machen. In der Produktion von Peter Fox und den Krauts mischt sich leise Melancholie mit ordentlich Future Flex, Einflüsse aus 30 Jahren Musikmachen und -feiern mit einem Arrangement, das einfach nie enden will, wie die perfekte Nacht, mit den besten Tunes und den besten Menschen.




“Vergessen wie” ist die zweite neue Single von Peter Fox, nachdem er “Zukunft Pink” im Oktober 2022 veröffentlichte. Der Song steht bis heute in den Top 10 und war insgesamt fünf Wochen auf Platz 1 der Deutschen Singlecharts. Im Sommer wird Peter Fox live auf diversen Festivals zu sehen sein. Nenn es nicht Comeback. Aber die Gegenwart ist gerade ein kleines bisschen pinker geworden. Wir sehen uns auf dem Dancefloor.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

17.03.2023 - 18:18 Uhr - Newsbeitrag


PETER FOX


veröffentlicht neue Single und schwingt


"Weisse Fahnen"




Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Peter Fox bringt seine nächste Single. “Weisse Fahnen” ist ein Song über die befreiende Akzeptanz einer persönlichen Niederlage, übers ´Mal-gut-sein-lassen´. Musikalisch fügt er seiner 2023er-Runderneuerung eine weitere Facette hinzu. Melancholischer TomTom-Shuffle mit Late-Night-Piano und Fetzen der Erinnerung an 70er- Elektronica… Nenn es, wie du willst. Sicher ist: Es ist Zeit für Neu.


Peter Fox

"Weisse Fahnen"

Out now


In seiner gut 25-jährigen Karriere als Musiker und Produzent, Ausnahmetexter und Andersdenker hat Peter Fox immer auch in die Geschichte geblickt. Das gebietet seine Leidenschaft als Fan, der Respekt für die, die vor ihm waren. Viel mehr noch aber interessiert ihn die Zukunft: wie man sie vielfältiger, lauter, pinker machen kann. Die Musik, die er seit seinem Comeback im vergangenen November veröffentlicht, ist also komplett neu und komplett folgerichtig zugleich. Sie ist classic Peter Fox, gerade weil sie nicht wie der Peter Fox von “früher” klingt. Sie strahlt Vertrautheit und Wärme aus, weil in ihr alles beim Neuen bleibt.



Auch mit “Weisse Fahnen” rasiert Peter Fox die alten Zöpfe auf Null und präsentiert seine Vision von Future Pop. Diese Vision ist geprägt von freshen Sounds aus R´n´B und Afrobeat. Die leicht orchestralen Anklänge erinnern nur hier und da an seinen 2008-Meilenstein. Es dominiert aber die Stimmung des Aufbruchs, die das Fox’sche Stammrevier Berlin in seinen guten Momenten noch immer auszulösen vermag: Lange Nächte im Studio mit alten Weggefährten und neuen Gleichgesinnten. Austausch und Ausprobieren. Die Überzeugung, dass eine bessere Zukunft möglich ist, wenn wir nur wollen und bereit sind, etwas dafür tun.

Auf “Weisse Fahnen” geht es um die fast vergessene Kunst der aufrechten Kapitulation. Die Situation ist verfahren: “Die Wut steht in der Tiefgarage und wartet darauf, dass ich sie fahre”. Aber wie immer im Leben gibt es eine Lösung: “Ich verschluck’ mein letztes Wort, ich verlass das Fort. Und weißt du was? Ich bin d’accord!” Weiße Fahne statt knallrote Rübe. Kompromiss statt Köppe einhauen. Rückzug in Peace statt unbedingten Recht-behaltens. Auch das kann eine Option sein: „Wir spar´n die Energie, für einen Kampf der sich lohnt.“


Entweder ich verstehe was nicht, oder aber die Historie "Deutsche Songs mit Schreibfehlern im Titel" hat ein neues Kapitel.

Jaggy Snake

Postings: 869

Registriert seit 14.06.2013

17.03.2023 - 19:14 Uhr
Ich wollte es grad schon schreiben. Ist Peter Fox heimlich Schweizer geworden?

AliBlaBla

Postings: 6011

Registriert seit 28.06.2020

17.03.2023 - 19:35 Uhr
Mann Mann
Die Deutschlehrerinnen kriegen Schaum vorm Mund!

Autotomate

Postings: 6174

Registriert seit 25.10.2014

17.03.2023 - 20:08 Uhr
Die Deutschlehrys müssen ihrer Klasse "Weiße Fahnen" mit Buckel-S von Silbermond vorspielen.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

18.03.2023 - 16:07 Uhr
Ist Peter Fox heimlich Schweizer geworden?

Und sind Grossstadtgeflüster und Heisskalt mit auf dem Album vertreten?

Jaggy Snake

Postings: 869

Registriert seit 14.06.2013

18.03.2023 - 20:02 Uhr
Eher Team Scheisse, die sind mehr im Trend.

Peacetrail

Postings: 3986

Registriert seit 21.07.2019

18.03.2023 - 21:03 Uhr
Tschuldigung, wie hat Rot-Weiss Essen gespielt?

dreckskerl

Postings: 9996

Registriert seit 09.12.2014

18.03.2023 - 21:44 Uhr
Klarer Fall von Optik vor Rechtschreibung.

Herr Fox hat sich offenbar exklusiv für sein kommendes Album das Alphabet in Großbuchstaben designen lassen, das man jeweils vor den neuen Videos bestaunen darf.
Für.meinen persönlichen Geschmack ist das ganze etwas gürtelschnallenhaft plumb geraten, sicher ist nur, dass das putzige Buckel-s aufgrund fehlender Großbuchstabenexistenz in dem Schriftzug mickrig und verwirrend wirken würde.
Da werden Weiße Fahnen zu WEIßE FAHNEN und das kann doch keiner wollen.

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

18.03.2023 - 23:44 Uhr
Im Englischen gibts kein ß, er ist halt international ausgerichtet. Meine Kajüte, seit ihr alle Deutschlehrer oder was?

Peacetrail

Postings: 3986

Registriert seit 21.07.2019

19.03.2023 - 06:42 Uhr
Nee, aber einer damals bei Peter Fox hätte gereicht.
Die Firma von keenan ist auch international ausgerichtet, und schreibt er deswegen nur in Kleinschrift, oder was?!

derdiedas

Postings: 771

Registriert seit 07.01.2016

19.03.2023 - 12:48 Uhr
Das Große ß gibt es aber! Oder genauer gesagt ẞ

Seit paar Jahren sogar als Teil der offiziellen Rechtschreibung. Weiß nur keiner, und nur per exotischer Tastenkürzel verfügbar

Kai

User und News-Scout

Postings: 2901

Registriert seit 25.02.2014

19.03.2023 - 12:49 Uhr
ß vs. ẞ

Kürzel alt+shift+ß

derdiedas

Postings: 771

Registriert seit 07.01.2016

19.03.2023 - 12:55 Uhr
Ok, auf pt gibt's anscheinend noch kein großes ß ;)

Kai

User und News-Scout

Postings: 2901

Registriert seit 25.02.2014

19.03.2023 - 13:02 Uhr
Oh und ich hab Gelogen

es ist alt gr + shift + ß
oder strg/ctrl + alt + shift + ß

AliBlaBla

Postings: 6011

Registriert seit 28.06.2020

19.03.2023 - 13:07 Uhr
Das große ß ist in ungefähr sowas wie ..ein bißchen schwanger.. hihi..da DARF man schon mal WEISS schreiben.. (sacht meine Fru, Deutschlehrerin!)

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

19.03.2023 - 13:21 Uhr
ẞ

AliBlaBla

Postings: 6011

Registriert seit 28.06.2020

19.03.2023 - 13:24 Uhr
@Z4
Wie meinen...? Bei mit sieht das ungefähr so aus:
@#3243#€€%

;)

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

19.03.2023 - 13:26 Uhr
Weiẞße Fahnen

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

19.03.2023 - 13:26 Uhr
Klappt nicht >:-(

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14380

Registriert seit 13.06.2013

19.03.2023 - 13:45 Uhr
Kenne den ja nur durch "Haus am See" und das ist grausam. Dieses ganze Genre ist grausam.

Kai

User und News-Scout

Postings: 2901

Registriert seit 25.02.2014

19.03.2023 - 13:56 Uhr
Ich muss Nörtz leider recht geben.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 11019

Registriert seit 23.07.2014

19.03.2023 - 14:39 Uhr
„Haus am See“ ist überhaupt nicht repräsentativ für das Album. Den Song finde ich zwar auch alles andere als grausam, aber ich würde mir das Album trotzdem mal anhören. Toll produziert mit vielen coolen Ideen.

Otto Lenk

Postings: 784

Registriert seit 14.06.2013

14.04.2023 - 14:29 Uhr
Neuer Song: Ein Auge blau


https://www.youtube.com/watch?v=0aBXY61kI1A&t=42s

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9791

Registriert seit 26.02.2016

14.04.2023 - 16:33 Uhr - Newsbeitrag
Sehr farblastig, die Songtitel...

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

14.04.2023 - 19:00 Uhr
PETER FOX


veröffentlicht neue Single


"Ein Auge blau"




Es ist noch lange nicht hell und trotzdem liegst du schon wach da. Und noch vor dem ersten Morgenlicht tanzen diese Schatten durchs Zimmer: diffuse Gestalten, Schemen kleiner und großer Krisen, Schlieren der Erinnerung an Beziehungen, die waren, und Schmerzen, die bleiben werden. Und, was ist heute zu erledigen? Aufstehen muss ! Mund abwischen, Zähne putzen, noch ein kurzer Blick in den Spiegel: Ein bisschen Leben ist da passiert. Fürs Jungsein haben wir zu viel erlebt. Fürs Altsein noch viel zu wenig.

Peter Fox

"Ein Auge blau"

Out now


Musikalisch basiert „Ein Auge blau“ auf einem Afro-Drill-Brett des Produzenten Ghanaian Stallion, der bereits mit so unterschiedlichen Artists wie Black Sherif oder Megaloh zusammengearbeitet hat. Seinen Beat veredelten Peter Fox und die Krauts mit viel Chor, etwas Outdoor Recording und einem Hook-Arrangement mit Spuren von Industrial Punk. Die Leichtigkeit von Afrobeats meets ordentlich Aggressivität meets kathartischen Soul.



„Ein Auge blau“ ist eine Hymne auf das, was man typischerweise “Leben” nennt. Mit allen Facetten und Fallstricken, mit den langen Tunneln und den Lichtern an ihrem Ende, die nie aufhören zu brennen, solange man nur genügend Liebe im Bauch trägt.

“Mein Cockpit getroffen, aber das steck’ ich weg / Bin nicht kaputt, nur ein bisschen defekt.”


Bisschen Prosa.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

26.04.2023 - 19:40 Uhr - Newsbeitrag
PETER FOX


kündigt sein neues Album "Love Songs" für den 26. Mai 2023 an.



Pre-Order ab sofort hier



"Love Songs" ist sein zweites Soloalbum nach "Stadtaffe" (2008).


Pressefoto

Foto Credit: Felix Broede


26. April 2023 – Die Anzeichen verdichteten sich in der letzten Zeit, nun ist es offiziell: Peter Fox hat die Veröffentlichung eines neuen Albums bekannt gegeben! „Love Songs“ erscheint am 26. Mai. 15 Jahre nach seinem ersten und bisher einzigen Soloalbum „Stadtaffe“ gibt uns Peter Fox einen Longplayer mit neuen Songs.


Peter Fox kommentiert: „Hey everybody! Getrieben von dem Willen, frische Musik und Energie rauszubringen und mit viel Liebe im Bauch (trotz Stress im Gepäck), bin ich kurz davor, ein Album fertigzubekommen. ;-) Das wird am 26.5. erscheinen!! ‚Love Songs‘, Baby. So sieht‘s aus.“

Wie groß die Vorfreude im Land ist, zeigten die euphorischen Reaktionen auf die vorab veröffentlichten Singles der letzten Monate: „Zukunft Pink“ (feat. Inéz) hielt sich nach der Veröffentlichung im Oktober letzten Jahres insgesamt fünf Wochen auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Singlecharts, gewann in der Folge die Auszeichnung „Bester Song“ bei der 1LIVE Krone 2022 und rangierte auch im 1. Quartal 2023 noch in den Top 5 der meistverkauften Songs hierzulande. In den letzten Wochen ließ Peter Fox „Vergessen wie“, „Weisse Fahnen“ und zuletzt die Key-Single „Ein Auge blau“ folgen.



Die heutige Albumankündigung erfolgt in Peter-Fox-Manier betont undramatisch, ist aber natürlich nichts weniger als eine sensationelle Nachricht. Schließlich ist sein bisher einziges Soloalbum, das 2008 veröffentlichte „Stadtaffe“, für 1,5 Mio. verkaufte Einheiten mit 15-fach Gold ausgezeichnet, steht bis heute in den Charts und ist eines der erfolgreichsten Alben in und aus Deutschland aller Zeiten.

„Love Songs“ ist ab dem 26. Mai als CD und digital erhältlich und kann ab jetzt vorbestellt werden, eine Vinyl-Version folgt am 14. Juli. In den kommenden Monaten tritt Peter Fox auf diversen Festivals auf, u. a. als Headliner bei Hurricane / Southside im Juni.



Hier ist eine Übersicht der bisher bestätigten Festivaltermine:



28.05.2023 – Sputnik Springbreak (D-Pouch)
03.06.2023 – USINA (Lux-Dudelange)
16.06.2023 – Hurricane Festival (D-Scheeßel)
17.06.2023 – Southside Festival (D-Neuhausen o.d. Eck)
18.06.2023 – LIDO Sounds (A-Wien)
30.06.2023 – OpenAir St. Gallen (CH-St. Gallen)
01.07.2023 – Summerjam (D-Köln)
11.08.2023 – Taubertal Festival (D-Rothenburg ob der Tauber)
12.08.2023 – Rocco Del Schlacko (D-Püttlingen)
13.08.2023 – Open Flair Festival (D-Eschwege)
19.08.2023 – Open Air Gampel (CH-Gampel)
02.09.2023 – Superbloom (D-München)

edegeiler

Postings: 2977

Registriert seit 02.04.2014

26.05.2023 - 14:13 Uhr
Heute rausgekommen.

Z4

Postings: 8861

Registriert seit 28.10.2021

26.05.2023 - 16:53 Uhr
Leider eher Kindermusik.

MM13

Postings: 2408

Registriert seit 13.06.2013

26.05.2023 - 19:31 Uhr
erster durchgang, vielleicht kei zweiter stadtaffe,aber sehr gechillt und relaxed,einfach angenehm gut,fürs erste auf jeden fall eine7/10

cherrypicker

Postings: 61

Registriert seit 28.02.2022

27.05.2023 - 16:59 Uhr
14 Jahre sind ne lange Zeit, Besonders in der Musikbranche.
Ich fand "Stadtaffe" damals eigentlich ziemlich cool. Und finde auch nicht, dass dieses Album schlecht gealtert ist.
Wenn ich die eneuen Songs höre, wirkt das leider schon etwas abgeschmackt. Gestrig. Irgendwie zu spät, um das nochmal aufleben zu lassen.

Tja und während man 2008 auch noch die stilistische Vielfalt und die Inspiration in seiner Musik lobte, empört man sich heute über kulturelle Aneignung. Herr FGuchs muss aufpassen, dass er nicht in der "alter weißer Mann" Schublade landet.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim