Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Dry Cleaning - Stumpwork

User Beitrag

Deaf

Postings: 2853

Registriert seit 14.06.2013

14.06.2022 - 19:47 Uhr
Neues Album "Stumpwork" kommt bereits am 21.10.2022. Und hier auch schon ein erster Vorgeschmack, der (arg kurze) Song "Don't Press Me":

https://www.youtube.com/watch?v=gjVc8lYIaUM

noise

Postings: 988

Registriert seit 15.06.2013

21.06.2022 - 23:00 Uhr
Guter, wenn auch kurzer Song im Stil ihres gelungenen Debuts. Veröffentlichung ist auf jeden Fall auf dem Merkzettel.

saihttam

Postings: 2428

Registriert seit 15.06.2013

23.06.2022 - 14:15 Uhr
Im Refrain singt sie ja sogar ein bisschen. Das ist schon neu. Kann mich zumindest an keinen alten Song erinnern, in dem sie das in der Form tut, oder?

AliBlaBla

Postings: 6098

Registriert seit 28.06.2020

23.06.2022 - 18:05 Uhr
Notiert.
Definitiv.

noise

Postings: 988

Registriert seit 15.06.2013

25.06.2022 - 21:03 Uhr
@saihttam
Habe ihr Debut zwar schon länger nicht gehört, aber ich glaube Du hast Recht. Wäre eine durchaus angenehme Neuerung.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

27.07.2022 - 20:01 Uhr
Mit "Anna calls from the arctic" ist ein weiterer Song draussen:

https://youtu.be/lYNwr7wuRHY

Gefällt mir auch wieder gut.

noise

Postings: 988

Registriert seit 15.06.2013

31.07.2022 - 00:25 Uhr
Hm, anderer Stil mit Synth/Sax. Finde den Song auch etwas langatmig. Sagt mir jetzt beim ersten Hören nicht so zu.

cargo

Postings: 694

Registriert seit 07.06.2016

18.09.2022 - 11:29 Uhr
Neuer Song "Gary Ashby" ist draußen. Klingt eigentlich toll, Gesang aber wirklich so weit nach vorne gemischt, wie es nur geht.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

18.10.2022 - 20:20 Uhr
Mit "No decent shoes for rain" nochmals ein Vorabsong:

https://youtu.be/XyfYFznhyJI

Wieder verflixt gut, finde ich. Und am Freitag ist es ja schon soweit mit dem neuen Album.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26961

Registriert seit 08.01.2012

19.10.2022 - 21:17 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

19.10.2022 - 21:26 Uhr
Die Rezi klingt nach einem sehr sehr ordentlichen Album, freue mich! Und danke fürs Rüber-Beamen der Beiträge @Armin.

Deaf

Postings: 2853

Registriert seit 14.06.2013

19.10.2022 - 21:28 Uhr
Bei 2x lediglich 7/10 vielleicht nicht der richtige Rezensent für diese Band?

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

19.10.2022 - 21:36 Uhr
Kevin ist halt auch ein eher konservativer Noten-Geber, der mit einer 8/10 eher zurückhält. Sagt jedenfalls mein Gefühl bzw. meine Erfahrung. Ich runde da für mich gerne auch mal auf bzw. lasse den Text für sich sprechen. ;-)

fakeboy

Postings: 5075

Registriert seit 21.08.2019

19.10.2022 - 22:04 Uhr
Das Cover ist so eklig!

ijb

Postings: 6184

Registriert seit 30.12.2018

20.10.2022 - 00:47 Uhr
@ fakeboy

"eklig" wäre jetzt zwar nicht meine Wortwahl gewesen, aber anregend, die Platte zu kaufen, ist es wahrlich nicht.

MasterOfDisaster69

Postings: 963

Registriert seit 19.05.2014

21.10.2022 - 10:58 Uhr
fuer mich nicht unbedingt ein Kaufargument, aber den Albumtitel mit Schamhaaren auf Seife zu plazieren, hat schonmal was einmaliges...

Die Musik passt zu einem verregneten Sonntag Nachmittag. Versteht nicht jeder, Visions Redakteur Jan Schwarzkamp vergibt laecherliche 3/12 und zieht uebel ueber das Werk her...

https://www.visions.de/platten/34085/dry-cleaning-stumpwork

7/10 (passt)

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

21.10.2022 - 11:23 Uhr
Visions Redakteur Jan Schwarzkamp vergibt laecherliche 3/12 und zieht uebel ueber das Werk her...

Wenn man den aktuellen Metascore anschaut – 88 nach 13 Reviews – muss einen das noch umso mehr wundern.

fakeboy

Postings: 5075

Registriert seit 21.08.2019

21.10.2022 - 11:42 Uhr
Dass die monotone Stimme bei dieser Band das Markenzeichen ist, ist ja klar. Aber ganz so laut hätte man sie dann doch nicht abmischen müssen. Tönt für mich, als hätte man eine Erzählstimme über die Musik gelegt. Die Stimme ist einfach zu weit vorne.

noise

Postings: 988

Registriert seit 15.06.2013

23.10.2022 - 13:33 Uhr
Schade, im Gegensatz zum Debut kann mich diese hier nicht vollends überzeugen. Wie schon hier erwähnt ist die Stimme zu weit in den Vordergrund gemischt. Auch die schönen Indie Gitarrenparts der ersten fehlen mir hier.

noise

Postings: 988

Registriert seit 15.06.2013

23.10.2022 - 16:49 Uhr
"Visions Redakteur Jan Schwarzkamp vergibt laecherliche 3/12 und zieht uebel ueber das Werk her"

Er hat anscheinend große Probleme mit aus der Norm fallender Gesang/Stimme. So hat er auch deswegen "Friends Of Gas" verrissen.

MasterOfDisaster69

Postings: 963

Registriert seit 19.05.2014

24.10.2022 - 11:10 Uhr
Ich mag das. Auch “so dicht am Ohr”. Mag sein, dass der gute Jan von der Visions sich nicht so gern von einer Frau ins Ohr nuscheln laesst. Ein Glueck alles Geschmackssache.
In der Visions ist die Platte ja auch im 4-Ohren-Test, und Kollege Ingo Scheel gibt 9/12.

Ein paar Songs sind wirklich “vertonte Langeweile”, aber im positiven Sinn wie ich finde, mit solchen amuesanten Texten:

“It's so good to meet you
But not here
Not here obviously
I've seen your arse but not your mouth
That's normal now”

Gomes21

Postings: 5106

Registriert seit 20.06.2013

24.10.2022 - 11:19 Uhr
Mir gefällt das Album wieder gut. Ich kann mir aber nciht vorstellen, dass mich das selbe Konzept noch auf nem dritten Album packt. Muss es vielleicht auch gar nicht, gegenwärtig macht das so Spaß =)

cargo

Postings: 694

Registriert seit 07.06.2016

25.10.2022 - 18:12 Uhr
Finde das Album leider ziemlich zahnlos. Da hatte das Debüt mehr Schmiss. Sehr schade vor allen Dingen, dass der fantastische Gitarrist so unglaublich leise abgemischt wurde.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

25.10.2022 - 18:42 Uhr
Ich hab's zwar erst einmal gehört, aber ich kann jetzt schon sagen, ich finde das Album richtig grossartig. Und prototypisch für diese Grossartigkeit steht der fantastische Opener, der mich gleich von Beginn an begeistert hat. Ebenfalls ganz riesig ist etwa "Hot penny day".

Im übrigen empfinde ich "Stumpwork" als eines der humorvollsten Alben des Jahres. Hinter jeder schrägen Gitarre und hinter jedem herbeizitierten Saxophon steckt hier jede Menge Schalk, und die Texte (schönes Beispiel von MasterOfDisaster) sowie der Sprechgesang tun das ihrige dazu. Alles kann, nichts muss. Niemand trägt einen überhöhten Kunstanspruch als Monstranz vor sich her. Das jedenfalls mein Eindruck. ;)

Freue mich schon sehr auf den zweiten Durchgang.

Hierkannmanparken

Postings: 1111

Registriert seit 22.10.2021

26.10.2022 - 10:00 Uhr
Für mich schon mal das Albumcover des Jahres.

Können wir alle eine Minute lang innehalten und uns den Entstehungsprozess des Covermotivs vorstellen?

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

26.10.2022 - 11:07 Uhr
Für mich schon mal das Albumcover des Jahres.

Hier auch. In meinen Augen durchaus auch ein weiteres Indiz für die Humorfähigkeit der Band.

Deaf

Postings: 2853

Registriert seit 14.06.2013

26.10.2022 - 11:18 Uhr
Die 4-5 Tracks fand ich vor ein paar Tagen eigentlich ganz ordentlich, danach bin ich leider eingeschlafen, was aber nichts zur Qualität zu sagen hat - ich war einfach müde. ;-)

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

26.10.2022 - 11:35 Uhr
Haha, der war gut. ;) Aber klar, das Album lädt auch zum Einschlafen ein, wenn einem danach ist. Das tut der Qualität tatsächlich keinen Abbruch.

Deaf

Postings: 2853

Registriert seit 14.06.2013

26.10.2022 - 11:55 Uhr
Die gewisse Monotonie lädt schon zum Wegdösen ein, habe auch das Debut kaum mal am Stück gehört. Meine Befürchtung ist, dass dem neuen Album die Hits abgehen, aber mal schauen, wie die zweite Hälfte des Albums wird.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

27.10.2022 - 13:42 Uhr
Also wenn das nicht mein Album des Jahres wird, dann weiss ich auch nicht. Durchgehend verdammt stark, mit vielen musikalischen Facetten und einer wunderbar lakonischen Florence Shaw. Die beiden Schlusssongs türmen sich nochmals richtig gross auf und bilden ein fantastisches Finale. Dazu die Trillerpfeife im Closer, für mich bei aller Ernsthaftigkeit und Traurigkeit des Themas wieder ein kleines Augenzwinkern (nehmt es nicht zu schwer, wir wollen uns selber auch nicht verrückt machen), das finde ich einfach genial.

saihttam

Postings: 2428

Registriert seit 15.06.2013

27.10.2022 - 14:16 Uhr
Ui, so viel Lob von deiner Seite. Das klingt vielversprechend. Mir hats beim ersten Hören auch sehr gut gefallen. Werde berichten, wo es sich für mich hinentwickelt.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

27.10.2022 - 18:28 Uhr
Gerne, bin gespannt.

myx

Postings: 5017

Registriert seit 16.10.2016

30.10.2022 - 19:28 Uhr
Ich konnte nicht anders und habe mir ein Ticket für Köln – 9.11. Club Volta – besorgt (da ich tags zuvor in Frankfurt was zu erledigen habe, ist das Ganze gar nicht so ganz abwegig).

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim