Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Korn - Greatest hits Vol. 1

User Beitrag
Armin
22.08.2004 - 22:23 Uhr
KORN
Nach sechs Alben in zehn Jahren erscheint nun am 18. Oktober endlich
ein Korn-Best-Of-Album. Und nach wilden Spekulationen und Geruechten
in den vergangenen Wochen hinsichtlich des zu erwartenden Track-
listings wurde das Raetsel juengst geflueftet: Das schlicht *Greatest Hits
Vol. 1* betitelte Album wird neben sechzehn Orginal-Korn-Hits wie *Did
My Time* und *Here To Stay* gleich zwei Coverversionen enthalten.
Cameo*s *Word Up* und den Pink-Floyd-Klassiker *Another Brick In
The Wall*. Dazu gibt*s einen Dante-Ross-Remix von *Freak On A Leash*.


Weil es zu den Coverversionen wohl eh Diskussionen geben wird, sei dem Greatest Hits-Album sogar ein eigener Thread gewidmet.
görk
22.08.2004 - 22:41 Uhr
vol.1
die jungs ham aber noch viel vor sich ....
corny
23.08.2004 - 08:30 Uhr
"did my time" ??? "here to stay" ??? das soll ne best of sein???
Cana
23.08.2004 - 08:38 Uhr
Did My Time ist doch toll (und kennen dank Tomb Raider auch noch'n paar) .. Here To Stay, naja. Ich denke mal Thoughtless, Dead Bodies Everywhere, Alone I Break u. Y'all Want A Single werden dort auch noch zu hören sein. Ich freue mich jedenfalls schon.
corny
23.08.2004 - 08:53 Uhr
ja und sachen wie "twist", "Chi","predictable" usw. nicht...
Piepi
23.08.2004 - 09:38 Uhr
Das wird schlimm, obwohl das Pink Floyd Cover von den Jungs auch chon mal Live gespielt wurde und da war es echt WOW 8-O Hätte man von denen nicht wirklich erwartet...mal sehen wie die Studioversion wird.
corny
23.08.2004 - 09:56 Uhr
01. Word Up (CAMEO cover)
02. Another Brick in the Wall, Parts 1, 2, 3 (PINK FLOYD cover)
03. Y'All Want a Single
04. Right Now
05. Did My Time
06. Alone I Break
07. Here To Stay
08. Trash
09. Somebody Someone
10. Make Me Bad
11. Falling Away From Me
12. Got the Life
13. Freak on a Leash
14. Twist
15. A.D.I.D.A.S.
16. Clown
17. Shoots and Ladders
18. Blind
19. Freak on a Leash (Dante Ross Remix) (bonus)

soviel dazu...
Patte
23.08.2004 - 12:17 Uhr
"Shoots and ladders" ist (neben "Blind") einer der besten Korn-Songs.

Passt auch gut als Hintergrund-Musi für irgend'ne NS-Doku von Guido Knopp.

;-)
corny
23.08.2004 - 12:48 Uhr
"shoots and ladders" ist echt genial und wenn du "blind" gegen "good god" eintauschen würdest, wären wir 100%tig einer meinung. ;)

das waren noch zeiten damals...
Demon Cleaner
23.08.2004 - 12:59 Uhr
Aha, anscheinend sind die Songs chronologisch rückwärts angeordnet. Immerhin dürfte dann die Qualität mit fortschreitender Spielzeit zunehmen...
Alrikalrik
23.08.2004 - 16:12 Uhr
Wer ein Best of haben will soll sich lieber das Debut kaufen.
wolle
23.08.2004 - 17:20 Uhr
respekt, 12 jahre im geschäft und kein stück verändert. das schaffen sonst nur herren wie manowar. eigentlich kein großes verbrechen, aber dass die es dann auch noch wagen eine band wie pink floyd zu covern, das ist dann eindeutig zu viel.
weird-O
23.08.2004 - 21:38 Uhr
respekt, 12 jahre im geschäft und kein stück verändert.

respekt. sowas zu sagen, nachdem man sich offensichtlich nur ein album von denen angehört hat.
sicherlich ist ihr stil prägnant und durchgängig vorhanden, aber null veränderung kann man da ja wohl nicht unterstellen. ist ja fast so, als würde man sagen, daß wolle petry spannende und abwechslungsreiche musik macht.

ok, nehmt "spannende und abwechslungsreiche" raus, dann stimmts. :-)
Phil
23.08.2004 - 22:23 Uhr
Die Songs von den neueren Alben hätte man sich alle sparen können, Y'All Want a Single auf einem Best of ist ein schlechter Scherz, mir fällt auf Anhieb kein peinlicherer Song ein, der Burger Dance vielleicht.
wolle
23.08.2004 - 23:25 Uhr
der zufall will es, dass ich mir alle bisherigen alben von korn angehört habe. sogar mehrmals, da solche musik bei vielen meiner kumpels zum standardprogramm gehört. wenn man korns stil prägnant und durchgängig vorhanden nennt, dann kann man das gleichermaßen auch bei modern talking. die spielen auch immer nur denselben stiefel runter. korns musik setzt sich aus tiefer gestimmten, effektverzerrten gitarren, fieldys schrecklichem bitchslap, dem gekeife eines manisch depressiven psychologiestudenten und gelegentlich sozialkritischem dudelsack-geflöte zusammen. wem das gefällt, gut, ist geschmackssache und ich hab auch nichts dagegen. aber eine musikalische veränderung lässt sich nur auf den letzten paar singles feststellen, die irgendwie in die richtung aalglatter plastikmetal tendierten. die anderen songs sind im groben ungefähr so verschieden wie asiaten in den augen von europäern.
burningstar4
24.08.2004 - 00:01 Uhr
@Wolle
Das kann man sicher auch anders sehen. Bei Alben wie "untouchables" kann man nicht unbedingt davon reden, das sie "Immer den selben Stiefel runter spielen. Meiner Meinung trifft es aber auch zu, das sie seit geraumer auf der Stelle treten.

So richtig haut mich diese gerates Hits auch nicht vom Hocker. Vor allem das "Did my Time" dabei ist ist für mich ein untrügliches Zeichen dafür, das es vor allem darum, Leuten, die Korn nur am Rande, bspw. durch Filme wie Tomb Raider kennen, das Geld aus den taschen zu ziehen. Viele Klassiker aus den Zeiten, als ihr Psychogesülze noch unverbraucht war, vermisse ich (und das sagt ein langjähriger KoRn-Fan).
weird-O
24.08.2004 - 00:47 Uhr
wenn man korns stil prägnant und durchgängig vorhanden nennt, dann kann man das gleichermaßen auch bei modern talking

stimmt, kann man.

die spielen auch immer nur denselben stiefel runter

würde ich im fall von korn nicht sagen. suche songs wie bspw "all in the family" oder "got the life" auf der "life is peachy" cd.
stelle untouchables mal neben das debut. immer derselbe stiefel?

korns musik setzt sich aus tiefer gestimmten, effektverzerrten gitarren, fieldys schrecklichem bitchslap ... aber eine musikalische veränderung lässt sich nur auf den letzten paar singles feststellen

was wäre denn, deiner ansicht nach, eine musikalische veränderung?
ich denke, der konsequente einsatz gleicher stilmittel, muß nicht automatisch bedeuten, daß das ergebnis ständig gleich klingt. wenn doch, dann träfe das auf verdammt viele bands zu, auch solche die sicherlich weniger kritisch beäugt werden, als Korn.

auszug aus der issues-rezi von laut.de:
"...filtert man jedoch die Korn-Essenz aus den Lautsprechern, bleibt am Ende nicht viel Innovation..."

meine meinung:
filtert man die essenz einer jeden band aus ihren songs heraus, stellt man fest, daß es keine wirkliche innovation gibt.
weird-O
24.08.2004 - 00:49 Uhr
sorry, bin SCHRÄG und müde.
corny
24.08.2004 - 07:15 Uhr
hör dir die ersten beiden alben an. also wenn die gleich klingen, deiner meinung nach, dann weiß ich auch nicht. Anno 2004 treten korn auf der stelle, dessen bin ich mir auch bewusst.
wolle
26.08.2004 - 21:52 Uhr
ja, immer derselbe stiefel, nur mit anderen effektgeräten. korn werden einfach immer einfallsloser, hätten sich nach "follow the leader" auflösen sollen. aber korn werden von ihren fans ja nicht wegen dem besonders ausgefeilten songwriting gemocht. sondern weil sie seit jahren immer wieder ihr debüt covern und an die jeweilige zeit anpassen. musikalisch verändern heißt experimentieren, alte sachen vernachlässigen und etwas neues ausprobieren.
Raventhird
26.08.2004 - 21:57 Uhr
Langsam glaub ich, diese neuen Best-Ofs sollen nur die aktuellen Alben promoten. Es fehlen jeweils eine Menge von echten Hits, stattdessen gibts ebenso wie bei Manson lauter neueren Mist.
Armin
27.08.2004 - 14:34 Uhr
KoRn 'Word Up!'
Nach sechs Alben in zehn Jahren erscheint nun am 4. Oktober endlich das
lang erwartete Korn-Best-Of-Album. Und nach wilden Spekulationen und
Geruechten in den vergangenen Wochen hinsichtlich des zu erwartenden
Tracklistings wurde das Rätsel juengst geflueftet: Das schlicht "Greatest
Hits Vol. 1" betitelte Album wird neben sechzehn Orginal-Korn-Hits wie "Did
My Time" oder "Here To Stay" plus Dante-Ross-Remix des Korn-Klassikers
"Freak On A Leash" gleich zwei Coverversionen enthalten. Neben dem
Pink-Floyd-Klassiker "Another Brick In The Wall", den die Band bereits bei
ihren Deutschland-Livedates im Juni zum Besten gab, nahmen sich Jonathan
Davis und Kollegschaft überraschend Cameos
Mittachtziger-R&B-Crossover-Classic "Word Up" vor. Herausgekommen ist die
mit Abstand kommerziellste Single der bisherigen Korn-Karrierre und
gleichzeitig der erste ernstzunehmende Kandidat der US-Band auf einen
waschechten Airplay-Hit! "Word Up" hatte bei Erstveröffentlichung 1986 in
Deutschland und England Platz drei der Singles-Charts erreicht und blieb
bis heute der grösste Cameo-Hit. Achtung Korn-Fans: Für kurze Zeit wird das
Album auch als "Limited Edition" mit einer zusätzlichen DVD erhältlich
sein. Die sieben Tracks (u.a. "Right Now" und "Falling Away From Me")
wurden live im New Yorker CBGB's mitgeschnitten.
Konf. Single
VÖ 04.10.04
Demon Cleaner
27.08.2004 - 20:18 Uhr
Herausgekommen ist die
mit Abstand kommerziellste Single der bisherigen Korn-Karrierre


Schreibt man das wirklich in die Promo rein?
weird-O
28.08.2004 - 03:48 Uhr
@wolle
und dennoch, ich bleib dabei:

XXX werden einfach immer einfallsloser, hätten sich nach "XXX" auflösen sollen. aber XXX werden von ihren fans ja nicht wegen dem besonders ausgefeilten songwriting gemocht. sondern weil sie seit jahren immer wieder ihr debüt covern und an die jeweilige zeit anpassen.

diese "formel" kannst du bei soooo vielen bands anwenden, daß ich mich einfach weigere, zu akzeptieren, daß jemand eine davon rausnimmt um so einen vorwurf anzubringen.
im übrigen wäre es wohl sehr interessant, fans danach zu fragen. seltsamerweise bekommt man ständig zu hören, daß diese oder jeme band leider schrott geworden ist, weil sie sich verändert hat. obwohl jedes album der immergleiche stinkstiefel ist?

musikalisch verändern heißt experimentieren, alte sachen vernachlässigen und etwas neues ausprobieren.

wieviele bands gibts denn, die es WIRKLICH geschafft haben, ihre musik VÖLLIG anders zu gestalten, wie bspw Radiohead (debut --> heute)?
verlieren alle anderen denn automatisch ihre daseinsberechtigung, wenn sie sich komplett neuem verweigern. - wenn ja, dann würden wir aber einen erschreckenden krater in der musikwelt vorfinden.

auf der anderen seite, rege ich mich ständig darüber auf, wenn gejammert wird, band XXX wäre ja plötzlich nicht mehr gut, weil sie jetzt anders klingt. - geschmack ist echt unterschiedlich, aber häufig stößt es einem bitter auf.

(sorry, daß das alles am eigentlichen thread-thema vorbeigeht)
Armin
31.08.2004 - 23:24 Uhr
Hab eben erstmals "Word up" gehört. Verzichtet auf unnötige Schockeffekte und ist gar so poppig geworden, daß die Fans es ihnen übel nehmen werden. Langweilig und unnötig bleibt das Cover aber.
Armin
21.09.2004 - 16:48 Uhr
+++ KORN ziehen Resümee: GREATEST HITS VOL. I mit neuen Songs und DVD! ++++++++++++++++++++

Sie sind die Gründer eines Genres, die Speerspitze einer gesamten Bewegung: KORN waren mit Sicherheit die erste Band einer Stilrichtung, die sich "Nu Metal" nennt. Der Erfolg gab Ihnen stets recht: Top Ten Platzierungen in USA wie Europa sind der Band nach Veröffentlichung eines Albums seit Jahren sicher.
Nicht nur die neu definierte Variante zeitgenössischer Rockmusik zieht seit je her die öffentliche Aufmerksamkeit auf sich, auch das Auftreten der Band - auf der Bühne wie im Videoclip - löst anhand seiner Faszination gepaart mit Schockmomenten stets kontroverse Diskussionen aus.

Zehn Jahre nach der Veröffentlichung des Debüt Albums ist es nun Zeit für KORN, zusammen mit ihren Fans ihre Geschichte Revue passieren zu lassen und einzelne Stationen der Karriere zu reflektieren. "GREATEST HITS VOL. I" nennt sich das erste Album in der Geschichte der Band, das die besten Werke der Band auf einem Tonträger zusammenfasst. Ab dem 04.10.2004 wird das Album im Handel erhältlich sein.

Aber KORN wären nicht KORN, hätten sie darüber hinaus nicht noch die eine oder andere Überraschung im Petto:
Zusätzlich zu den größten Hits der Band haben die Mannen um Jonathan Davis mit "WORD UP!" (Cameo) und "ANOTHER BRICK IN THE WALL (PART 1-3)" (Pink Floyd) zwei Coverversionen auf dem Album, die bis dato unveröffentlicht sind. Ersterer Song erfreut sich in den USA bereits größter Beliebtheit und ist aus dem dortigen Radio derzeit nicht wegzudenken.
Als dritten und weiteren Bonus wird das Album einen Remix des Hits "FREAK ON A LEASH" beinhalten.

Doch das ist noch immer nicht alles. Für ihre Fans haben sich KORN etwas ganz Besonderes einfallen lassen:
In limitierte Erstauflage wird "GREATEST HITS VOL. I" mit einer Bonus DVD erscheinen, die einen Live-Mitschnitt eines Konzertes der Band im New York Kult-Liveclub CBGB's beinhaltet! Ein Muss für Fans - und für alle anderen Interessierten sicher ein spannender Zusatz.

Das Tracklisting liest sich wie folgt:

GREATEST HITS VOLUME 1
1. Word up!
2. Another Brick In The Wall (Parts 1, 2, 3)
3. Y'All Want a Single
4. Right Now
5. Did My Time
6. Alone I Break
7. Here to Stay
8. Trash
9. Somebody Someone
10. Make Me Bad
11. Falling Away From Me
12. Got The Life
13. Freak on a Leash
14. Twist
15. A.D.I.D.A.S.
16. Clown
17. Shoots and Ladder
18. Blind
19. Freak On A Leash (Dante Ross Remix)

Bonus DVD Live At CBGB's
(mixed in Dolby Digital 5.1 Surround)
1. Right Now
2. Here To Stay
3. Did My Time
4. Got The Life
5. Freak On A Leash
6. Falling Away From Me
7. Blind

Weitere Informationen: http://www.hardplace.de/korn
mikedirnt
24.09.2004 - 16:24 Uhr
braucht niemand
the_freak
25.09.2004 - 22:56 Uhr
Der Refrain von Y'All Want A Single besteht aus einem einzigen Ton. Soviel zu "Best-Of"-Album, sagt eigentlich schon alles über die Qualität dieser Band....

aber Word Up find ich cool
Armin
05.10.2004 - 16:43 Uhr
+++KORN+++
zum ersten mal in der Geschichte von koRn durchbricht die Band mit "Word
Up" die Top 100 Radiocharts. (#66) Big Fm, Top 40, Fritz, L1VE, Unser
Ding, CT Bochum, Radio 22, You FM, Galaxy, N-Joy, DasDing, Delta, Energy
Berlin, Sputnik, Fantasy, Hit N1, BFBS, RB 4, ElDoradio.
Das hört sich vielleicht nicht besonders spannend an so kommerziell Korn
sind für viele aber Korn würde NOCH NIE in der breiten Deustchen Radio
Landschaft wahrgenommen
Armin
08.10.2004 - 17:51 Uhr
------------------------------------------------------------------------
KORN
------------------------------------------------------------------------

Nach sechs Alben in zehn Jahren erscheint nun das lang erwartete
Korn-Best-Of-Album. Das schlicht "Greatest Hits Vol. 1" betitelte Album enthält
neben sechzehn Original-Korn-Hits wie "Did My Time" oder "Here To Stay" plus
Dante-Ross-Remix des Korn-Klassikers "Freak On A Leash" gleich zwei
Coverversionen. Neben dem Pink-Floyd-Klassiker "Another Brick In The Wall",
den die Band bereits bei ihren Deutschland-Livedates im Juni zum Besten gab,
nahmen sich Jonathan Davis und Kollegschaft überraschend Cameos
Mittachtziger-R&B-Crossover-Classic "Word Up" vor.
Herausgekommen ist die mit Abstand kommerziellste Single der bisherigen
Korn-Karrierre und gleichzeitig der erste ernstzunehmende Kandidat der
US-Band auf einen waschechten Airplay-Hit. "Word Up" hatte bei
Erstveröffentlichung 1986 in Deutschland und England Platz drei der
Singles-Charts erreicht und blieb bis heute der grösste Cameo-Hit.
Für kurze Zeit wird das Album auch als "Limited Edition" mit einer zusätzlichen
DVD erhältlich sein.
Die sieben Tracks (u.a. "Right Now" und "Falling Away From Me") wurden live
im New Yorker CBGB's mitgeschnitten. Die letzten drei Korn-Alben erreichten
in Deutschland jeweils die Top Ten: "Issues" (1999) Platz neun, "Untouchables"
(2002) Platz eins und "Take A Look In The Mirror" (2003) Platz acht.

GREATEST HITS VOLUME 1
1. Word up!
2. Another Brick In The Wall (Parts 1, 2, 3)
3. Y'All Want a Single
4. Right Now
5. Did My Time
6. Alone I Break
7. Here to Stay
8. Trash
9. Somebody Someone
10. Make Me Bad
11. Falling Away From Me
12. Got The Life
13. Freak on a Leash
14. Twist
15. A.D.I.D.A.S.
16. Clown
17. Shoots and Ladder
18. Blind
19. Freak On A Leash (Dante Ross Remix)

Bonus DVD Live At CBGB's
(mixed in Dolby Digital 5.1 Surround)
1. Right Now
2. Here To Stay
3. Did My Time
4. Got The Life
5. Freak On A Leash
6. Falling Away From Me
7. Blind
wolle
08.10.2004 - 18:03 Uhr
@weird-O
nicht XXX werden einfach immer einfallsloser und hätten sich nach "XXX" auflösen sollen, sondern KORN. mir geht es hier nur um korn. die machen nämlich meiner meinung nach seit 12 jahren grottenschlechte musik. meine abneigung ihnen gegenüber liegt nicht alleine an ihrer
mangelnden kreativität, sondern auch am gesamtpaket. und mir ist es egal, ob die leute korn trotz ihres auf der stelle tretenden stils mögen. hab ich ja auch nichts dagegen. mir geht es aber u.a. gegen den strich, dass sie pink floyd mit ihrem grausamen cover ins gesicht spucken.

btw - ein paar sich weiterentwickelnde künstler:
beck, blind guardian, pink floyd, the beatles, metallica und die ärzte z.b.. das sind ja recht bekannte bands. und die haben sich in 12 jahren stärker entwickelt als korn.
muuuäääh...
11.10.2004 - 01:08 Uhr

ja, und? die Ramones ham sich auch nie musikalisch weiterentwickelt, weil sie laut eigener Aussage nix anderes konnten, aber werden
sie bei den meisten Rockfans geschätzt. Ähnlich bei AC/DC oder Motörhead, die in 30 jahren nicht die geringste musikalische Veränderung vorgenommen haben und trotzdem zu den größten Rockbands der Welt gehören. Ich finde, der Korn-sound hat über die Jahre auch Änderungen durchgemacht, wenn auch keine gravierenden. Was für meinen Geschmack auch nicht unbedingt zum Nachteil war. Zwar mag das aktuelle Album etwas schwach geraten sein, aber ich finde persönlich die Untouchables weiter besser als Life is Peachy, die für mich irgendwie klingt, als wäre sie innerhalb von 2 Tagen komplett geschrieben und aufgenommen worden.
weird-O
11.10.2004 - 01:47 Uhr
@ wolle
Blind Guardian nehm ich persönlich mal ganz raus, sonst lösen sich die cds im player auf und ich suche immer noch nach weiterentwicklung.

bei Metallica wirds schwieriger, aber nur, weil sie immer noch abgefeiert werden. sieh und hör dir nur mal an, wieviele alben da durchgängig der immergleiche style aufgekocht wurde. dann sahen sie kaum mehr das ufer und begannen in alle richtungen zu rudern - bis heute. erfolgreich sind sie trotzdem noch, aber welche songs wünschen sich die leute auf konzerten nach wie vor am meisten? imho zehren Metallica nur noch von dem glücklichen umstand, in einer zeit groß geworden zu sein, in der musik mehr als nur die haltbarkeit von fast-food hatte.


wenn es dir nur darum ging zu sagen, daß du Korn scheisse findest, dann sags doch direkt und schiebe nicht das stillstandsargument vor. auch wenns dich jetzt nervt, das nur auf korn zu beziehen ist zu beliebig und darum frag- und diskussionswürdig.

btw grottenschlechte cover gibts wie fliegen im kuhstall. aber unabhängig von der qualität, sind sie meistens dazu gedacht, dem urheber tribut zu zollen.
Armin
03.12.2004 - 16:04 Uhr
Korn 'Another Brick In The Wall'
Wie schon "Word Up" enstammt die Korn-Version des Pink-Floyd-Klassikers
"Another Brick In The Wall" dem jüngst veröffentlichten Korn-Best-Of-Albums
"Greatest Hits Vol. 1", das sich in den Top 20 der Media Control Album
Charts platzieren konnte. Die Band hatte den Songs bereits exklusiv für
ihre Konzerte in Deutschland ins Programm genommen. Jonathan Davies: "Es
muss beschissen gewesen sein, so voneinander getrennt zu sein. Ich kann
mich noch an den Fall der Mauer erinnern. (...) Diesen Song hier zu
spielen, muss eine große Bedeutung für die Deutschen haben"
Konf. Single
Badrique
03.12.2004 - 17:20 Uhr
@weird-O

Ärzte weiterentwickelt...Der war gut!*inder eckeliegvorlachen* Bei denen klingt doch jedes Lied gleich!

@muuuäääh...

Nichts gegen Life is peachy! Das Album ist genial und viel besser als Untouchables!
Badrique
03.12.2004 - 17:25 Uhr
Sorry ich meinte natürlich Wolle!
Norman Bates
03.12.2004 - 17:27 Uhr
Korn haben sich schon weiterentwickelt - nämlich konsequent abgebaut.
mauiproject
06.12.2004 - 13:32 Uhr
mal kurz gesagt Korn sind einfach die besten und wer sagt sie treten immer auf der gleichen Stelle der hat in meinen Augen(und die sind sehr gut)keine Ahnung.Jedes Album war ein so grandioser Fortschritt und befasste ein solches Mitgefühl das einen die Tränen kommen könnten.Hier spricht ein Kornfan der sie seit dem ersten Album kennt und Gott danke sagen möchte das es diese unglaublich verdammt gute Band gibt.KORN forever
Deaf
06.12.2004 - 13:42 Uhr
...und Gott danke sagen möchte... *lol*

Ich hole schon mal PopKORN!
Badrique
06.12.2004 - 16:00 Uhr
KoRn haben nunmal viele Neider und sie haben halt das Problem das man bei jedem neuen Album die große Innovation von ihnen erwartet. Nichtsdestotrotz machen sie gute Musik und werden über Leute wie Norman Bates oder Wolle nur müde lachen können.
Oliver Ding
06.12.2004 - 16:03 Uhr
Korn sind einfach die besten und wer sagt sie treten immer auf der gleichen Stelle der hat in meinen Augen(und die sind sehr gut)keine Ahnung.

Brotzeit!
Badrique
07.12.2004 - 00:40 Uhr
@Oliver Ding

Ist doch lustig formuliert. Sie sollten sich nicht lustig machen sondern lieber dazu Stellung nehmen ;-)
WaisesFleisch
08.12.2004 - 18:35 Uhr
Alle die hier was gg korn sagen sollen aufpassen.Ohne KoRn gäbs warscheinlich Bands wie SOAD oder SlipknoT nicht.KoRn sind die Vorreiter des NuMetal.Ob sie sich verändert haben oder nicht,jedes Album hört sich gel an.
maui project
10.12.2004 - 13:07 Uhr

Anger inside builds within my body
Why'd you hit me? What have I done?
You tried to hit me
Oliver Ding
10.12.2004 - 13:26 Uhr
@Badrique: Ich ziehe es vor, zu Argumenten Stellung zu nehmen, die sich nicht von vornherein als Grütze entlarven. Korn haben einige Klasse-Songs, bedienen aber auch reichlich Klischees. Und der Schritt vom Crossover zum Nu Metal war lediglich ein klitzekleiner. Es bedurfte lediglich eines Schusses Krankheit mehr.
Badrique
15.12.2004 - 01:40 Uhr
@Oliver Ding

Das mit der Grütze kann ich verstehen. Sie würden ja sonst den ganzen Tag in diversen 4LYN-Threads verbringen...

Wie definieren sie Krankheit in Verbindung mit Musik? Ich denke man kann "Life is Peachy" als krank bezeichnen, was die Texte und die düstere Stimmung angeht. Aber gerade das macht Songs w.z.B. "Twist" so einzigartig. KoRn sind IMHO eher krank im positiven Sinne...
Tobias
16.12.2004 - 04:57 Uhr
Korn sind doch am Ende, die klingen seit 6 Alben gleich. Die ersten drei waren ja noch interessant, aber mittlerweile stagnieren die nur noch. Sollten sich mal ´nem Lifting unterziehen. Live dannoch ein Erlebniss wert.
??????
16.12.2004 - 10:15 Uhr
wenn ich sowas schon höre "sie klingen seit 6 Jahren gleich" Jungs was ist los mit euch.Ihr habt doch kein Gehör.Untouchables z.B hatt doch absolut nix mit Life is Peachy oder dem Debut zu tun.
Badrique
16.12.2004 - 12:37 Uhr
Genauso siehts aus!
floro
16.12.2004 - 12:50 Uhr
habe Korn beim Aerodrome 04 live gesehen und dort haben sie mich überzeugt. Vor allem das ältere Zeug hat es mir angetan. Null entwicklung kann man nicht sagen, sie sind Ihrem Stil halt mehr oder weniger treu geblieben.
Das letzte Album gefällt mir nicht, genausowenig word up und the wall.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: