Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Simple Minds - Direction of the heart

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22687

Registriert seit 08.01.2012

14.06.2022 - 12:52 Uhr - Newsbeitrag
SIMPLE MINDS KÜNDIGEN DIE VERÖFFENTLICHUNG IHRES NEUEN ALBUMS „DIRECTION OF THE HEART” AN (FEATURING RUSSELL MAEL VON SPARKS)

ERSTE SINGLE „VISION THING“ (VÖ 14.06.2022)

Bereits in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages kündigten Simple Minds ihr mittlerweile 18. Studioalbum „Direction Of The Heart“ an, das am 21. Oktober 2022 über BMG erscheinen soll. Zeitgleich veröffentlichen sie mit der Single „Vision Thing" den ersten Vorboten aus dem Album.

Single „Vision Thing" hier zu hören und erhältlich:

https://simpleminds.lnk.to/VisionThing

Pre-Save Album „Direction Of The Heart“: https://simpleminds.lnk.to/DirectionOfTheHeart


Aktuell ist die Band in ganz Europa auf Tournee unterwegs und erntet für ihre Shows großen Beifall („wieder total angesagt und in ihrer besten Form.“ The Times) „Direction Of The Heart“ ist das erste neue Album von Simple Minds seit dem herausragenden UK Top 5-Album „Walk Between Worlds“ aus dem Jahr 2018. Auf dem neuen, insgesamt neun Tracks umfassenden Longplayer „Direction of The Heart“ zeigt sich die Band von ihrer selbstbewusstesten Seite und zelebriert das Leben mit hymnischen Songs – wie beispielsweise mit dem Titeltrack „Vision Thing".

„Vision Thing" ist ein durch und durch euphorischer Song – aufgeladen mit mitreißenden Drums, Synthesizer-Sounds und dem unverwechselbaren Gitarrenspiel von Charlie Burchill - dem legendären Sechssaiten-Wunder der Simple Minds. Der Album-Opener mit der Musik von Charlie Burchill und den Lyrics von Frontmann und Sänger Jim Kerr ist eine Hommage an Kerrs „besten Kumpel", seinen 2019 verstorbenen Vater und gibt das Tempo für dieses höchst prägnante Album vor. Ein Album, das die Essenz der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart einer Band einfängt, die in den letzten zehn Jahren unter großem Beifall der Kritiker wieder an Popularität gewinnen, aber auch zu ihrer ursprünglichen Magie zurückfinden konnte.

Die meisten Tracks von „Direction Of The Heart“ wurden in Sizilien aufgenommen, wo sowohl Jim Kerr als auch Charlie Burchill leben. Da sie aufgrund der Quarantänebestimmungen nicht nach Großbritannien kommen konnten, wurde das Album in den Hamburger Chameleon Studios aufgenommen und auch produziert. Später wurden die Produzenten Andy Wright (Massive Attack, Echo & The Bunnymen) und Gavin Goldberg (Simply Red, KT Tunstall) hinzugezogen.

Bassist Ged Grimes, der an den beiden neuen Songs „First You Jump" und „Solstice Kiss" mitgeschrieben hat, Schlagzeugerin Cherisse Osei als auch Sängerin Sarah Brown wirkten ebenfalls bei einigen Stücken mit, nahmen aber ihre Parts separat in London auf. Die Feature-Artists des Albums - Sparks-Frontmann Russell Mael („Human Traffic") und Songwriter sowie Grimes ehemaliger Musikpartner von Danny Wilson, Gary Clark („Vision Thing", „First You Jump" und „Natural") - nahmen ihre jeweiligen Parts in deren Homestudios auf.

All diese unterschiedlichen Prozesse und Arbeitsweisen hört man dem Album jedoch in keinster Weise an, vielmehr klingt es wie aus einem Guss und ist eines der aufregendsten und erfrischendsten in der bisherigen Karriere der Simple Minds.

Jim Kerr über „Direction Of The Heart”: „Wie macht man eine ‚Electro-Rock'-Platte zum Wohlfühlen, und das in den schlimmsten Zeiten? ‚Direction Of The Heart‘ ist das Ergebnis dieser Herausforderung. Wer hätte gedacht, dass wir so viel Spaß daran haben würden, es zu machen?"

Album Tracklisting:

Vision Thing
First You Jump
Human Traffic (featuring Russell Mael von Sparks)
Who Killed Truth?
Solstice Kiss
Act Of Love
Natural
Planet Zero
The Walls Came Down (geschrieben und im Original aufgenommen von The Call)

„Direction Of The Heart“ wird sowohl als CD, Deluxe Edition mit zwei Bonustracks und Hardcover-Buch, als Vinyl, farbige Vinyl oder auch auf Kassette erhältlich sein.

Bonustracks der Deluxe Edition:

Direction Of The Heart (Taormina 2022)
Wondertimes


Nachdem ihre ursprünglich für 2020 geplante Tournee erfolgreich auf 2022 verschoben werden konnte, werden Simple Minds den ganzen Sommer über besondere UK-Shows spielen:

18.06.2022 Blenheim Palace, Oxfordshire
09.08.2022 Custom House Square, Belfast
11.08.2022 Audley End House, Essex
12.08.2022 Edinburgh Summer Sessions
13.08.2022 New Gold Dream – Album Präsentation für UNICEF, Edinburgh


Weiterführende Infos:

In den letzten 10 Jahren ist es Simple Minds gelungen, die Magie, die ihnen zu Beginn ihrer Karriere eine unglaubliche künstlerische Kraft verliehen hat, wiederzuerwecken – nicht nur gelten sie heute wieder als Inspirationsquelle für jüngere Künstler, sie spielen auch Jahr für Jahr vor Zehntausenden von Menschen in der ganzen Welt und für ihr letztes Album wurden sie von den Kritikern mit Lob geradezu überhäuft. Ihr aus dem Jahr 2015 stammendes Album „Big Music“ wurde vom MOJO-Magazin als „ihr bestes Album seit 30 Jahren" bezeichnet, ihr von Fans wie Medien gleichermaßen gefeiertes Werk „Walk Between Worlds“ (2018) wurde zu ihrem erfolgreichsten Album der letzten zwei Jahrzehnte und gipfelte in ihrer bis dato größten US-Tournee. Für ihre beeindruckende und überaus erfolgreiche Karriere wurden sie mit einem Q Award Lifetime Achievement ausgezeichnet.

Simple Minds sind: Jim Kerr (Gesang), Charlie Burchill (Gitarre, Keyboard), Gordy Goudie (Akustikgitarre), Ged Grimes (Bass), Cherisse Osei (Drums), Berenice Scott (Keyboard) und Sarah Brown (Gesang).


Mehr Infos unter:
https://www.simpleminds.com

BVBe

Postings: 653

Registriert seit 14.06.2013

14.06.2022 - 14:16 Uhr
Aufregend, erfrischend, euphorisch, mitreißend und mit der ursprünglichen Magie - das hätte ich mir auch gewünscht ... das ist aber leider schon 30 bis 40 Jahre her. - Wird sich aber bestimmt gut verkaufen.

OMalley

Postings: 252

Registriert seit 16.01.2022

14.06.2022 - 20:38 Uhr
Übelste Formulierungen aus der Marketingabteilung. Da bekomme ich die Schamröte bei jedem Satz ins Gesicht. Das Lied ist 08/15-Grütze. Immer diesee Sprüche, das beste Album seit 30 Jahren, seit back in black, seit die Dinosaurier ausgestorben sind, oder der Schreiberling das letzte mal seine Herzensdame bestiegen hat.
Mal an die SM-Fans: Geht bei dieser überproduzierten Grütze irgendeine Regung durch den morbiden Körper? Alleine das Ende mit dem langsamen ausblenden gehört bestraft.
Zwischen 1987 und 1995 war ich auch groß dabei, jede Tour mindestens einmal besucht, dann war nur noch Nostalgie.
Uaaah, grad wieder die Billigkeyboards und das gesäuselte „aahaaaa“ am Ende. Schnell mal zu Spotify wechseln. 4x hintereinander ist mehr als genug.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28108

Registriert seit 07.06.2013

14.06.2022 - 21:35 Uhr
Auf dem neuen, insgesamt neun Tracks umfassenden Longplayer „Direction of The Heart“ zeigt sich die Band von ihrer selbstbewusstesten Seite und zelebriert das Leben mit hymnischen Songs – wie beispielsweise mit dem Titeltrack „Vision Thing".

Und kann denen jemand erklären, was ein Titeltrack ist?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: