Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Built to Spill - When the wind forgets your name

User Beitrag

Klaus

Postings: 9151

Registriert seit 22.08.2019

12.04.2022 - 17:12 Uhr
09.09.2022

01 Gonna Lose
02 Fool’s Gold
03 Understood
04 Elements
05 Rock Steady
06 Spiderweb
07 Never Alright
08 Alright
09 Comes a Day

https://www.youtube.com/watch?v=JTWH5rq9DGc

Bonzo

Postings: 3017

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2022 - 17:25 Uhr
Haha, Indiegeschrammel und Nikelodeon-Video. Mehr 90er geht nicht.

Bonzo

Postings: 3017

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2022 - 17:26 Uhr
Nickelodeon natürlich.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 9777

Registriert seit 26.02.2016

12.04.2022 - 17:34 Uhr - Newsbeitrag

Klaus

Postings: 9151

Registriert seit 22.08.2019

12.04.2022 - 18:03 Uhr
Geht's eigentlich nur mir so oder kann noch jemand die und Yo La Tengo nicht auseinanderhalten? :)

dreckskerl

Postings: 9994

Registriert seit 09.12.2014

12.04.2022 - 18:25 Uhr
mmh, das geht wohl eher nur dir so....:)

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

12.04.2022 - 19:14 Uhr
BUILT TO SPILL

neues Album nach sieben Jahren |

„When The Wind Forgets Your Name“ erscheint am 9. September 2022 via Sub Pop |

Video zur Leadsingle „Gonna Lose“ seit heute online |


Am 9. September 2022 veröffentlicht Sub Pop „When The Wind Forgets Your Name“ von BUILT TO SPILL, das hervorragende neue Album der Band und das erste für das Kult-Label aus Seattle.

Das neun Tracks starke Werk, das die Highlights „Understood“, „Fool's Gold“, „Spiderweb“, „Rocksteady“ und „Gonna Lose“ enthält, wurde von BUILT TO SPILL Mastermind Doug Martsch produziert, von Martsch, Lê Almeida, João Casaes und Josh Lewis gemischt und von Mell Dettmer gemastert. „When The Wind Forgets Your Name“ ist das erste neue BUILT TO SPILL-Album seit der Veröffentlichung von „Untethered Moon“ aus dem Jahr 2015.

Schaut euch das psychedelische und humorvolle offizielle Video zur Leadsingle „Gonna Lose“ an, bei dem Jordan Minkoff Regie führte und das Animationen von Minkoff und Lee McClure enthält.

Das Cover Artwork von „When The Wind Forgets Your Name“ wurde von dem Comiczeichner Alex Graham (Dog Biscuits; Fantagraphics Books) gestaltet, der auch den fünfzigteiligen Comicstrip für den Umschlag des Albums illustriert hat (erhältlich mit den CD-, LP- und MC-Ausgaben des Albums).

„When The Wind Forgets Your Name“ ist ab sofort als CD/LP/MC/DSP vorbestellbar. Vorbestellungen von LPs in Europa bei ausgewählten unabhängigen Händlern erhalten das Album auf Misty Kiwi Fruit Green Vinyl (solange der Vorrat reicht).

Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 wollte Doug Martsch, Gründer von BUILT TO SPILL, dass seine geliebte Band ein gemeinschaftliches Projekt ist, eine sich ständig weiterentwickelnde Gruppe von unglaublichen Musikern, die gemeinsam Musik machen und live spielen. „I wanted to switch the lineup for many reasons. Each time we finish a record I want the next one to sound totally different. It’s fun to play with people who bring in new styles and ideas,” sagt Martsch. „And it’s nice to be in a band with people who aren’t sick of me yet.”

Nach mehreren Alben und EPs auf Independent-Labels stand Martsch von 1995 bis 2016 bei Warner Brothers unter Vertrag. In dieser Zeit nahmen er und seine wechselnden Mitstreiter sechs weitere, unbestreitbar großartige Alben auf – „Perfect From Now On“, „Keep It Like A Secret“, „Ancient Melodies Of The Future“, „You In Reverse“, „There Is No Enemy“, „Untethered Moon“. Während der tadellose Katalog der Band der Einstieg ist, ist BUILT TO SPILL live eine eigene, unverzichtbare MACHT: schwere, psychedelische, melodische und viszerale Melodien, die aus Verstärkern dröhnen, die klingen, als würden sie von Mack Trucks angetrieben.

Jetzt, im Jahr 2022, kehren BUILT TO SPILL mit „When The Wind Forgets Your Name“ zurück, Martschs unglaublich großartigem achten und neuen Album... mit einem neuen Label. „I’m psyched: I’ve wanted to be on Sub Pop since I was a teenager. And I think I’m the first fifty year-old they’ve ever signed.” (Die Gerüchte sind wahr, wir lieben Quinquagenarians...)

„When The Wind Forgets Your Name“ setzt die Erweiterung des BUILT TO SPILL-Universums auf neue und aufregende Weise fort. Im Jahr 2018 brachten Martschs Glück und seine Intuition ihn mit dem brasilianischen Lo-Fi-Punk-Künstler und Produzenten Le Almeida und seinem langjährigen Mitarbeiter João Casaes zusammen, beide von der psychedelischen Jazz-Rock-Band ORUÃ. Als Martsch ihre Musik entdeckte, verliebte er sich sofort in sie. Als er also eine neue Begleitband für Auftritte in Brasilien brauchte, bat er sie, mitzumachen. „We rehearsed at their studio in downtown Rio de Janeiro and I loved everything about it. They had old crappy gear. The walls were covered with xeroxed fliers. They smoked tons of weed,” sagt Martsch.

Die Auftritte in Brasilien liefen so gut, dass Martsch, Almeida und Casaes beschlossen, 2019 weiter zusammen zu spielen und durch die USA und Europa zu touren. Bei Soundchecks erlernten sie neue Songs, die Martsch geschrieben hatte, und als die Tournee zu Ende war, nahmen sie die Bass- und Schlagzeugspuren in seinem Proberaum in Boise auf. Nachdem Almeida und Casaes nach Hause geflogen waren, begann Martsch selbst mit dem Overdubbing von Gitarren und Gesang.

Martsch, Almeida und Casaes hatten geplant, das Album später im Jahr 2020 irgendwo in Brasilien oder den USA gemeinsam abzumischen, aber die Pandemie hielt sie davon ab, sich persönlich wieder zu treffen. „We were able to send the tracks back and forth though, so we were still able to collaborate on the mixing process.”

Herausgekommen ist „When The Wind Forgets Your Name“, eine komplexe und schlüssige Mischung aus den unterschiedlichen musikalischen Ideen der Künstler. Neben den poetischen Texten und Themen von BUILT TO SPILL sorgen die Experimente und die Liebe zum Detail für ein Album voller einzigartiger, lebendiger und zeitloser Klänge.

Martsch konnte sich auch für seine Liebe zu Comics einsetzen, indem er Alex Graham für die Illustration des Covers von „When The Wind Forgets Your Name“ gewinnen konnte. „Alex published Dog Biscuits (Fantagraphics Books) online during the pandemic and it really spoke to me. I was thrilled when she agreed to paint the album cover.” Was daraus wurde, war sogar noch besser, als er es sich vorgestellt hatte, denn Graham zeichnete auch einen fünfzigteiligen Comicstrip für den Klappentext. „I just asked for a painting and a comic. She created it all completely on her own.”

Almeida und Casaes sind zu ihren Aufgaben in ORUÃ zurückgekehrt, und Martsch hat begonnen, mit einer anderen BUILT TO SPILL-Besetzung zu spielen, zu der Teresa Esguerra von PRISM BITCH am Schlagzeug und Melanie Radford von BLOOD LEMON am Bass gehören. BUILT TO SPILL und ORUÃ sind derzeit auf Tournee und haben im September eine Reihe von gemeinsamen US-Konzerten geplant.

Martsch fasst zusammen: „Making „When The Wind Forgets Your Name“ was such a great experience. I had an incredible time traveling and recording with Almeida and Casaes. I also learned so much about Brazilian culture and music while creating it. My Portuguese was terrible when I first met Almeida and Casaes, but by the end of the year it was even worse.” (Er hat auch gelernt, dass BILLY IDOLs „Eyes Without A Face“ auf Portugiesisch wie „Help the Fish“ klingt).

Es mag uns 30 Jahre Fans sein und des Werbens gekostet haben, aber am 9. September 2022 ist Sub Pop Records unverschämt stolz darauf, endlich ein hervorragendes neues Album von BUILT TO SPILL zu veröffentlichen: „When The Wind Forgets Your Name“. Manchmal zahlt sich Hartnäckigkeit aus.



Track listing
1. Gonna Lose
2. Fool’s Gold
3. Understood
4. Elements
5. Rock Steady
6. Spiderweb
7. Never Alright
8. Alright
9. Comes A Day

fakeboy

Postings: 5056

Registriert seit 21.08.2019

12.04.2022 - 23:23 Uhr
Ein hübsches Lied, erinnert am ehesten an die ganz frühen BtS. Etwas schade dass die Band im Kern nur noch ein Trio ist. Gerade die vielen Gitarrenschichten liessen BtS immer so wunderbar sehnsüchtig klingen. Die eine Gitarre in Gonna Lose wirkt etwas mager (ein paar Overdubs setzen Akzente aber der Song wirkt doch etwas dünn).

Freu mich dennoch aufs Album.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32504

Registriert seit 07.06.2013

13.04.2022 - 09:21 Uhr
Ein hübsches Lied, erinnert am ehesten an die ganz frühen BtS. Etwas schade dass die Band im Kern nur noch ein Trio ist. Gerade die vielen Gitarrenschichten liessen BtS immer so wunderbar sehnsüchtig klingen.

Seh ich genauso. Fürchte deshalb, die "neuen" BtS sind nicht so meins.

dreckskerl

Postings: 9994

Registriert seit 09.12.2014

13.04.2022 - 11:05 Uhr
Ganz genau so, sehe ich es auch..

Fiep

Postings: 1204

Registriert seit 29.04.2014

14.04.2022 - 12:47 Uhr
Bin der selben meinung. Das was ich gut fand fehlt hier, fühlt sich etwas wie bereits abgetretener indierock an wie man ihn hundertfach schon gehört hat.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

18.05.2022 - 18:50 Uhr - Newsbeitrag
Am 9. September 2022 veröffentlicht Sub Pop „When The Wind Forgets Your Name“ von BUILT TO SPILL, das hervorragende neue Album der Band und das erste für das Kult-Label aus Seattle.

Bereits gestern teilten BUILT TO SPILL mit „Understood“ eine neue Single und ein weiteres Highlight aus „When The Wind Forgets Your Name“. Der Song handelt von Missverständnissen und ist inspiriert von Evel Knievels missglücktem Canyon-Sprung in Martschs Heimatstadt Twin Falls, Idaho, der sich in seiner Kindheit ereignete.

Das neun Tracks starke Werk, das die Highlights „Understood“, „Fool's Gold“, „Spiderweb“, „Rocksteady“ und „Gonna Lose“ enthält, wurde von BUILT TO SPILL Mastermind Doug Martsch produziert, von Martsch, Lê Almeida, João Casaes und Josh Lewis gemischt und von Mell Dettmer gemastert. „When The Wind Forgets Your Name“ ist das erste neue BUILT TO SPILL-Album seit der Veröffentlichung von „Untethered Moon“ aus dem Jahr 2015.

Das Cover Artwork von „When The Wind Forgets Your Name“ wurde von dem Comiczeichner Alex Graham (Dog Biscuits; Fantagraphics Books) gestaltet, der auch den fünfzigteiligen Comicstrip für den Umschlag des Albums illustriert hat (erhältlich mit den CD-, LP- und MC-Ausgaben des Albums).

„When The Wind Forgets Your Name“ ist ab sofort als CD/LP/MC/DSP vorbestellbar. Vorbestellungen von LPs in Europa bei ausgewählten unabhängigen Händlern erhalten das Album auf Misty Kiwi Fruit Green Vinyl (solange Vorrat reicht).

Mr Oh so

Postings: 3067

Registriert seit 13.06.2013

13.06.2022 - 17:59 Uhr
Sehr hübsches Liedchen, wie ich finde.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

21.06.2022 - 17:44 Uhr - Newsbeitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

27.07.2022 - 19:12 Uhr - Newsbeitrag
BUILT TO SPILL

teilen animiertes Cover-Artwork Video zur neuen Single „Spiderweb“ |



Bereits seit gestern kann BUILT TO SPILLs neue Single „Spiderweb“ goutiert werden - ein klassisch klingender, gitarrengetriebener Jam, der an frühe REM und DINOSAUR JR. erinnert, und eine hervorragende neue Auskopplung von „When The Wind Forgets Your Name“ - welches am 9. September via Sub Pop erscheint - darstellt.

Das neue Album „When The Wind Forgets Your Name“, das neben dem bereits erwähnten „Spiderweb“ auch die Singles „Gonna Lose“, „Fool‘s Gold“ und „Understood“ enthält, wurde von BUILT TO SPILL Mastermind Doug Martsch produziert, von Martsch, Lê Almeida, João Casaes und Josh Lewis gemischt und von Mell Dettmer gemastert. „When The Wind Forgets Your Name“ ist das erste neue BUILT TO SPILL-Album seit der Veröffentlichung von „Untethered Moon“ aus dem Jahr 2015.

Das Cover Artwork von „When The Wind Forgets Your Name“ wurde von dem Comiczeichner Alex Graham (Dog Biscuits; Fantagraphics Books) gestaltet, der auch den fünfzigteiligen Comicstrip für den Umschlag des Albums illustriert hat (erhältlich mit den CD-, LP- und MC-Ausgaben des Albums).

„When The Wind Forgets Your Name“ ist ab sofort als CD/LP/MC/DSP vorbestellbar. Vorbestellungen von LPs in Europa bei ausgewählten unabhängigen Händlern erhalten das Album auf Misty Kiwi Fruit Green Vinyl (solange Vorrat reicht).

dreckskerl

Postings: 9994

Registriert seit 09.12.2014

07.08.2022 - 13:04 Uhr
So heißt das neue Album.

Habe nach dem erten Song, die weiteren drei nicht mehr mitbekommen.
Ja ich finde auch, das die Songs wirklich ganz gut sind und von der Melodik an frühere Glanztaten erinnern...es fehlt aber eben der angesprochene, besondere Sound der Band mit mehreren Gitarenflächen übereinander, dies hier klingt nach einer light Version, gefällt mir aber trotzdm recht gut...mal schauen wie die weiteren 5 Songs klingen, auf eden Fall schön die Stimme mit neuen Songs zu hören.

Telecaster

Postings: 1282

Registriert seit 14.06.2013

07.08.2022 - 14:53 Uhr
Was soll das eigentlich, dass von manchen Bands mittlerweile schon fast das halbe Album vorab veröffentlicht wird?
Das macht so doch gar keinen Spaß mehr.

fakeboy

Postings: 5056

Registriert seit 21.08.2019

07.08.2022 - 15:05 Uhr
Streaming will es so. Nur mit unveröffentlichten Songs kommt man in Playlists - und ohne Playlists ist man auf Streaming-Plattformen verloren.

Telecaster

Postings: 1282

Registriert seit 14.06.2013

07.08.2022 - 15:28 Uhr
"Nur mit unveröffentlichten Songs kommt man in Playlists."

Das ist in sich ziemlich unlogisch, obwohl ich vermutlich weiß, was gemeint ist.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 26928

Registriert seit 08.01.2012

05.09.2022 - 20:53 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

Herr

Postings: 2461

Registriert seit 17.08.2013

08.09.2022 - 09:16 Uhr
Die Rezension klingt diametral zu den vorgegangenen ernüchternden Äußerungen über die Vorab-Songs.

smrr

Postings: 432

Registriert seit 02.09.2019

09.09.2022 - 20:02 Uhr
Bin hier mit kleiner Tendenz bei @Fiep. Ich liebe die Band sehr, die begleitet mich schon mein ganzes Leben. Aber so richtig zündet die Platte nicht, obwohl die Zutaten eigentlich nicht groß variiert worden. Hatte sich mit den letzten Touren (und auch Alben) schon angedeutet, die irgendwie auch nicht mehr so druckvoll waren (lag aber auch an der Besetzung). Insgesamt natürlich weiterhin sehr unterhaltsam, aber aktuell sehe ich das neue Werk schon eher am unteren Ende der Skala.

1. Keep It Like A Secret 9,5/10
2. Perfect from now on 8.5/10
3. You In Reverse 8/10
4. Nothing Wrong With Love 7.5/10
5. Ancient Melodies 7.5/10
6. Untethered Moon 6.5/10
7. Wind Forgets Your Name 6.5/10
8. There Is No Enemy 6.5/10

Telecaster

Postings: 1282

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2022 - 19:51 Uhr
Gefällt mir bisher schon noch etwas besser als Untethered Moon und vor allem als das Coveralbum mit den Daniel-Johnston-Songs. Vor allem "Elements" - wow! Lebt natürlich viel vom Sound. Produktionstechnisch eine ihrer besten, die Songs müssen sich bei mir noch entfalten.

Telecaster

Postings: 1282

Registriert seit 14.06.2013

10.09.2022 - 23:01 Uhr
@smrr

Wo sind Ultimate Alternative Wavers und Plays The Songs Of Daniel Johnson in deiner Liste?

captain kidd

Postings: 3660

Registriert seit 13.06.2013

11.09.2022 - 14:26 Uhr
Macht echt Laune irgendwie...

Eliminator Jr.

Postings: 1252

Registriert seit 14.06.2013

13.09.2022 - 22:47 Uhr
Die erste Hälfte erscheint mir noch etwas holprig, aber die letzten vier Songs gehören zu den besten Sachen, die diese an Meisterwerken nicht gerade arme Gruppe je gemacht hat. Schon irre..

fakeboy

Postings: 5056

Registriert seit 21.08.2019

14.09.2022 - 21:45 Uhr
Mir gefällt die sehr lockere, entspannte Stimmung des Albums. Vermisse zwar weiterhin die zweiten und dritten Gitarren, aber dieses Defizit rückt allmählich in den Hintergrund.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim