Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Regina Spektor - Home, before and after

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 24174

Registriert seit 08.01.2012

22.02.2022 - 18:58 Uhr - Newsbeitrag
Regina Spektor

kündigt neues Album
"Home, before and after"
für den 24. Juni an

& veröffentlicht daraus erste Single
"Becoming All Alone"




Regina Spektor wird nicht umsonst rund um die Welt glühend verehrt. In ihrer Person vereinen sich ein selten hohes künstlerisches Niveau mit einer selten sympathischen Persönlichkeit. Nimmt man dazu noch die Tatsache, dass neue Musik von ihr in den letzten Jahren eher eine Seltenheit war, ergibt das in der Summe… genau: eine selten große Freude über die heutige Ankündigung ihres neuen Albums! "Home, before and after" heißt es, folgt auf das 2016 veröffentlichte "Remember Us To Life" und erscheint am 24. Juni 2022. Schon heute gibt es die erste Single "Becoming All Alone".

Seit Regina Spektor im Alter von sechs Jahren mit ihren Eltern aus Moskau in die USA auswanderte, hat sie die Stadt praktisch zum Teil von sich gemacht – und umgekehrt: Die russisch-jüdisch-amerikanische Sängerin erhielt ihr eigenes Schild auf dem Bronx Walk of Fame und Bürgermeister Bill DeBlasio rief gar einen "Regina Spektor Day" aus (11. Juni 2019).



Kurz gesagt: Kaum eine Künstlerin unserer Zeit steht so sehr für New York City wie Regina Spektor. Und doch atmet "Home, before and after" das Gefühl von New York wie lange kein Album von ihr. Aufgenommen in Upstate New York, wurde es von John Congleton produziert, von Spektor co-produziert – und zeigt die Sängerin auf einem inspirativen Hochpunkt. Einen ersten Eindruck davon vermittelt die surrealistische Ballade "Becoming All Alone", die mit ihren rauschenden Arrangements ein Kopfkino der schönsten Sorte auslöst.

Mit ihrem letzten Album "Remember Us To Life" (2016) hatte Regina Spektor einmal mehr die Kritikerherzen erobert, mit Lobeshymnen von NPR, Entertainment Weekly, New York Magazine, People und vielen weiteren. Ihren Durchbruch feierte die Grammy-nominierte Künstlerin mit dem 2006 veröffentlichten Album "Begin to Hope", das unter anderem in den USA und UK Gold-Status hat und Singles wie "On the Radio", "Better", "Samson" sowie "Fidelity" enthielt, das ihr den ersten Einstieg in die Billboard Hot 100 Single-Charts bescherte. Spektors fünftes Album "Far" (2009) und das sechste Werk "What We Saw From the Cheap Seats" (2012) erreichten jeweils Platz 3 der Billboard 200 Albumcharts. Spektor ist bereits im Weißen Haus, am Broadway und bei Saturday Night Live aufgetreten und hat Musik zu unterschiedlichsten Projekten in Film und Fernsehen beigetragen, außerdem zu musikalischen Erfolgen wie "The Hamilton Mixtape".

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 24174

Registriert seit 08.01.2012

07.06.2022 - 17:28 Uhr - Newsbeitrag

TruckOMat

Postings: 15

Registriert seit 24.12.2021

07.06.2022 - 19:15 Uhr
Loveology endlich in Studioversion. Und er hat nichts von seiner jahrelangen Schönheit eingebüßt.

Mr Oh so

Postings: 2482

Registriert seit 13.06.2013

07.06.2022 - 19:26 Uhr
nice

Zeke

Postings: 174

Registriert seit 15.06.2013

02.07.2022 - 10:31 Uhr
Hatte irgenwann das Interesse verloren.
Aber das neue Album ist richtig gut geworden.

TruckOMat

Postings: 15

Registriert seit 24.12.2021

02.07.2022 - 12:49 Uhr
Absolute Highlights für mich: Becoming all alone, What might have been, Coin, Loveology

Spektor ist für mich irgendwie dieser verkappte Überweltstar, der trotzdem irgendwo in der Indiewelt gefangen ist/versteckt wird.

Darüberhinaus die beste musikalische Live-Performance, die ich jemals mit eigenen Augen betrachten durfte, 2016 in Düsseldorf:
https://youtu.be/IeQcnPOW850

peter73

Postings: 1973

Registriert seit 14.09.2020

12.07.2022 - 12:41 Uhr
super platte, heute bestellt nach öfterem probehören - v.a. "up the mountain" gefällt mir extrem gut.

warum gibts hier dazu keine rezi, liebes plattentests-team?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19495

Registriert seit 10.09.2013

12.07.2022 - 13:33 Uhr
Weil sie umverteilt werden musste, hat sich die Rezi verzögert. Im Update heute kommt sie online.

peter73

Postings: 1973

Registriert seit 14.09.2020

12.07.2022 - 14:34 Uhr
aja, schön.
hoffe auf etwas anderes als die 7/10-standardbewertung :)

mal was anderes, ist das letzte studioalbum wirklich schon 6 jahre her?

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 19495

Registriert seit 10.09.2013

12.07.2022 - 21:17 Uhr
"hoffe auf etwas anderes als die 7/10-standardbewertung :)"

Sorry :>

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 24174

Registriert seit 08.01.2012

12.07.2022 - 21:37 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

peter73

Postings: 1973

Registriert seit 14.09.2020

12.07.2022 - 22:05 Uhr
die 7... hm. wie erwartet. ist aber eigentlich eine gute note, wenn man sich mal die anderen bewerungen der dame ansieht.

egal, ich freue mich auf einige spannende durchläufe wenn der silberling eintrifft!

peter73

Postings: 1973

Registriert seit 14.09.2020

30.08.2022 - 12:11 Uhr
fazit - bestes album seit mindestens "far" :)

highlights:
up the mountain
coin
spacetime fairytale
loveology


Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: