Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Kae Tempest - The line is a curve

User Beitrag

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22499

Registriert seit 08.01.2012

20.01.2022 - 19:05 Uhr - Newsbeitrag
Erscheint am 8.4.

Klaus

Postings: 5157

Registriert seit 22.08.2019

20.01.2022 - 19:08 Uhr
Hier gibts auch schon eine Single:

https://www.youtube.com/watch?v=S8gymPzmtZs&feature=emb_title

(falls das oben noch nicht verlinkt ist, sehe irgendwie keine yt einbindungen)

smrr

Postings: 208

Registriert seit 02.09.2019

20.01.2022 - 19:35 Uhr
...und die ist schon mal nett. Kann man sich drauf vorfreuen.

myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

20.01.2022 - 19:37 Uhr
Yepp, tolle Nachricht, gute erste Single!

Ninetiesman

Postings: 91

Registriert seit 22.12.2021

20.01.2022 - 20:22 Uhr
Die letzte Platte war etwas schwierig - lyrisch natürlich top aber die musikalische Untermalung war eher lau, zumindest bei einigen Stücken.
Der neue Track hier geht wieder mehr nach vorne, das ist schonmal gut. Das Album kann also kommen, ich freu mich drauf.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22499

Registriert seit 08.01.2012

04.02.2022 - 19:38 Uhr - Newsbeitrag
KAE TEMPEST

Neuer Track "Salt Coast"
aus dem neuen Album veröffentlicht


Nach der ersten Single "More Pressure“ mit Kevin Abstract (Brockhampton) veröffentlicht Kae Tempest heute den Track "Salt Coast", ein wie die Künstler*in selber sagt “Liebeslied an diese komplexe, zerstörerische und wunderschöne Insel.“ Es ist der zweite Song aus Tempests neuem Album "The Line Is A Curve“, das am 8. April 2022 bei Fiction Records erscheint und von Dan Carey produziert wurde.


Salt coast
Foul wind
Old ghosts
Scrap tin
Leaves
Rain
Leaves
Rain
(„Salt Coast“ lyrics)





Und auch beim Album setzt sich das Thema Liebe fort: "'The Line is a Curve' hat ein schönes Herz", erklärt Kae. "Es basiert auf einem Gefühl der Liebe, ist durchzogen von tief empfundener Liebe. Durch mein Mitwirken an sämtlichen Aspekten der Veröffentlichung, bis hin zum Verfassen dieser Zeilen, bin ich gefühlt sehr viel näher dran an diesem Prozess, am Teilen des neuen Albums mit dem Rest der Welt. Ich hoffe nun, dass die zentralen Themen, die ich darin erkenne – Resilienz, Akzeptanz, Unterwerfung – in denjenigen Menschen, die das Album hören, zum Leben erweckt werden. Doch ehrlich gesagt sind meine Wünsche und Hoffnungen, wo es doch nun fertig ist und auf dem Weg hinaus in die Welt, vollkommen belanglos. Es gehört nun allen, die es entdecken. Und bedeutet genau das, was sie darin erkennen. Alles, was ich mit diesem Album noch tun kann, ist, ihm eine gute Reise zu wünschen. Und auf die Bühne zu gehen – um es dort zum Leben zu erwecken."


myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

04.02.2022 - 19:48 Uhr
Auch die zweite Single gefällt mir wieder sehr gut. Geht ganz in Richtung tolles Album.

myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

05.02.2022 - 13:15 Uhr
Hier noch die Tracklist:

1. Priority Boredom
2. I Saw Light with Grian Chatten
3. Nothing To Prove
4. No Prizes with Lianne La Havas
5. Salt Coast
6. Don’t You Ever
7. These Are The Days
8. Smoking with Confucius MC
9. Water In The Rain
10. Move
11. More Pressure with Kevin Abstract
12. Grace

Ninetiesman

Postings: 91

Registriert seit 22.12.2021

07.02.2022 - 20:15 Uhr
Wird immer besser, Tempest reimt sowieso in ihrer eigenen Liga und lässt die Konkurrenz wie Idioten aussehen. Die Synthie-Beats erfinden das Rad zwar nicht neu, aber die Ästhetik passt.
Kann sich hier noch jemand an "Three sided Coin" vom letzten Album erinnern? Der Track ist ja wohl gut gealtert. Oh Mann.:-)

Das wird ein Bomben-Album, davon bin ich voll überzeugt.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22499

Registriert seit 08.01.2012

07.03.2022 - 19:09 Uhr - Newsbeitrag
KAE TEMPEST

Neue Single "No Prizes" feat. Lianne La Havas veröffentlicht




Mit "No Prizes" feat. Lianne La Havas veröffentlicht Künstler*in Kae Tempest heute einen weiteren Song aus dem neuen Album "The Line Is A Curve“, das am 8. April 2022 bei Fiction Records erscheint und von Dan Carey produziert wurde.

Featuring-Artist Lianne La Havas ergänzt mit ihrer gefühlvollen Soul-Stimme auf "No Prizes" perfekt Kae Tempests Spoken Words und die reduzierten Beats, gemeinsam erschaffen sie ein tiefgründiges und bewegendes Werk.

"Ich bin so dankbar, dass es ihre Stimme auf dieser Welt gibt und dass sie auch auf dieser Platte zu hören ist," erzählt Kae über den neuen Song. "'No Prizes' ist ein Portrait über drei Personen, die einfach vorankommen und weitermachen," fügt Tempest hinzu.

Die Single kommt mit einem minimalistischen Video von Creative Director Harris Elliott und Regisseur Thomas Alexander.


Hier das Video zu "No Prizes" (feat. Lianne La Havas) sehen:



Kommunikation ist eines der zentralen Themen auf "The Line Is A Curve". Neben Lianne La Havas sind darauf u.a. Kevin Abstract (Brockhampton), ássia, Kwake Bass, Grian Chatten (Fontaines DC) und Confucius MC als Gäste dabei. Aber auch verschiedene 1-Personen-Publika wurden Teil der Aufnahmen, wie Kae erklärt:


"Ich hatte erkannt, dass die Kommunikation mit einem anderen Menschen meiner Performance eine Dynamik gibt, die ich alleine in der Kabine so nicht abrufen kann. Es ist zwar großartig, allein im Aufnahmestudio zu sein, echt der Wahnsinn und ich liebe es, aber dieses Album sollte vor allem kommunikativ und verbindend sein. Meine Stimme sollte wirklich an denjenigen Menschen gerichtet sein, der sie hinterher hören würde. Schließlich entschied ich mich dazu, drei Takes an einem Tag zu machen, mit drei verschiedenen Generationen als Gegenüber. Ein 78-jähriger Mann, den ich nie zuvor getroffen hatte, eine 29-jährige Frau, die Dichterin Bridget Minamore, eine gute Freundin von mir, und dann noch vor drei jungen Fans, die 12, 15 und 16 Jahre alt waren. Sie hatten auf einen Post in meinen Socials reagiert. Was wir dabei herausfanden, übertraf ganz klar unsere Erwartungen: Die Texte klangen jedes Mal so unterschiedlich. Da lagen vollkommen unterschiedliche Bedeutungen in den Worten, je nachdem, welche Generation ich gerade vor mir hatte."


Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 22499

Registriert seit 08.01.2012

30.03.2022 - 21:39 Uhr - Newsbeitrag
Frisch rezensiert.

Meinungen?

myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

01.04.2022 - 11:20 Uhr
Schöne Rezension, die ganz das neue Album sprechen lässt und geprägt ist von grossem Respekt für das künstlerische Schaffen von Kae Tempest.

Dass die Rezi das Album in einem Atemzug mit "Let them eat chaos" nennt, einem Lieblingsalbum von mir, lässt mich auf ein wirklich tolles Werk hoffen. Besonders gespannt bin ich auf die Anklänge an Portishead. ;)

Betreffend "Salt coast" kann ich Christopher schon mal nur zustimmen: ich mag den "melancholischen Beat" auch total.

myx

Postings: 3360

Registriert seit 16.10.2016

08.04.2022 - 20:14 Uhr
So, erster Durchgang vorbei. Was soll ich sagen – bin wirklich ziemlich begeistert. Wie hier alles ineinanderfliesst, ist tatsächlich wunderbar. Und ein toller Beat folgt dem anderen, dabei ein überraschender Stilwechsel nach "Salt coast" und auch der Closer wieder sehr speziell.

Mit diesem Album werde ich mich noch ganz schön beschäftigen können, natürlich auch mit den Lyrics. Die 8/10 erscheint mir bereits als sehr gerechtfertigt.

smrr

Postings: 208

Registriert seit 02.09.2019

11.04.2022 - 22:51 Uhr
Top-Wochenende: Kae Tempest, Vince Staples, Billy Woods. Drei ganz unterschiedliche Rap-Alben, alle ganz großartig.

Vraet

Postings: 31

Registriert seit 22.03.2021

12.04.2022 - 00:04 Uhr
Super Stimmung auf dem Album mir gefällts auch sehr. Bin total begeistert!

fakeboy

Postings: 2304

Registriert seit 21.08.2019

12.04.2022 - 09:41 Uhr
Hatte mal vor Jahren einen Beitrag über Kate Tempest bei Arte Tracks gesehen, aber mich dann nicht weiter damit beschäftigt. Jetzt grad ziemlich begeistert. Bin fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die Musik sehr viel jazziger sei. Gefällt mir richtig gut.

Kevin

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 954

Registriert seit 14.05.2013

17.04.2022 - 22:23 Uhr
Album gefällt mir ausgesprochen gut.

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1115

Registriert seit 31.10.2013

17.04.2022 - 22:36 Uhr
Die letzte war mir zu viel Sound und zu wenig Songs, hier scheint mir das aber wieder sehr viel besser zu funktionieren. Denk mal, hier gibts die Platte.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: