Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Michel Houellebecq - Vernichten

User Beitrag

AliBlaBla

Postings: 845

Registriert seit 28.06.2020

08.01.2022 - 23:10 Uhr
Nächste Woche erscheint die deutsche Übersetzung von Michel Houellebecqs neuem Buch. Wollen wir uns hier ein wenig darüber austauschen?

Kojiro

Postings: 1188

Registriert seit 26.12.2018

09.01.2022 - 06:27 Uhr
Gerne, werde aber noch auf das Taschenbuch warten + habe aktuell noch andere Titel auf der Leseliste, die ich vorher abarbeite. Sobald ich durch bin, melde ich mich gerne zu Wort.

AliBlaBla

Postings: 845

Registriert seit 28.06.2020

14.01.2022 - 08:19 Uhr
So; Buch liegt vor. Packt mich direkt mit den ersten zwei Kapitelchen (es wurde schon guillotiniert,allerdings virtuell)
...eventuell liest ja sonst noch jemand?

AliBlaBla

Postings: 845

Registriert seit 28.06.2020

16.01.2022 - 10:36 Uhr
So;nach etwa einem Dittel:
irritierend, desillusionierend und einleuchtend zugleich, dabei geht es in eine ganz andere Richtung, als ich dachte, es geht sehr persönlich um Verfall Verlust,..um Hoffnungslosigkeit und Trauer, bislang TOLLES DING.

Pavel

Postings: 32

Registriert seit 09.01.2020

17.01.2022 - 10:13 Uhr
Gute 2/3 - absolut strong - steht ihm das nicht ganz so böse...

AliBlaBla

Postings: 845

Registriert seit 28.06.2020

21.01.2022 - 08:06 Uhr
@Pavel
Genau; nach 2/3 überrascht ob den Wendungen und der eher liebevollen Betrachtung der Figuren... keimt etwa sowas wie ...Hoffnung auf im houellebecqschen Kosmos?

Pavel

Postings: 32

Registriert seit 09.01.2020

21.01.2022 - 10:30 Uhr
Dienstag beendet.

Für mich tatsächlich sein bestes Buch. 10/10.

1 Vernichten 10/10
2 Karte und Gebiet 10/10
3 Ausweitung der Kampfzone 9/10
4 Plattform 9/10
5 Serotonin 8/10
6 Die Möglichkeit einer Insel 8/10
7 Unterwerfung 8/10
8 Elementarteilchen 7/10 (aber da war ich einfach noch zu jung)

Ninetiesman

Postings: 67

Registriert seit 22.12.2021

21.01.2022 - 15:48 Uhr
Hab nur Elementarteilchen und Unterwerfung gelesen, die mich aber voll überzeugt haben.

Vernichtung ist bestimmt noch deprimierender als Unterwerfung. Es geht wohl um unsere Urängste - Angst vor dem Tod, Angst vor dem Untergang der Welt/des Abendlandes, Angst vor einem Überwachungsstaat, dem jedes Mittel recht ist um die Bevölkerung "ruhigzustellen" und dann selbst in's Visier von "Deep Fake-Terroristen" gerät, Angst vor politischen Extemisten jeglicher Couleur, die in jeder grossen Krise ihre Chance auf den grossen Umbruch wittern. Angst davor, dass die Angst die Seele auffrisst.

Und um eine mögliche Strategie mit diesen Ängsten umzugehen, zum Beispiel Glaube und Spiritualität.

Rezension hier: https://www.deutschlandfunk.de/kein-leben-ohne-glauben-liebe-und-literatur-100.html

AliBlaBla

Postings: 845

Registriert seit 28.06.2020

27.01.2022 - 08:44 Uhr
So; -- habe fertig.
Scheint sowas auf die Hoffnung im houellebecqschen Kosmos?..wohl eher...Liebe...
Überraschendes Großwerk mit viel Plot (vergesst die ganzen Rezensionen, die werfen nur Nebelkerzen), er wird immer mehr ein realistischer Autor, wie er es selbst gerne liest..
Ergreifend, berührend, ... schreibt hier rein, falls ihr es lest, bitte..

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: