Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Plattentests.de-Jahrespoll 2021: Diskussion über Ergebnisse

User Beitrag

oldschool

Postings: 341

Registriert seit 27.04.2015

07.01.2022 - 19:37 Uhr
Hamish Hawk unter den Top 300? ^^
Wieviel Stimmen braucht man für Platz 300 noch? 3 ?

okaay okay - positiv denken! I know ^^

Wundert mich dennoch etwas, da ich etliche Leute kenne, die ihn gut finden und er anscheinend nicht mehr ganz so der Geheimtipp ist, wie ich zuerst dachte

Kamm

Postings: 321

Registriert seit 17.06.2013

07.01.2022 - 19:38 Uhr
"Zudem klingt da ein wenig durch, hier vor allem innovative Songs in der Vordergrund zu stellen. Ob das der richtige Ansatz ist? Gibt ja unterschiedliche Motivationen, warum ein Song - oder mehrere jetzt genau gezündet hat."

Nee, so absolut meinte ich das nicht. Mir ist schon klar, dass in einer solchen Kategorie kein Death-Gabberjazz eines 8-köpfigen Xylophon-Orchesters zu finden ist. Es ging mir weniger um den Stil, sondern um die Melodien, die ich bei dieser Stichprobe schon als ziemlich abgegriffen und durchgenudelt empfand. Da sind ja auch mindestens zwei Bands dabei, die es eigentlich auch viel besser können, es liegt also gar nicht mal an der Zielgruppe.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

07.01.2022 - 19:46 Uhr
Hamish Hawk unter den Top 300? ^^
Wieviel Stimmen braucht man für Platz 300 noch? 3 ?


Es waren immerhin 17 Punkte, verteilt auf fünf Nennungen. Aber ja, könnten mehr sein.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2109

Registriert seit 04.02.2015

07.01.2022 - 21:06 Uhr
Zur hier stattfindenden Danger-Dan-Diskussion finde ich das folgende Interview ganz passend:

https://taz.de/Florian-Schroeder-ueber-Moralismus/!5824782/

Absolut lesenswert! Einfach mal wirken lassen und vielleicht drüber nachdenken.

Deaf

Postings: 1444

Registriert seit 14.06.2013

07.01.2022 - 21:15 Uhr
Meine (nicht eingereichten) 10 Lieblingssongs des Jahres:

L'Rain - Suck Teeth
Im wahrsten Sinne des Wortes traumhaft. Wären doch nur die anderen Songs des Albums nur halbwegs so genial. Live war das sowas wie Noise-R&B.

Dry Cleaning - Her Hippo
Das Riff und die Bassline ergäben kombiniert mit herkömmlichem Gesang immer noch einen tollen Rocksong. Aber mit diesem Sprechgesang unwiderstehlich.

Black Country New Road - Sunglasses
10-minütiges Meisterwerk und der einzige Song, der auch von den Usern hier gewürdigt wurde.

Squid - Global Groove
Bester Song des tollen Debüts. Wunderschön, wenn gegen Ende die Trompete einsetzt.

Nick Cave & Warren Ellis - Hand Of God
Diese Streicher verursachen immer wieder Gänsehaut - verstärkt durch die Tatsache, dass ich am Releasetag vom Tod meines Vaters erfahren habe. R.I.P., auch wenn du ein Arschloch warst.

Sleaford Mods - Fishcake
Wer hätte gedacht, dass die mal einen so berührenden Kindheits-Song hinkriegen?

Arooj Aftab - Last Night
Der wohl schönste Song des Jahres, oder wie es in den Lyrics heisst "so beautiful like the moon, even brighter than the sun".

Amyl And the Sniffers - Security
Bester Fastforward-Song des Jahres. "I'm not looking for trouble, I'm looking for love".

Black Midi - Dethroned
Hat, wie das gesamte Album, einige Hörgänge gebraucht. Aber wenn er mal zündet, dann richtig.

Rue des Cascades - A Manic Vision of Nature
Und zum Schluss ein Geheimtipp: Die Winterthurer hören sich an, als hätte sich der junge Nick Cave einer Post-Rock-Band angeschlossen.
https://ruedescascades.bandcamp.com

VelvetCell

Postings: 4149

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2022 - 00:29 Uhr
Sehr starkes Interview was Mr. Orange da verlinkt hat.

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

08.01.2022 - 00:31 Uhr
Mag ja sein, wäre Florian Schröder als Person nur nicht so unerträglich.

VelvetCell

Postings: 4149

Registriert seit 14.06.2013

08.01.2022 - 00:32 Uhr
Da würde ich Inhalt und Person einfach mal eiskalt trennen.

Kamm

Postings: 321

Registriert seit 17.06.2013

08.01.2022 - 08:44 Uhr
Ich kenne Florian Schroeder nicht. Aber was er da von sich gibt, halte ich für erfrischend intelligent und sogar größtenteils wahr.
Das Danger Dan-Lied mag ich trotzdem.

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

08.01.2022 - 09:53 Uhr
Im Interview sagt er im Prinzip, dass alles noch ein bisschen länger so bleiben soll, wie es früher war. Da ist mir die jugendliche Ungeduld der "Wokies" fast lieber.

https://youtu.be/Rddwn-98LZI

Obrac

Postings: 1375

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 10:13 Uhr
Das Interview hat nur ganz wenig mit dem Danger-Dan-Song zu tun. Der Song hat keine Inhalte der Woke-Bewegung, sondern beschäftigt sich mit rechtsextremen Demokratiefeinden. Man muss wohl kaum woke oder auch nur links sein, um die Message darin zu unterstreichen.

captain kidd

Postings: 2953

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 10:28 Uhr
Das Interview ist wirklich super. Der Track bleibt musikalisch einfach bieder. Textlich finde ich den schon gut, aber musikalisch ist das einfach echt öde. Und bei Musik ist mir Musik echt wichtig. Wichtiger als der Text auf jeden Fall.

hidden

Postings: 204

Registriert seit 22.07.2020

08.01.2022 - 10:34 Uhr
Wie gesagt: Der Song auf Platz 1 geht als Symbol okay. Was ich aber gar nicht packe, ist die Platzierung des zugehörigen Albums (Platz 3), das wirklich ziemlich ideen- und witzlos ist. Haben die Leute einfach keine anderen Alben gehört und sich gedacht "Joa, den Song habe ich jetzt gewählt, da nehme ich das Album auch noch"? Sehr merkwürdig.

Klaus

Postings: 4172

Registriert seit 22.08.2019

08.01.2022 - 10:41 Uhr
@Hidden,

nunja, gegen deine Theorie spricht, dass auf Platz 9 und 10 ja auch Songs von dem Album sind.

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

08.01.2022 - 10:47 Uhr
Für ein deutsches Album ist es nicht öde, weil es solche Alben aktuell kaum gibt und das Genre normalerweise einfach ignoriert und Randy Newman überlassen wird. Dabei gäb es hier und in Österreich eigentlich eine Tradition dieser Musik. Bin gespannt ob das Impulse setzt und die Innovationen des Genres dann in den nächsten Jahren kommen.

Mit dem Interview hat es insofern zu tun, dass er im Lied am Ende zur Militanz aufruft, was der nächste Schritt der Woke-Bewegung wäre, von wegen, wenn die Dinge sich nicht schnell genug ändern, müssen es halt andere Mittel sein. Wobei die Twitter-Armeen, die die mobilisiert werden können, schon eine Form der Militanz sind.
Was mich aber stört ist seine beleidigte Haltung, man merkt in jedem Satz wie verletzt er darüber ist, nicht dazuzugehören (wie etwa Jan Böhmermann, der weitestgehend als woke akzeptiert ist).

Autotomate

Postings: 3889

Registriert seit 25.10.2014

08.01.2022 - 11:52 Uhr
Man muss wohl kaum woke oder auch nur links sein, um die Message darin zu unterstreichen.

Die Message, man müsse die Sache – weil der Staat ja ein Teil des Problems ist und daher nichts tut – mit ziviler Militanz angehen, kann ich nicht unterstreichen. Dieses Dräuen, jemanden notfalls mit Kalaschnikow oder Pfeil und Bogen zu bearbeiten, mag im Hinblick auf eine wehrhafte Demokratie als Ultima Ratio durchgehen, aber im Zusammenhang mit Gauland, Jebsen, Kubitschek? Jut, der Song ist gegen Faschos, aber es muss halt auch nicht jeder, der was gegen meine Feinde hat, mein Freund sein...

Z4

Postings: 329

Registriert seit 28.10.2021

08.01.2022 - 11:57 Uhr
@Autotomate: Damit ignorierst du aber die gesellschaftliche Realität. Ohne eine teilweise militante Antifa würden sich z.B. gewaltbereite Nazis ungehindert ausbreiten z.B., das passiert z.B. gerade in Braunschweig, wo die Antifa als Terrorgruppe gilt und man Nazis hofiert und Demos polizeilich schützt. Ist auch kein Zufall, dass die AfD dort gerne ihre Parteitage abhält...

dreckskerl

Postings: 6809

Registriert seit 09.12.2014

08.01.2022 - 11:58 Uhr
Vielleicht bin zu alt, aber ich kann den Hype über diesen Song nicht nachvollziehen. Das ist ja eher ein Lied, das ich der sogenannten Kleinkunst zuordnen würde. Dafür ist es durchaus recht gut gelungen, aber weder lyrisch und schon gar nicht musikalisch im Bereich eines Songs des Jahres.

Obrac

Postings: 1375

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 12:27 Uhr
@Autotomate: Diese Zeile ist auf jeden Fall diskutabel, dennoch halte ich auch Z4s Ausführungen dazu für richtig. Ich bin allerdings auch der Meinung, dass natürlich auch oder vor allem Militanz sehr bedacht eingesetzt werden muss. Oft sind Aktionen der Antifa, wie das Attackieren von AfD-Wahlständen, Burschenschaften etc., kontraproduktiv.
Gauland, Jebsen und Kubitschek rufen doch selbst mindestens indirekt, im Falle einiger AfD-Politiker sogar offen, zu Militanz auf. Die andere Wange hinzuhalten, ist dann auch nicht per se der beste Weg.

Nochmal zu Danger Dan: Das Album fand ich auch schwach und habe mich sehr gewundert, dass es so weit oben im Jahrespoll auftaucht (oder mit der Erfahrung von 20 Jahren Jahrespoll auch nicht). Den Song finde ich aber nicht simpler oder anspruchsloser als die Jahrespollgewinnersongs der letzten Jahre. Letztes Jahr war es The Weeknd [...]

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2109

Registriert seit 04.02.2015

08.01.2022 - 12:52 Uhr
Das Interview ist wirklich super. Der Track bleibt musikalisch einfach bieder. Textlich finde ich den schon gut, aber musikalisch ist das einfach echt öde. Und bei Musik ist mir Musik echt wichtig. Wichtiger als der Text auf jeden Fall.

Volle Zustimmung zu allem.

dreckskerl

Postings: 6809

Registriert seit 09.12.2014

08.01.2022 - 13:29 Uhr
Also The Weekend war letztes Jahr eine ausgesprochen mainstreamige Wahl und sicherlich auch nicht mein Song des Jahres, aber zweifelsfrei ein perfekter Popsong und Welthit
Danger Dans Song ist ein politisches Kabinettstückchen, sympathische Wahl, aber eben kein Song des Jahres.
Das Album gibt sich dann ja deutlich zahmer im Inhalt, auch das finde ich zum Teil charmant, aber Vergleiche mit Rio Reiser oder dem frühen Konstantin Wecker sind abwegig. Platz 3 ist erstaunlich hoch.

Watchful_Eye

User

Postings: 2596

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 13:42 Uhr
@Autotomate
Richtig. Ein blaues Auge für Gauland hilft niemandem weiter. Ich würde niemanden beklatschen, der ihn körperlich attackiert.
______

Selbstjustiz kann keine Lösung sein. Die Frage muss eher sein, wie die *staatliche* Justiz Menschen besser zB vor rechtsextremen Angriffen schützen kann.

Und man sollte auch eins nicht vergessen. Dieser Song hat 2,5% der Stimmen erhalten. Auf musikalischer Ebene ist das fraglos viel - deshalb ist er ja auch mit Abstand auf Platz 1. Politisch gesehen ist das hingegen nicht sonderlich viel.

Musikalisch gesehen ist der Song für das, was er sein will, schon in Ordnung. Er ist eben in erster Linie ein Vehikel für die politische Botschaft, und als solche "funktioniert" er gut. Ich glaube gar nicht, dass der Song mehr sein will - eher Kleinkunst, wie "dreckskerl" schon sagt.

Mit "Woke" hat der Song aber tatsächlich nichts zu tun. Und Ablehnung von Rechtsextremismus sollte damit auch nicht vermischt werden.

NochEinTobi

Postings: 192

Registriert seit 30.08.2019

08.01.2022 - 14:53 Uhr
Mal zurück zur alten Diskussion (abgegriffene Melodien etc.) Was die Mathematik auch noch deckt: Um in der Umfrage vorne zu sein brauche ich eine gewisse Reichweite, das ist nichts neues. Wenn dann nur 10% der Leute die z.B. TWOD gehört haben ein entsprechendes Lied nach vorne packen sind das immer noch sehr viele, einfach über die hohe Bekanntheit von TWOD --> Lied weit vorn obwohl es 90% der Hörer nicht so sehen. (Und die 10% anderen sind die Fans...)

Vorschlag deshalb: In Zukunft muss jeder der abstimmt alle Alben markieren die er gehört hat, dann können wir drauf schließen wieviel Prozent derer die ein Lied kennen es wirklich als Hit sehen :-)

Oder, im Ernst, ihr lasst es wie bisher, mir macht es auch so Spaß alles durchzustöbern. Danke an das Plattentests-Team und die Abstimmer für die Entdeckungen jedes mal zum Jahresende!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

08.01.2022 - 15:00 Uhr
Oder, im Ernst, ihr lasst es wie bisher, mir macht es auch so Spaß alles durchzustöbern. Danke an das Plattentests-Team und die Abstimmer für die Entdeckungen jedes mal zum Jahresende!

Danke für die netten Worte - und wir schließen uns da an. Macht immer nicht nur große Arbeit, sondern auch großen Spaß dank Euch.

Watchful_Eye

User

Postings: 2596

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 15:01 Uhr
Bekanntheit ist halt das A und O. Deshalb gibt es auch immer wieder Alben, die sowohl in der Liste als auch bei den Enttäuschungen vorne mit dabei sind.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9249

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 15:03 Uhr
Hier steckst du! Wann hörst du dir denn nun das BBS-Progalbum des Jahres an? :D

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 21733

Registriert seit 08.01.2012

08.01.2022 - 15:03 Uhr
Qualität sorgt aber eben auch automatisch für Bekanntheit. Siehe Phoebe Bridgers oder BCNR, um zwei Top-5-Beispiele zu nennen. Mit dem Vorgänger war Phoene Bridgers ja auch irgendwo gelandet.

oldschool

Postings: 341

Registriert seit 27.04.2015

08.01.2022 - 15:07 Uhr
"Damit ignorierst du aber die gesellschaftliche Realität. Ohne eine teilweise militante Antifa würden sich z.B. gewaltbereite Nazis ungehindert ausbreiten"

Ist ja alles gut und schön und ich stimme den politischen Statements auch weitgehend zu. Und es ist sicherlich gut, dass es Künstler gibt, die ein solches musikalisches Statemnt veröffentlichen.
Ich hoffe, man sieht es mir dennoch nach, wenn ich den Song dennoch nicht unter die Top 200 wählen würde (nicht mal als Symbol, weil ich musikalisch nun mal gar nichts damit anfangen kann. Falls es okay geht, dass ich einen Song erstmal auf die Musik reduziere.....

Watchful_Eye

User

Postings: 2596

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 15:19 Uhr
"Hier steckst du! Wann hörst du dir denn nun das BBS-Progalbum des Jahres an? :D"

Ist ja gut. ;) Ich höre da heute oder morgen nochmal rein.

Ich hatte mir das Album auch schonmal angehört, vielleicht kam das falsch rüber. Es hatte mich nur nicht sooo umgehauen und ist seitdem nur so mittel, was die Priorität angeht.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 9249

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 15:22 Uhr
Mich übrigens auch nicht, ich fand nur zwei Songs gut, aber dann erschloss es sich mir vollends!

Obrac

Postings: 1375

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 16:18 Uhr
Falls es okay geht, dass ich einen Song erstmal auf die Musik reduziere.....

Vollkommen ok, was aber nicht heißen muss, dass denen, die den Song hochgevotet haben, nicht auch die Musik gefällt.

Also The Weekend war letztes Jahr eine ausgesprochen mainstreamige Wahl und sicherlich auch nicht mein Song des Jahres, aber zweifelsfrei ein perfekter Popsong und Welthit
Danger Dans Song ist ein politisches Kabinettstückchen, sympathische Wahl, aber eben kein Song des Jahres.


Für mich ist der diesjährige Gewinnersong auch musikalisch deutlich besser als der Weeknd-Song. Ob Welthit oder nicht, ist für mich nicht einmal im Geringsten ein Kriterium. Deswegen empfinde ich den Danger-Dan-Song auch für ein Indie-Forum als die nachvollziehbare Wahl. Im Übrigen ist mir der Song auch tausendmal lieber als der xte War-on-Drugs-Song nach Schema F.

Mr Oh so

Postings: 2002

Registriert seit 13.06.2013

08.01.2022 - 16:27 Uhr
captain kidd
... bei Musik ist mir Musik echt wichtig


Haha, schön gesagt. Möchte ich unterstreichen.


Und das Schröder-Interview kann ich übrigens allen auch nur wärmstens empfehlen. Auch wenn es mit Danger Dan imho nicht wirklich viel zu tun hat.

kingbritt

Postings: 4465

Registriert seit 31.08.2016

08.01.2022 - 16:51 Uhr

"... bei Musik ist mir Musik echt wichtig" - ohhh ja, wunderbare Erkenntnis.

Randwer

Postings: 1903

Registriert seit 14.05.2014

08.01.2022 - 17:32 Uhr
Ich bin ja wenige Übereinstimmungen mit dem Konsens gewohnt, aber dass es diesmal nur drei Alben aus meiner Sammlung in den Top 200 zu finden sind, überrascht mich doch etwas.

myx

Postings: 2831

Registriert seit 16.10.2016

22.01.2022 - 15:32 Uhr
Mist, wollte ja eigentlich noch was zum Leser- und Redaktionspoll schreiben, aber die Zeit rennt und rennt. Werde mich in den nächsten Tagen mal hinhocken und das Ganze aus meiner Sicht Revue passieren lassen, sonst interessiert das hier endgültig keine Menschenseele mehr.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: