Listen

eXTReMe Tracker

Captain Planet - Wasser kommt, Wasser geht

Captain Planet- Wasser kommt, Wasser geht

Unterm Durchschnitt / Broken Silence
VÖ: 05.10.2007

Unsere Bewertung: 7/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Das fünfte Element

Wie kommt man ausgerechnet darauf, die eigene Band nach dem wohl uncoolsten, politisch korrektesten und umweltbewusstesten Superhelden zu benennen, den die nachmittägliche TV-Landschaft der Kindheit je gesehen hat? Nun wirklich, die überwiegend männlichen Zuschauer konnten das ja wohl trotz des abgefahrenen Gitarrensolos im Vorspann kaum cool finden und haben deshalb die wertvolle, von den Eltern regulierte Fernsehzeit lieber bei Batman, Spiderman, Superman oder dem unvergessenen Freakazoid verbracht.

Das waren noch Zeiten, als man sich Samstag morgens gegen 7 Uhr ins Wohnzimmer schlich und vom weichgepolsterten Altar im Form eines Kissens das Remote-Control-Zepter ergriff. Die ohnehin ungeputzten Zähne wurden mit reichlich Schoki und dergleichen aus Mutterns Versteck bombardiert, und mit ein wenig Glück hat Papa beim vorabendlichen Bierchen noch einen Schluck drin gelassen. Was nach heimeligem Hartz-IV-Idyll klingt, haben so oder so ähnlich Millionen von mittlerweile Post-Adoleszenten nicht anders erlebt: diesen grünhaarigen MacGyver-Klon, dessen Boss auch noch eine Frau ist und der nur in Erscheinung treten kann, wenn fünf Kids aus aller Welt ihre Ringe aneinander halten. Diese mystischen Ringe stehen für die vier bekannten Elemente Erde, Feuer, Wind und Wasser sowie für ein fünftes namens Liebe.

Das war gestern, heute ist die Hamburger Band Captain Planet das Hauptthema, welche mit "Wasser kommt, Wasser geht" mal eben Muff Potter und viele weitere verwandte Kapellen der Republik das Fürchten lehrt und den ewig nötigen Beweis antritt, dass Punk in seiner Existenzberechtigung keinen Hauch eingebüßt hat. Fühlt sich gut an und klingt fantastisch. Elf Songs in gerade einmal etwas über einer halben Stunde. Jeder Track ein kleiner Aufschrei, ein kleines Wachrütteln, eine erhobene Faust. Man denke sich noch vierzig Metaphern mehr, wenn man mag, derweil landet "Wespenstich" längst im Herz und erfreut mit fantastischer Melodie und Gitarrenarbeit. Das ist aber mit sämtlichen Songs des Albums so. Und dazu sprayen Captain Planet Zeilen an sämtliche Innenwände, die dort ruhig noch eine Weile so stehen können: "Und ich les ein Buch, das ich schon gelesen habe / Und ich reiss all die Seiten raus, auf denen steht / Dass wir die gleiche Sprache sprechen."

Wie erwachsen und stark dieses Debütalbum daherkommt, überrascht. Konnten doch die Erstlingswerke verwandter und naher Bands aus dem Stand heraus selten überzeugen. Captain Planet machen nichts falsch, werden sich wohl die Hintern wegspielen, um auf sich aufmerksam zu machen und letztlich doch in der Unbekanntheit enden. Man möchte fast wehmütig bei diesem Gedanken werden, hört man sich dazu einen Song wie "Spreu vom Weizen" an, der nicht weniger kickt, als eine gute Millencolin-Single: "Und im Sommer trennt sich die Spreu vom Weizen / Und wir sind mit dabei / Komm wir gehen uns messen / Mit all den anderen." Und jetzt kommt wieder diese hässliche Zeichentrickfigur ins Spiel: "Ihr habt die Macht!"

(Konstantin Kasakov)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Wespenstich
  • Spreu vom Weizen
  • Zugehört

Tracklist

  1. Wespenstich
  2. Ohne Worte
  3. So much water
  4. So close to home
  5. Spreu vom Weizen
  6. Sammeln und Stapeln
  7. Hundertzwanzig Sachen
  8. Hol's Stöckchen, bitte
  9. Wort auf der Brücke
  10. Abenteuer im Metadelta
  11. Auftauchen um Luft zu holen
  12. Zugehört

Gesamtspielzeit: 30:31 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
HenAddicted
26.01.2009 - 23:42 Uhr
Heute erreichte uns die Bestätigung, dass Captain Planet am Freitag vor ihrem Gig mit Hrrenmagazin im Bochumer "Untergrund" eine exklusive Unplugged-Performance für GETADDICTED "Unter Hirschen" hinlegen werden.

Wer Bock hat, dabei zu sein, schaut für genaue Infos bei GETADDICTED rein oder schreibt mir ne Mail!

Stay Tuned, Get Addicted!

Addict
05.02.2009 - 16:34 Uhr
Abenteuer im Metadelta - unplugged
ADDICT
16.02.2009 - 10:47 Uhr
Neu auf Getaddicted: Video-Interview mit Captain Planet
gogogzd
13.05.2013 - 12:21 Uhr
I hope you never stop! This is one of the best blogs Ive ever examine. Youve got some mad skill here, man. I just hope that you dont lose your style because youre definitely among the coolest bloggers out there. Please keep it up because the internet needs someone as you spreading the word.

Hollister Shirts Are Designed To Offer Sporty Yet Sophisticated Look
Oakley Sunglasses canada
ray ban
Ray Ban UK
21.05.2013 - 02:09 Uhr
One more problem is Jake Delhomme attitude. Would be the team a great deal greater with him at the helm as opposed to David Carr? Ray Ban UK http://www.rbrayban.co.uk/
Zum kompletten Thread

Weitere Rezensionen im Plattentests.de-Archiv

Threads im Plattentests.de-Forum