Listen

eXTReMe Tracker

The Gathering - Home

The Gathering- Home

Sanctuary / Rough Trade
VÖ: 15.04.2006

Unsere Bewertung: 8/10

Eure Ø-Bewertung: 8/10

Kopfkino

The Gathering haben ihre Hörer schon kurz nach ihren Doom-Tagen durch gleich mehrere Wechselbäder gejagt. Über den stilistischen Umbruch sind hinreichend Worte verloren worden, ebenso über das wachsende Maß an Reife und Spannung bei jedem neuen Album. Daß die Band selbst jedoch im wahren Leben einmal innerhalb kurzer Zeit die komplette Bandbreite an Gefühlen im Zeitraffer durchlaufen würde, hätte hingegen niemand gedacht: Nur wenige Wochen, nachdem Sängerin Anneke van Giersbergen Mutter wurde, starb der Vater der Brüder Rutten, ihres Zeichens Rest der Kreativabteilung. Himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt, das schreit eigentlich nach musikalischer Verarbeitung.

Nicht wirklich erstaunlich also, daß die Gitarre wieder in den Verstärker gestöpselt wurde. Mit weit aufgerissenem Verzerrer. Dabei von Anfang an groteske, jedoch faszinierende Klangräume schaffend. Für schnöde Riffs ist diese Band mittlerweile viel zu kreativ. Doch "Shortest day" marschiert, statt vor sich hin zu wabern. Für den Rhythmus reichen Schlagzeug und Baß. Insofern wird schnell klar, wieso "Home" mehr nur als eine Metapher ist. Man kommt nach Hause, findet Vertrautes vor und vervollkommnet es. Soll heißen: Das Psychedelische von "Souvenirs" wird durch Metall von "if_then_else" ergänzt und erweitert.

Und so verlangt das Album bei tollkühnen Sprüngen zwischen diesen Extremen dem Hörer volle Aufmerksamkeit ab. Überdeutlich beim brüsken Wechsel vom verträumt perlenden "Forgotten" zum wüst stampfenden "Solace". Abgelöst vom juvenil klimpernden "Your troubles are over". Und so weiter. The Gathering lassen sich nicht mehr stilistisch festnageln, sie entziehen sich jedem Griff, der eine Schublade als Ziel hat. Wenn die Metapher des Kopfkino jemals einen Sinn hatte, hier ist er. Dazu kommt, um diese Atmosphäre noch weiter zu verdichten, ein Sound, der mit abgrundtiefen Bässen und kristallklar tröpfelnden Höhen seinesgleichen sucht.

Eigentlich müßte an dieser Stelle der Spruch folgen, daß The Gathering ihren Weg gefunden haben. Nur würde man mit dieser Festlegung sicher bald Lügen gestraft werden. Warten wir also ab, wozu die Holländer noch imstande sein werden. "Home" jedenfalls hat ein gerüttelt Maß an Perfektion erreicht, vereinigt es doch alles, was zuvor war. Und mit "Forgotten reprise" hat man en passant den legitimen Nachfolger des famosen "How to measure a planet?" geschaffen. Dieses Album ist wahrlich aufwühlend und doch beruhigend. Mitreißend und faszinierend. Eintauchen!

(Markus Bellmann)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Shortest day
  • Forgotten
  • Your troubles are over

Tracklist

  1. Shortest day
  2. In between
  3. Alone
  4. Waking hour
  5. Fatigue
  6. A noise severe
  7. Forgotten
  8. Solace
  9. Your troubles are over
  10. Box
  11. The quiet one
  12. Home
  13. Forgotten reprise

Gesamtspielzeit: 60:21 min.

Album/Rezension im Forum kommentieren (auch ohne Anmeldung möglich)

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht:
Forums-Thread ausklappen
(Neueste fünf Beiträge)
User Beitrag
saimen
23.04.2006 - 13:15 Uhr
hab das album seit freitag und bin begeistert (vor allem von "waking hour" und "solace"...auch wenn ich noch nich ganz verstanden hab, was diese sprecherin da zu suchen hat...aber wer weiss...vieleicht wird mir das bei den nächsten hördurchläufen noch klarer).
das einzige, was mich n bissl stört, ist, dass anneke sich anscheinend nich mehr traut, laut und kraftvoll zu singen (ok..die "mandylion"-zeiten sind vorüber und ich trauere ihnen auch nicht wirklich nach, da die gruppe - nicht nur mit "how to measure a planet" - bewiesen hat, dass sie es eindeutig besser kann, aber an manchen stellen hab ich einfach nen "ausbruch" erwartet und es blieb dann doch alles in allem ziemlich ruhig - anneke ist und bleibt jedoch meine absolute lieblingssängerin *lach*).
8/10 würd ich dem album trotzdem mindestens geben (souveniers gefällt mir da im moment halt doch n bissl besser ;p )
layne
24.04.2006 - 23:33 Uhr
Ist das zu fassen? Ich hab die Scheibe immer noch nicht. Ich war heute im Media Markt, nichts. Ich gehe zur Konkurrenz, nichts. Ich verlasse mich sonst immer auf die Konkurrenz. Mir düngt, dass ich nächste Woche diese Scheibe immer noch nicht habe;-(
wolfi
25.04.2006 - 13:25 Uhr
bestell bei amazon, dann hasch se innerhalb von 2 tagen.
justwondering
25.04.2006 - 21:59 Uhr
oder kauf bei iTunes, dann hast du sie innerhalb von 2 Minuten ;-)

Ich hab jedenfalls mehr erwartet, es ist ähnlich wie saimen oben schreibt. Das Ganze ist mir zu ruhig. "Shortest Day" ist gut, "Alone" auch, aber dann geht es eher lau - mit Unterbrechung durch das für mich unerträgliche "Solace" mit der nervigen Stimme der spanischen Radiosprecherin - weiter bis zum Ende.
Armin
06.06.2006 - 21:46 Uhr
THE GATHERING

*************************************
Aktuelle CD: HOME
Label: Sanctuary Noise - N04182

The Gathering preisgekrönt wieder on the road!

Sängerin Anneke van Giersbergen ist wieder fit und trällerte bereits auf dem Wave Gothic Treffen
am Wochenende in Leipzig.

Außerdem durfte sich die Frontfrau über den "Best Dutch Singer 2005" Devil Award freuen, der im
Rahmen des Holländischen Musikertags 2006 am 27. Mai im Amsterdamer Melkweg verliehen wurde.
Der vom Niederländischen Rock & Pop Institut (NPI) alljährlich an die besten, heimischen Instrumentalisten verliehene Preis,
erinnert übrigens an die Blues Legende Robert Johnson, der - so die Mär - seine Seele dem Teufel verkaufte,
um im Gegenzug der weltbeste Gitarren-Virtuose zu werden. Soviel zur Feier des Tages.

Hier weitere Tourdaten:


THE GATHERING HOMELANDS TOUR 2006



23.06.06 B Dessel Graspop

07.07.06 Fi Turku Ruisrock Festival

14.07.06 CR Vizovice Master Of Rock Festival

16.07.06 I Brescia Evolution Festival

22.07.06 D bei Kassel Burg Herzberg Festival

28.07.06 E Gernika Metal Way Festival

30.07.06 E Jerez Metal Way Festival

12.08.06 D Hildesheim M'Era Luna Festival

14.08.06 Hu Budapest Sziget Festival

10.09.06 F Lyon Transbordeur

12.09.06 F Bordeaux Théâtre Barbey

13.09.06 F Montpellier Rockstore

15.09.06 F Strasbourg La Laiterie

16.09.06 F Lille Splendid

17.09.06 F Paris Elysées-Montmatre

Tournee wird fortgesetzt



Künstler Website: www.gathering.nl

Zum kompletten Thread

Threads im Plattentests.de-Forum