Listen



eXTReMe Tracker

2raumwohnung - In wirklich

2raumwohnung- In wirklich

Goldrush / BMG
VÖ: 02.09.2002

Unsere Bewertung: 5/10

Eure Ø-Bewertung: 5/10

Echt unecht

Wo kam eigentlich der unerwartete Erfolg von 2raumwohnung her? Wieso gingen die naiv säuselnden Melodien von "Kommt zusammen" so unwiderstehlich ins Ohr? Was machte den besonderen Charme aus, dem beinahe ganz Cabrio-Deutschland einen ganzen Sommer lang willenlos erlegen war? Viele Fragen wurden vor etwas mehr als einem Jahr gestellt, als uns seliger Achtziger-Pop mit dezenten Grooves moderner Bauart ins House fiel. Freundlich lächelnd genoß man deutschsprachige Elektroschlager made in Berlin.

Das nach einem durchwachsenen Remix-Album nun vor der Tür stehende "In wirklich" wirft hingegen ganz andere Fragen auf: Warum um alles in der Welt verschreckt man die zugeneigte Hörerschaft mit dem grenzdebilen Umz-Umz der Vorabsingle "Ich und Elaine"? Wo kommt diese seltsame Kälte her, die viele der lakonisch fluoreszierenden Tracks plötzlich verbreiten? Wohin ist der Charme verschwunden, der die eigentlich so banalen Songs von Inga Humpe und Tommi Eckart noch vor Jahresfrist zu etwas ganz Besonderem gemacht hatte? Das Lächeln verabschiedet sich jedenfalls erst einmal verwundert.

Es dauert nämlich eine Weile, bis sich die Ohren an die fetter gewordene Produktion gewöhnt haben, die schon dem Opener "Da sind wir" eine dicke Hose verpassen. Baßmembran statt Bubblegum. Auch "Ich weiss warum" scheppert verdächtig perkussiv los und zeigt so, wo es auf "In wirklich" lang gehen soll. Rhythmusverliebter als auf dem Vorgänger stampfen die meisten Tracks voran. Eckart befummelt dazu allerlei Effektgerät, während sich Humpe lasziv vor den Lautsprechern räkelt. In "Freie Liebe" gibt sie den Vamp on the rocks, und es fröstelt mitten im Sommer.

Der Jungmädchen-Charme ist gewichen, und die meisten der leckeren Knallbonbons wurden rigoros weggekramt. So zeigt sich, daß es wohl doch an dieser gewissen Süße lag, die das Debüt so sympathisch wirken ließ. Und doch es entbehrt noch immer nicht einer gewissen Faszination, wenn 2raumwohnung die Bässe wummern lassen und sich an augenzwinkernden Seichtigkeiten versuchen. Humpe singt dazu mittlerweile etwas unterkühlter, um sich als ein "Mädchen mit Plan" zu beweisen. Erwachsen will sie klingen und auch ein wenig weise. Es gelingt nicht immer. "Don't be a fool, don't play it cool" sprechsingt sie. Wie wahr, wie wahr!

(Oliver Ding)

Bestellen/anhören bei Amazon

Highlights

  • Mädchen mit Plan
  • Weil es Liebe ist
  • Wir erinnern uns nicht

Tracklist

  1. Da sind wir
  2. Ich weiss warum
  3. Ich und Elaine
  4. Wirklich sein
  5. Freie Liebe
  6. Mädchen mit Plan
  7. Weil es Liebe ist
  8. Mathematik
  9. Die Schwere
  10. Da stehst Du
  11. Wir erinnern uns nicht

Gesamtspielzeit: 51:42 min.

Threads im Plattentests.de-Forum