Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Forum: : Clueso - So sehr dabei

Clueso - So sehr dabei

User Beitrag
comeback kid
01.06.2008 - 15:44 Uhr
seit gestern draußen, schönes ding.
Rainstorm
01.06.2008 - 18:15 Uhr
Richtig geil...
chucky
01.06.2008 - 18:23 Uhr
Interessant, wie sich Clueso zum "Yuppie-HipHop" entwickelt hat...
Er hat ganz nette Songs, insgesamt aber die Grönemeyer- oder Jack Johnson-Bewertung: Nervt kein Stück, trotzdem Boring as Hölle!
Max
01.06.2008 - 20:01 Uhr
Dem Album nur ne 5/10 zu geben ist schon ne Frechheit...

Mein Tipp: Fürs nächste Album nur akustische Coverversionen von Radiohead Songs einspielen, dann klappts auch mit einer guten Bewertung...
tim
01.06.2008 - 20:08 Uhr
5/10 vollkommen gerechtfertigt, wenn nicht gar noch 1-2 zu hoch.
Rainstorm
02.06.2008 - 14:37 Uhr
@Max: Sehe ich genau so. 5 Punkte für so ein Album ist echt nicht nachzuvollziehen. Allein die Bandleistung hätte schon mal 8 Punkte verdient. Die Lyrics sind auch richtig cool geworden. Ich weiß manchmal echt nicht welche Kriterien zur Punktevergabe dienen...
Leatherface
02.06.2008 - 14:46 Uhr
Euch ist aufgefallen, dass unter der Bewertung auch noch ein Text steht, der erklärt wie man zu der 5/10 kommt?
Gemini
02.06.2008 - 14:49 Uhr
Good Call Ledersocke!
Bin mir aber nicht so sicher ob Clueso anhänger wirklich lesen können

P.S. schaut mal rechts unten auf die Werbung ;)
Rainstorm
02.06.2008 - 14:56 Uhr
"Dann aber kommt er wieder mit einem Song wie "Utopie" daher und zerstört dieses Gefühl innerhalb von 68 Sekunden, in denen er wieder den Rapper markiert, dem es nicht nur an Glaubwürdigkeit mangelt, sondern eben auch am Rap-Handwerk selbst. Danach stürzt sich der Track in ein großes Streichorchester, das selbst hartgesottenen Fans einen Schauer des Grauens über den Rücken jagen müsste. Die Single "Keinen Zentimeter", vielen bereits durch Grinse-Stefans Bundesvision Song Contest bekannt, rückt sich dann wieder in das berühmte Sommerhitschema, mit lockerem Beat hier und einfachem Mitmachtext da - und dazwischen Clueso, der uns zwar wundern lässt, was "ein Fleck ohne Kontur" in diesem Zusammenhang sein soll, jedoch wieder sympathischer erscheint."



Also bitte, als ob das eine Erklärung wäre. Mir kommt es eher so vor als ob man da nicht richtig hingehört hat. Die Streicher bei "Utopie" sind mal was anderes. Gefällt mir gut. Clueso zu unterstellen, ihm mangele es am "Rap-Handwerk" kann ich mir nur dadurch erklären, dass man seine erste Platte "Text und Ton" nicht kennt...
Gemini
02.06.2008 - 15:03 Uhr
Wenn der Rezensent seine Spits scheiße findet ist das sein gutes Recht und die Vorgängerplatte völlig Wurst, geht ja um die Aktuelle!
Und wenn er die Streicher scheiße findet und du nicht, ist das genauso dein Pech, eine Begründung ist es trotzdem!
Rainstorm
02.06.2008 - 15:06 Uhr
"...in denen er wieder den Rapper markiert, dem es nicht nur an Glaubwürdigkeit mangelt, sondern eben auch am Rap-Handwerk selbst."

Also wenn das auf die aktuelle Platte bezogen sein soll, könnt ihr nicht lesen.


Was die Streicher betrifft hast du wohl Recht. Geschmackssache.
Leatherface
02.06.2008 - 15:10 Uhr
Man sollte eigentlich ohne größere Anstrengung fest gestellt haben, dass sich der gesamte Text auf die aktuelle Platte bezieht. Auf was denn auch sonst? Die Rezensentin hält die Rap-Parts auf diesem Album für unglaubwürdig und handwerklich nicht gelungen, so wie sie Cluesos Rapskills eben noch nie sonderlich herausragend fand. Wo ist das Problem? Alles Geschmackssache.

Ich schließe mich derweil chucky an:Er hat ganz nette Songs, insgesamt aber die Grönemeyer- oder Jack Johnson-Bewertung: Nervt kein Stück, trotzdem Boring as Hölle!
Mixtape
02.06.2008 - 16:36 Uhr
Ich schaue mir seine Videos immer ohne Ton an, dann ist es (er) sehr schön. *fg*
comeback kid
02.06.2008 - 16:41 Uhr
5/10 ist in der tat ziemlich peinlich als bewertung, war aber hier nicht anders zu erwarten. ich seh in dem album den nahezu perfekten sommersoundtrack mit pop, soul, electro, hip hop, jazz und einer wirklich exorbitant guten band im rücken. kritikpunkte der rezension kann ich nicht nachvollziehen.
Frank
02.06.2008 - 23:12 Uhr
Obwohl ich Clueso Fan bin, kann ich die 5 Sterne nachvollziehen. Hatte mich nach dem Konzert vor ein paar Wochen richtig auf die neue Platte gefreut. Aber die Experimentierfeude und die Klasse der Songs kommen m.E. auf dem Studioalbum nicht immer rüber. Schade. Trotzdem ein schöner Soundtrack für den Sommer.
Und falls es noch keiner gemerkt hat: Die neue Portishead oder Opeth ist in den wenigsten Fällen für einen schönen entspannten Tag in der Sonne geignet...
Insofern mal ein wenig sparsamer mit diesen nervigen Jack Johnson Vergleichen! Die richige Musik zum richtigen Zeitpunkt.
Time of Penis
02.06.2008 - 23:58 Uhr
So ein Pseudogekacke!
Macht in seinen Texten auf lyrisch,tiefgründig und interlektuell...
Ganz ehrlich--> erbärmlich
jo
07.06.2008 - 15:27 Uhr
ich find die platte sehr gut!
Kann die rezi nicht nachvollziehen. Alles Geschmackssache , locker bleiben leute.
Trotzdem Lob an Plattentests, bin gespannt auf die " alles roger" rezi von Blumentopf roger...
So long....
TKG
12.06.2008 - 17:28 Uhr
Liebe Jennifer Dep(p)ner,
ich hab gerade die überaus unzutreffene Kritik zu Cluesos neuer CD `So Sehr Dabei`gelesen und mich darüber geärgert, wie Leute, die ganz offentsicht mit wenig offenem Ohr, noch Lust bei Texten um mehr als eine Ecke zu denken, Kritiken über Musik schreiben von der sie ganz offentsichtlich keine Ahnung haben und sich deswegen auch logischer Weise nicht für diese begeistern können.
Das Album von Clueso ist nicht nur lyrisch, sondern auch musikalisch ein echter Ohrenschmaus und bietet viele unterchiedliche Fascetten. So ist für jeden Gemütszustand, Wetterlage, oder Anlass was dabei.
Die Innovation dabei ist nicht nur die Kombination von unterschiedlichen Musikrichtungen (z.B.HipHop-Elementen mit Klassik), sondern auch die Echtheit und Ehrlichkeit die Text und Ton (um es mit Worten von Clueso zu sagen) dem Hörer vermitteln.
Dies könnte vermutlich ein Grund dafür sein, dass sich Clueso nicht in eine von Deinen `Musikschubladen`stecken lässt und das macht ihn nur noch sympatischer.
Auch tut es mir nicht leid, wenn Dein Sommer-Sonne-Bacardi-Gefühl durch den Song `Utopie` zerstört wird, aber Musik verarbeitet nun mal oft Emotionen und da gibt es auch solche, die einen zur E-Guitarre greifen lassen, um ein paar düstere Riffs rauszulassen. Was mich allerdings wundert, ist dass das anschließende Streichorchester Dich nicht in Deiner rosa Musikwelt zu spitzen Freudenschreien veranlasst? Ist aber auch echt ne Frechheit, wenn jemand mit Musik experimentiert und einfach Rock und Klassik kombiniert! Da kann ja nix bei rumkommmen. Das hat man doch schon bei Led Zeppelin und Metallica gesehen...
Ich kann Dir nur den Rat geben über Musik(richtungen) zu schreiben, die Dich wirklich interessieren und auch mal den Sinn hinter den Worten zu suchen. Dann verstehst Du vielleicht auch, was ein Fleck ohne Kontur ist.
SUCHFUNKTION NUTZEN!!!
12.06.2008 - 17:30 Uhr
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=36556&seite=1
´IVoce
12.06.2008 - 17:35 Uhr
hahaha, wenn du willst mach ich dir nen fleck auf deine kontur süße!

fake?
´IVoce
12.06.2008 - 17:41 Uhr
hm. verdammt. das ist wohl echt.
Harald
12.06.2008 - 20:45 Uhr
Lieber TKG,

bitte hab' Verständnis dafür, dass wir Kritik in Form von Pöbeleien, pauschalen Unterstellungen und beleidigenden Namensanspielungen leider nicht berücksichtigen können.

Viel Spaß und ein wenig mehr Entspannung mit Deiner chilligen Clueso-CD wünscht

Harald
TKG
12.06.2008 - 23:34 Uhr
Grüß Dich Harald,
klar hab ich Verständnis dafür, dass ihr Pöbeleien nicht im Forum berücksichtigen könnt. Aber ein bisschen Sarkasmus, mit vielleicht einem Hauch von Zynismus, ist doch in einer meinungsfreien Gesellschaft (und v.a. einem Medium wie dem Internet) noch gestattet, oder? Auch wenn vielleicht die Einleitung ungeschickt gewählt war, da von den folgenden, subjektiven! Kritikpunten ablenkend, darf doch an der Kompetenz einer 5-7 Punkte verteilenden (sehr aussagekräftig) `Musikexpertin` gezweifelt werden. Das bringt mich auch gleich zur nächsten Frage. Was genau zeichnet eigentlich eien Musikexperten aus? Gibt es da eine staatlich anerkannte Prüfung für? Muß man da wenigstens selbst mal eine CD für produziert haben? Naja Fragen über Fragen...

Also Dir auch noch viel Spaß und v.a. Entspannung!
Einstein
12.06.2008 - 23:58 Uhr
Ich finde die Rezension in Ordnung. Und deine Kritik auch.
CDs nimmt jeder anders wahr, je nach Vorurteilen, aktueller Stimmung, "grundsätzlichem Geschmack", was soll man da diskutieren?
Fast das ganze Leben besteht letztlich aus subjektiven Urteilen, Musik ist da bestimmt keine Ausnahme. Im Gegenteil.
Freu dich halt über die (für dich) gute CD.
Harald
13.06.2008 - 20:51 Uhr
Eines vorweg: Ich will hier nicht Jennifers Rezension verteidigen, das muss sie schon selbst machen, wenn sie dafür Bedarf sieht.

Wozu ich Stellung nehmen möchte, ist schlicht der Tonfall, in dem Du Deine Kritik äußerst. Jemanden, den man nicht einmal persönlich kennt, mit "Hallo Idiot" zu begrüßen, zeugt weder von guten Umgangsformen noch ist das sarkastisch noch durch Meinungsfreiheit gedeckt, sondern schlicht eine Beleidigung, nach der Du nicht ernsthaft erwarten kannst, dass sich jemand danach noch mit den eigentlichen Sachargumenten auseinandersetzt, die ja durchaus da sind. Aber leider scheinen sich in Foren ja viele dazu berufen zu fühlen, ohne Rücksicht auf Verluste aus der Haut zu fahren. Du kannst ja mal auf der Straße einen Unbekannten mit "Hallo Depp" begrüßen und nach der Reaktion Deine Zähne nachzählen.

Sarkasmus ist als Stilmittel natürlich prinzipiell okay, macht aber Deine Reaktion eher zu einem Racheakt als zu einem kritischen Beitrag, nach dem man in eine Diskussion über das Album und die zugehörige Rezension einsteigen könnte. Denn das Problem an Sarkasmus ist ja, dass man sich selbst auf eine unangreifbare Position zurückzieht, von der aus man alles mit Hohn und Spott übergießt. Siehe auch Dein zweites Posting, in dem Du ja noch mal nachlegst. Wenn Dir an einer solchen Diskussion gelegen ist, schießt Du Dir mit Sarkasmus daher eher selbst in den Fuß. Und das finde ich eher beklagenswert, da Du ja wie gesagt Argumente hast, über die man mal nachdenken könnte.

Wenn Dir also daran gelegen ist, dass Deine Kritik in der Sache beachtet wird, musst Du Dir schon die Mühe machen, sie so zu formulieren, dass sie annehmbar ist. Das ist in der Form, die Du gewählt hast, zwar nicht unmöglich, aber unnötig schwierig.
John
04.06.2009 - 01:10 Uhr
In der Tat - eine der schlechtesten Kritiken ever - und ne 05/10 ist schon sehr lächerlich!!!

Äffchen
03.07.2009 - 13:04 Uhr
Liebe Kritikerin,

du verstehst nicht, was ein Fleck ohne Kontur bedeutet ? :D Hoffentlich musst du nicht unwissend sterben :D:D ! Vielleicht erklärts dir ja mal bei Gelegenheit jemand!
Bogatzke
03.07.2009 - 13:22 Uhr
Jemanden, den man nicht einmal persönlich kennt, mit "Hallo Idiot" zu begrüßen, zeugt weder von guten Umgangsformen noch ist das sarkastisch noch durch Meinungsfreiheit gedeckt, sondern schlicht eine Beleidigung...

ach gottchen, mit "Liebe Jennifer Dep(p)ner,..." wurde die Arme aber auch wirklich auf unerträglich grausame Art und Weise beschimpft und niederträchtigst beleidigt. bleibt nur zu hoffen, dass sie sich mittlerweile von dieser feigen attacke wieder erholt hat...
LSB
09.07.2009 - 16:00 Uhr
Liebes Äffchen,

Was bedeutet denn "Fleck ohne Kontur"? Also mir ist noch keiner unter die Augen gekommen bzw. wenn mit Kontur tatsächlich nur Silhouette gemeint sein soll, sind mir jedoch bis jetzt ausschließlich Flecken ohne Kontur bekannt...
Irgendwie ergibt beides keinen rechten Sinn, aber vielleicht erklärst du's mir ja, damit ich nicht unwissend sterben muss... =(
Harald
10.07.2009 - 13:05 Uhr
@Bogatzke:
Geh Du mal lieber für Deine Elektroscheibe Klinken putzen.
Davon abgesehen stirbt JD natürlich nicht von dieser Namensspielerei und dem ganzen Rest. Ich frag mich nur, ob sowas eigentlich nötig ist. Wenn man anderer Meinung ist, kann man das doch einfach sagen ohne immer gleich persönlich zu werden.
shomo
21.12.2009 - 19:28 Uhr
weniger gepisse, mehr ehrliche anerkennung, dass dieser typ's schon irgendwie draufhat...
hab erst jetzt zum ersten mal den auftritt bei 1live gesehen, und obwohls immer noch ein u2-cover ist... großer sport
bum.
19.03.2010 - 17:07 Uhr
ich find die bewertung gut, verständlich erklärt und bei mir ist das album nach häufigem hören auch schon wieder zu viel gedudel. dann lieber brot und fettes.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Antworten

Dein Name:
Deine Nachricht: