Archivsuche

Listen

Suche bei Amazon

Partnerangebote



skyscraper_free_trial


Mein BASE


www.titus.de

eXTReMe Tracker

Forum: : Hansen Band - Keine Lieder über Liebe

Hansen Band - Keine Lieder über Liebe

User Beitrag
Informatic
24.04.2004 - 16:42 Uhr
Da kauf ich mir doch gestern die Mai Ausgabe vom Musikexpress, blättere herum und auf welchen Artikel stosse ich dabei?:

Jürgen Vogel singt mit Tomte, Kettcar und Olli Schulz - aber nur im Film. Sorry, was heißt hier nur?
....

Will den Artikel mal grob zusammenfassen: Der Film handelt um eine Independent Band, in der Jürgen Vogel (das ist der sympathische Kerl mit den vielen Zahnlücken) den Sänger spielt. Als Gitarristen mit dabei: Thees Uhlmann von Tomte und Marcus Wiebusch von Kettcar, am Bass Felix Gebhard (a.k.a. Home Of The Lame) sowie Drummer Max Schröder (Olli Schulz und der Hund Marie).

Die Combo heißt "Hansen Band". Jürgen Vogel hatte die Idee zu diesem Film. Er war es, der Regisseur Lars Kraume mit der Idee ansteckte, einen Musikfilm zu machen, der sich vom klassischen Muster löst: Nicht Schauspieler sondern authentische Musiker sollten die aufstrebebnde Band verkörpern, die im Mittelpunkt der Geschehens steht.

Es geht um zwei Brüder, die sich nach einem Jahr wiedersehen und versuchen, die Probleme, die zwischen ihnen liegen, aus der Welt zu räumen. Und eines der Probleme ist eine Frau ,gespielt von Heike Makatsch. Soviel zu Story.

Der Film soll ab Herbst in den deustchen Kinos zu sehen sein. Der Soundtrack mit zehn Songs, lyrisch wie musikalisch artverwandt mit dem, was man von Tomte und Kettcar kennt, wird momentan eingespielt. Wann es erscheint, stehlt leider nicht in dem Artikel.

Die Band war übrigens auch live in Hamburg unterweges.

Obrac
24.04.2004 - 17:02 Uhr
Oh nein, bitte nicht Jürgen Vogel..
Informatic
24.04.2004 - 17:11 Uhr
Hab' ich mir zuerst auch gedacht. Aber man sollte ihm eine Chance geben. Außerdem hätte es ohne ihn diesen Film in dieser Besetzung nie gegeben. Dan kann man ihm den einen und anderen schrägen Ton billigend verzeien. Und wenn man Thees und Marcus auf der Leinwand gemeinsam beim musizieren sehen kann, die für diesen Film eigens neu geschriebene Songs zum Besten geben, hätte ich auch nix dagegen, wenn statt ihm Roland Kaiser den Sänger geben würde.

Obrac
24.04.2004 - 17:14 Uhr
Können sie nicht einfach neue Alben rausbringen? Müssen sie echt mit einem Prolethen wie Jürgen Vogel zusammenarbeiten? Ich finde den Typen absolut schrecklich.
Patte
24.04.2004 - 17:46 Uhr
Warum findest du ihn so schrecklich? Was soll das? Und warum sind deiner Meinung nach Leute, wie Thees Uhlmann oder Marcus Wiebusch keine Proleten?

Es lebe das Proletariat! :-)
Obrac
24.04.2004 - 17:54 Uhr
Ich mag ihn einfach nicht, verdammt. Als Schauspieler wird er nie das Image des asozialen Straßenköters los, der sich nicht artikulieren kann. Kein Wunder. Meistens habe ich das Gefühl, dass er sich da selbst spielt. Nein, Klaus, ich mag ihn nicht. Zudem hat er kaum je in einem guten Film mitgespielt. Ausser vielleicht "Fräulein Smillas Gespür für Schnee", aber da hat er auch sich selbst gespielt. Er ist so ein ähnlicher Schauspielertyp wie der unsägliche Ben Becker. Klaus, das mag ich nicht.
Inga
24.04.2004 - 18:30 Uhr
gut ok, jürgen vogel mag man oder nicht...
aber wartet doch erstmal das ergebnis ab.
vielleicht ist das ja diesmal ganz und gar unprolethisch und die musik wird so oder so gut... denk ich :-)

ach, hat en jürgen vohel schonmal jemand singen hörn?
Informatic
24.04.2004 - 18:52 Uhr
@Inga: Thees Uhlmann sangt zu Jürgen Vogels Gesangqualitäten folgendes: "Schon bei den ersten Proben hat man gemerkt, das er genau weiß, wohin er will. Auch wenn er da noch etwas schief gesungen hat". Anzumerken ist noch, dass bei dieser Aussage von Thees Jürgen ihm gegenüber saß. Dieses statement ist ergo nicht vor Gericht verwendbar. *GRINS*

Aber darum geht es eigentlich nicht. Der geneigte Zuhörer sollte sich auf ein gemeinsames Album von Kettcar UND Tomte freuen. Das dabei zwangsläufig hohe Qualität bei rauskommen wird, wird wohl kaum jemand bezweifeln wollen.
lukin
24.04.2004 - 19:06 Uhr
das leben ist eine baustelle -> auch ein guter film mit vogel.
Informatic
25.04.2004 - 00:53 Uhr
Kleine Haie - auch ein guter Film mit J.V.
fredibert
07.05.2004 - 01:37 Uhr
Also, ich war Ende Februar bei dem Konzert im Molotow und ich kann nur sagen, dass es mich total überrascht hat, wie gut der Vogel gesungen hat - das hat so manchen hauptamtlichen Indie-Sänger in den Schatten gestellt. Bis auf ein Stück keine gesangsmäßigen Aussetzer. Was mich bei Kettcar immer stört, sind diese englischen Einsprengsel, die gab's hier zum Glück nicht - stattdessen Songs, die mehr oder weniger die Handschrift der beiden Gitarerros erkennen ließen + einige Kompositionen, an denen die anderen beiden Mitglieder wohl irgendwie beteiligt waren.
War'n auf jeden Fall einige fette Stücke dabei und wenn die das im Studio ordentlich machen, darf man sich auf 'nen sehr schönen Soundtrack freuen!
andrea
12.02.2005 - 04:36 Uhr
singt jürgen vogel in einem video, dass ich auf irgendeinem musiksender gesehen hab?? oder spielt er nur im video mit?? er läuft dabei in einem langen mantel durch die stadt, flirtet mit einer eisverkäuferin und am ende stirbt er. wer weiss, wie das video heisst, bitte bescheid geben. schwarze_katze@hotmail.com bzw. schwarzekatze@hotmail.com
pearl
16.02.2005 - 12:30 Uhr
das video ist von den beatsteaks und heißt "hello joe". jürgen vogel singt aber nicht, sondern sieht umnverschämt sexy aus
Armin
07.05.2005 - 15:47 Uhr
Für das immer mal wieder angekündigte Album von Hansen gibt es nun konkrete Daten:

Single:
Hansen / Keine Lieder über Liebe / 17.10.2005 / Universal

Album:
Hansen / tba / 10.10.2005 / Universal


Wer's nicht weiß: Daran sind Mitglieder von Kettcar und Tomte sowie Jürgen Vogel beteiligt.

Armin
23.06.2005 - 20:17 Uhr
Die Kollegen von www.visions.de (wir müssen ja ausgewogen bleiben...) wissen aber auch einiges und schreiben: „Einer der interessantesten Filme auf der diesjährigen Berlinale war Lars Kraumes Fake-Dokumentation "Keine Lieder über Liebe" über eine fiktionale Band, die extra für den Film gegründet wurde und aus Felix Gebhardt (Bass), Max Schröder (Schlagzeug), Marcus Wiebusch (Gitarre) und Thees Uhlmann (Gitarre) bestand, letztere bekanntlich Sänger von Kettcar und Tomte und Begründer des Labels 'Grand Hotel van Cleef'. Am Mikro der Hansen Band stand Schauspieler Jürgen Vogel, Protagonist des Films und geschmackssicherer Kenner der deutschen Rocklandschaft, wie auch sein Auftritt in einem Beatsteaks-Video beweist. Bei dieser Besetzung wundert es nicht, dass die "fiktionale" Band für den Dreh nicht nur acht echte Konzerte spielte, sondern auch elf Songs schrieb. So können Drehbücher eine echte Band hervorbringen. Die Hansen Band ist Ende Juli wieder auf Tour.“
Aber wir wissen sogar mehr:
- der VÖ des Hansen Band Albums ist der 24.10.2005, es erscheint auf Grand Hotel van Cleef.
- der Film kommt am 27.10. in die Kinos
- die erste Single "Kamera" – erscheint Anfang September
- und es gibt Showcases:
- 26.7.2005 Postbahnhof (Berlin)
- 28.7.2005 Ampere (München)
- 29.7.2005 Knust (Hamburg)
Obrac
23.06.2005 - 20:35 Uhr
Oh mann, ich dachte schon, du meintest "Hanson". Naja, bitte tut den Vogel weg.
Buttergeist
23.06.2005 - 20:47 Uhr
"Naja, bitte tut den Vogel weg.

...und Wiebusch und Uhlmann gleich mit.
Armin
23.06.2005 - 21:50 Uhr
Wenn da Olli Schulz dabei wäre, würden sie garantiert "Mmm bop" covern.
Armin
25.06.2005 - 12:57 Uhr
Es kommt Licht ins Dunkel:


Single:
Hansen / Baby Melancholie / 10.10.2005 / Universal

Album:
Hansen / Keine Lieder über Liebe / 24.10.2005 / Universal
gutteral
25.06.2005 - 13:13 Uhr
Sowas wie die deutschen Audioslave...
Lukas
15.07.2005 - 10:18 Uhr
Man munkelt von folgender Tracklist:

01. Baby Melancholie
02. Junger Hund
03. Frankreich
04. Alles teilen
05. Keine Lieder
06. Strand
07. 18. Stock
08. Sinkflug
09. Kreisen
10. Kamera


"Strand" ist übrigens "Was hätten wir denn tun sollen?" (bekannt von Marcus Wiebuschs Demotape "Hippiekacke").
evilkneevilchen
15.07.2005 - 10:31 Uhr
..irgendwie weiss ich nich,was ich davon halten soll.mal sehen.
Lukas
15.07.2005 - 11:46 Uhr
Die Single "Kamera" klingt jedenfalls schon mal wie Madsen in gut...

Das Album soll wohl Ende August rauskommen.
Elwood
15.07.2005 - 12:01 Uhr
eidadei! schon gehört lukas? wo? und wie ist sie? ich freu mich tierisch drauf, denn das klingt alles mehr als interessant...
Lukas
15.07.2005 - 12:15 Uhr
schon gehört lukas?

Wie gesagt: Nur die Single. Müsste ein Thees-Uhlmann-Song gewesen sein, klang zumindest so. Jürgen Vogel singt erstaunlich gut (für meinen Geschmack fast zu sauber), ansonsten sehr feiner Indiepop.

In einer gerechten Welt würde "Kamera" in Kürze in die Radiorotationen gehen...
info
15.07.2005 - 19:23 Uhr
Wie singt denn Vogel? Wie Keith Caputo?
Lui
18.07.2005 - 19:58 Uhr
@Elwood: Lief gestern abend auf EINS L1VE, echt gut!
Informatic
18.07.2005 - 20:29 Uhr
@Admin: Bitte in diesen Thread verschieben: Hansen Band - Keine Lieder über Liebe
Armin
18.07.2005 - 21:37 Uhr
Gute Idee.
info
21.07.2005 - 19:28 Uhr
wie singt er denn nu???
jemand
21.07.2005 - 21:13 Uhr
...gestern war ich in der Preview zum Film in Dresden und muss zugeben, dass der Film wirklich klasse ist!

...ok, die Mugge ist eigentlich nicht so mein Fall, aber da die Story durch sie nicht unterdrückt wurde, gings...

ANKUCKEN!
Armin
26.07.2005 - 02:02 Uhr
Ist noch jemand beim Konzert am Donnerstag in München?
Mixtape
26.07.2005 - 08:33 Uhr
Nee, aber heute in Berlin. Ist da noch wer?
prolet
26.07.2005 - 11:18 Uhr
"die apothekerin" auch ein guter film mit j.v.
Marie
26.07.2005 - 12:58 Uhr
Was wollt Ihr eigentlich alle....j.v.prolet??? hääähhhh, der ist doch saugeil....der spielt cool...Außerdem ist der Song dodaal dufte...hab extra im einslive-archiv nachgeschaut wie der Song heißt. Den Song hab ich schon zweimal im Kultkomplex gehört, geht ab....Bißchen wie früher...will zurück auf die, will wieder singen, nicht schön...sondern geil und laut...hihi
michi
26.07.2005 - 14:54 Uhr
@armin:

Bitte unbedingt erzählen wie's war!!
Armin
26.07.2005 - 15:19 Uhr
Bitte unbedingt erzählen wie's war!!



Selber anschauen! :-)


Nochmal Pressetext:

„Ein Treffen zwischen Kino und Pop“ (Süddeutsche Zeitung) ist die Hansen Band. Das Album „Keine Lieder über Liebe“ (Grand Hotel van Cleef / Universal Music / VÖ 24.10.2005) bildet den Soundtrack zum gleichnamigen Film von Lars Kraume.
Die Hansen Band, das sind Schauspieler Jürgen Vogel (Gesang), Marcus Wiesbusch (Gitarre - Kettcar), Thees Uhlmann (Gitarre- Tomte), Felix Gebhardt (Bass - Songwriter) und Max Schröder (Schlagzeug – der Hund Marie) – da kann man nur sagen: „Wow!“ Die zunächst fiktive Band spielte für den Filmdreh acht echte Konzerte in diversen, bekannten Clubs und komponierte elf großartige Songs, die Ihr sowohl im Film, als auch auf dem Album zu hören bekommt. Und aus Fiktion wurde Realität: die Hansen Band spielt diese Woche einige Showcases und wird Ende August für Interviews zur Verfügung stehen.

Der Film kommt am 27.10.2005 in die Kinos.

Showcases:
26.07.2005 Postbahnof (Berlin)
28.07.2005 Ampere (München)
29.07.2005 Knust (Hamburg)



ESSENROCKCITY/Dansen
26.07.2005 - 15:57 Uhr
Will oochn Konzert sehen.....im Ruhrpott ist die Hansen-Band nicht grad unterwegs....oda....weeß dat jemand....?????
olpe
26.07.2005 - 17:26 Uhr
na gut, dass ich am 28.07 in München bin.
Armin
26.07.2005 - 18:19 Uhr
Dann sag mal Hallo, wenn Du mich erblickst. :-)
olpe
26.07.2005 - 18:21 Uhr
...wird gemacht! (-;
info
26.07.2005 - 19:27 Uhr
wie singt er denn nun?? (zum dritten mahl..) :(
Armin
26.07.2005 - 20:01 Uhr
@olpe: Wer bistn Du?

Jürgen Vogel singt gut, ich befürchtete ja eigentlich so etwas wie Marek Harloff (TempEau). Jedenfalls würde er als Sänger nicht negativ auffallen, wenn er als "Newcomer" daherkommen würde.
jule
26.07.2005 - 23:49 Uhr
für jürgen vogel ist "Prolet" ja wohl das letzte wort, dass einem in den Sinn kommen kann!
habt ihr nicht "kleine haie" gesehn? naja. er singt wunderbar, die chemie zwischen den jungs stimmt perfekt. das konzert in berlin war einfach grandios.
olpe
27.07.2005 - 00:09 Uhr
@armin
tja.. wie beschreibe ich mich. ?!.. braune Haare(Haarschnitt ziemlich Marke Oasis) , 1,80 groß, schwarze Jacke mit weißem Libertines-Button ohne Kapuze oder rote adidas Trainingsjacke(orig. 70er) mit schwarzen Pulp "different class"-Button an und wahrscheinlich in Begleitung einer etwas kleineren Blondine, einem schwarzhaarigen Typen und einem schwarzhaarigem (etwas fülligerem) Mädchen und Bier in der HAnd... tja, nicht sehr gut, aber besser weiß ich grad nicht mich zu beschreiben - danach gehen wir auf jeden Fall irgendwo noch einen Heben... (was läuft denn danach im Ampere?... oder ins Atomic cafe)
Wer bis du denn?
Y.
27.07.2005 - 11:55 Uhr
Konzert gestern im Postbhf. war rundherum gelungen. Kurze Zusammenfassung

Erstmal gleich 3 "Vorbands": Hr. Uhlmann (3 Songs "Hinter all diesen Fenstern", "New York" (?), "Die Schönheit der Chance"). Hr. Wiebusch (2 Songs: "48 Stunden", "Balkon gegenüber"), Hr. Gebhardt (2 Songs (?)).

Danach Hansen Band mit 10 Songs + 2 Wiederholungen als Zugabe.

Onkel Jürgen zwischen den Songs nur am Grinsen (wobei man sich immer wieder freut, was für einen guten Zahnarzt man selbst doch hat ;o) Musikalisch das ganze natürlich (bei der Bandkonstellation) im Grand Hotel-Style gehalten. Man kann teilweise echt erkennen welcher Song aus der Feder von Thees und welcher von Marcus stammt. Einige Tracks würde sich m.E. auch ganz gut im Tomte- bzw. Kettcar-Programm machen. Stimmlich erinnerte mich Jürgen teilweise auch an Thees (ohne dessen eigenwillige Mimik). Waren schöne Sachen bei - freu mich schon auf Album und Film.

...und dann noch Fr. Makatsch und Hr. Lukas im Publikum gesichtet. Was will man mehr?!

Gruß.
Elwood
27.07.2005 - 12:33 Uhr
da fällt mir nur ein wort zu ein: neid...
Armin
27.07.2005 - 12:45 Uhr
Tja, ich bin halt der Armin. Verwahrloste Haare mit rausgewachsener Blondierung. Kleiderwahl noch nicht klar.
Y.
27.07.2005 - 14:13 Uhr
ick nochmal:

der erste song von thees heisst natürlich "du bist den ganzen weg gerannt". der zweite heisst dafür wirklich "new york" [ohne (?) ;o)]. einer der songs von felix gebhard könnte "hope that you can stay" geheissen haben. der is jedenfalls auf seiner hp www.homeofthelame.com downloadbar.

Gruß.
Dani
27.07.2005 - 16:51 Uhr
Hallo! War gestern auch auf dem Konzert in Berlin und muss sagen, dass gerade die Konversationen zwischen den Jungs zwischen den einzelnen Liedern herrlich waren! Thees hat zugegeben unbedingt mit dem ButAlive!-Sänger einmal in derselben Band spielen zu wollen und Jürgen V. hat ausgeplaudert, dass er WhiteRussian für ein Milchmixgetränk gehalten hat...Außerdem hat er sich über die Vorzüge eines Mikroständers ausgelassen, an dem man sich festhalten kann, wenn man langsam aber sicher immer betrunkener wird. Und als Laie auf dem Gebiet Musik, hat das ja alles gaanz viel mit Technik zu tun, nicht nur so mit rumklimpern...Das hat ihn beeindruckt...so wie mich seine Stimme, die aber oft von links(Marcus) oder rechts (Thees) unterstützt wurde...Aber die eigentliche Überraschung des Abends war doch der Bassist Felix als "Vorband", oder? Klasse Stimme und klasse Songs!!! Gruß an alle! Dani

Seite: 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Antworten

Dein Name:
Deine Nachricht: